[Effekt] Dunlop Buddy Guy Signature Wah Wah (Crybaby BG95) inkl. Video

  • Ersteller Schwarzblut
  • Erstellt am
Schwarzblut
Schwarzblut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.18
Registriert
27.05.06
Beiträge
1.673
Kekse
4.568
Ort
Potsdam
Review Dunlop Buddy Guy Signature Wah Wah (Crybaby BG95)

front.jpg
rear.jpg


Optik, Handling und Funktionen

Zeitlos sexy ist eine gute Beschreibung für Buddy Guys kultiges Polka Dot Design. Für Kenner ist selbstverständlich, dass sein Signature Wah Wah eben diese Optik ziert. Es handelt sich hier um schwarz-weißen Hochglanzlack. Das Design sollte also roadtauglich sein. Gleiches gilt für das Wah Wah an sich. Wer schon mal ein Crybaby in der Hand hatte, weiß, dass es auch gerne an der Eingangstür gelagert werden kann, um eventuelle Störenfriede abzuwehren. Das Teil ist nicht nur gebaut wie ein Panzer, sondern würde auch ansonsten eine prima Mordwaffe abgeben.
Die Unterseite ist mit einer Beschreibung und einem Abbild Buddy Guys bedruckt. Daneben befindet sich das Batteriefach, welches werkzeuglos zu öffnen ist. Betrieb über ein 9V Netzteil ist ebenfalls möglich. Das Wah Wah steht auf vier soliden Gummifüßen. Ein Wegrutschen ist sehr unwahrscheinlich, vielleicht auf einer Schotterpiste oder Eiskunstlaufbahn. Gleiches gilt für den eigenen Fuß. On Top ist nämlich eine Gummiplatte mit Buddy Guy Signatur verklebt.
Aber was abgesehen von der Optik macht dieses Wah Wah so besonders und über 200 € teuer? Zuerst einmal ist eine originale Fasel Induktor-Spule verbaut. Dazu kommen zwei schaltbare Modi, welche mit einem kleinen Kickschalter am rechten Rand gewechselt werden können. Es gibt den typischen Buddy Guy Sound und eine tiefere Variante. On/Off und Modus werden durch verschiedene LEDs am Rand angezeigt. Naja ehrlich gesagt war es das auch schon an Herausstellungsmerkmalen.
Das Handling ist Crybaby typisch einfach richtig. Der Bewegungsumfang ist recht klein, das Wah Wah leicht zu bewegen und das Waka Waka kommt an der optimalen Position. I like. Aber das hilft alles nicht, wenn das Ding nicht klingt.


Sound

Allgemein

Gleich als Erstes fällt der kräftige Output auf. Wah an bedeutet quasi direkt Soloboost. Diese Tatsache hat seine Vor- und Nachteile. In meinem Fall verzerrte der Amp im Cleankanal sehr spitz und unschön. Selbst nachdem ich das Gain auf ein Mindestmaß reduziert hatte, musste ich noch an der Gitarre nachregeln und dass, obwohl ich nur einen P90 genutzt habe. Ganz Clean scheint der Boost also nicht zu sein. Umso besser setzt sich das Wah Wah allerdings bei verzerrten Sounds durch. Definitiv ein Geheimtipp für die Metalecke.
Aber egal in welchem Kanal, das Crybaby verleitet zum Melodiespiel. Der Sound ist in beiden Modi sehr fett und mittenreich abgestimmt. Verzerrte vollständige Akkorde können dadurch etwas verwaschen klingen. Dafür ertönen die Diskantsaiten angenehm voll.
Beim Wah Wah Effekt wandert ja mit Bewegung des Pedals eine kurvige Anhebung durch den Frequenzverlauf. Diese Anhebung ist beim Buddy Guy Crybaby sehr ausgeprägt. Ich spiele einen sehr mittigen Sound und durch die starke Anhebung ist der typische Sweetspot sehr präsent. Für den ein oder anderen könnte das etwas störend wirken. Man hört es auch direkt beim ersten Sample. Für Feedbacksounds oder feststehende Wah Wah Sounds ist diese starke Präsenz allerdings von Vorteil.


Unterschied zwischen BG und DEEP

Die Grundcharakteristik der beiden Modi ist identisch. Ich denke, dass sich hier nur der Bereich, in dem die Anhebung wandert, etwas nach unten verschiebt. Dadurch kann auf der einen Seite ein dunklerer Ton erzeugt werden, der sich besonders für dicke Riffs auf den tiefen Saiten eignet. Auf der anderen Seite macht der DEEP Modus das Wah Wah auch 7-Saiter tauglich. Es handelt sich also wirklich um zwei gut klingende Sounds. Oft nutzt man schlussendlich doch nur eine Einstellung. In diesem Fall lohnt sich aber das Geschalte.


Sample


Gitarre: Framus Panthera Pro SE 2008
Amp: Framus Dragon
Box: Framus 2x12 mit V30s
Mikro: Shure SM57 (manchmal ganz schön kratzbürstig)


Für wen ist dieses spezielle Crybaby geeignet?

Das Buddy Guy Wah Wah ist tatsächlich das teuerste Signature Crybaby. Es ist also nur dann zu empfehlen, wenn man sich mal etwas Besonderes leisten möchte/kann. Klanglich ist es definitiv mehr für Leadgitarristen geeignet. Die Melodien klingen schon wirklich fett und der Boost ist dann ebenfalls mehr Vorteil als Nachteil. Für chillige Ambientsounds ist es nur mit sehr leistungsarmen Tonabnehmern und runtergeregeltem Volume zu gebrauchen. Abgesehen von vollständigen Akkorden, welche die E- oder H-Saite einschließen, ist das Buddy Guy Wah Wah dafür absolut metaltauglich.


Ich freu mich immer über ein Like (hier oder bei youtube), wenn euch mein Review gefallen hat. Bei Fragen wie immer einfach fragen.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben