[Effekt] MOOER Spark Compressor

von unixbook, 28.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. unixbook

    unixbook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    14.157
    Erstellt: 28.12.16   #1
    MOOER Spark Compressor



    Bei dem MOOER Park Compressor handelt es sich um einen linear arbeitenden optischen Kompressor. Damit, und durch sein besonders kleines Baumaß wurde er für mich interessant, sollte er sich doch aufgrund der Linearität auch für akustische Gitarren eignen. Auf meinem kleinen Akustikboard hatte ich kaum noch Platz, vermisste jedoch noch einen passenden Effekt dieser Gattung.

    Auf der Oberseite findet man lediglich einen mittig angebrachten Fußschalter, der den Effekt an- und ausschaltet. An der Stirnseite finden sich zwei kleine Potis, an denen man den Grad der Kompression und die Ausgangslautstärke einstellen kann, ein Tastschalter zur Aktivierung des Bright-Modus, die 6,3 mm Mono-Klinkenbuchsen als Ein- und Ausgänge, sowie ein 9 V DC Netzanschluss (minus innen). Das Gerät verlangt nach 50 mA. Batteriebetrieb ist bei diesem Pedal nicht möglich. Ein Netzteil gehört nicht mit zum Lieferumfang.

    Das Gerät ist aus Metall und macht einen stabilen Eindruck.

    Klanglich gefällt mir das Pedal gut. Die Kompression ist bis zur 12-Uhr-Stellung des Potis wirksam und dennoch eher subtil, was insbesondere für akustische Gitarren von Vorteil ist. Ab 14 Uhr wird der Effekt deutlicher hörbar, und dann für mein Empfinden für die akustische Gitarre eher suboptimal. Typisches Kompressorpumpen ist erst ab ca. 15 Uhr wahrnehmbar. Der Bright-Modus erzeugt einen etwas helleren Ton und fügt der Kompression mehr Dynamik zu. Auch dies passt imho gut zu akustischen Gitarren.

    FullSizeRender-3.jpg

    Ob das Pedal aktiviert ist, kann man gut an der beleuchteten Scheibe rund um den Fußschalter sowie an den beleuchteten Potis erkennen, aber aufgrund der an der Stirnseite angebrachten Potis ist ein Ablesen der Einstellungen kaum möglich. Hier muss man nach Gehör vorgehen.

    FullSizeRender-2.jpg

    Gut finde ich, dass das zum Befestigen auf einem Pedalboard nötige Häkchenband mit zum Lieferumfang gehört. Das sollte eigentlich bei allen Pedalen Standart sein, handelt es sich doch um die verbreitetste Befestigungsmethode.

    FullSizeRender-1.jpg

    Die für den Park Compressor aufgerufenen 79 € halte ich für einen nicht besonders günstigen aber fairen Preis.

    Produktinformation des Herstellers: http://www.mooeraudio.com/?product/201409194613.html
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping