EHX LBM + Boss OC2 = Brummen wech?!

von Howard.the.Harp, 26.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Howard.the.Harp

    Howard.the.Harp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.17
    Zuletzt hier:
    14.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.17   #1
    Habe die Ehre!

    auf der ein oder anderen Suche nach Antworten bin ich immer wieder auf die Forum gestoßen, daher habe ich heute entschlossen mich anzumelden! Und nun habe ich gleich die erste Frage bzg. erste Beobachtung...

    Ich selbe spiele Blues Harp über einen VOX AC15 mit diversen analogen Effektgeräten. Meine Hassliebe ist ein EHX Little Big Muff von 1977. Eigentlich mit Harp via Mic/Amp unspielbar, so bei mir zumindest. Habe vieles probiert, um die Pfeifkonzerte in den Griff zu kriegen, von Noise Gate über Buffer/Booster und EQ. Meine letzte und aktuelle Lösung ist an und für sich recht akzeptabel. Ich schleife den LBM über eine A/B/Y Box in meinem Normalen Input am Amp. Jetzt habe ich nur noch ein Brummen bzw. das Weiße Rauschen drauf. Nicht schön aber selten.

    Soweit der Ausgangspunkt! Beim Rumspielen mit meinem neuen (alten) Boss OC-2 Octave Pedal habe ich es einfach mal vor den LBM gepackt und zu dem Octave-Effekt war plötzlich das Rauschen weg. Wenn ich also die zwei Octave-Potis komplett runter drehe und den DirectSound-Poti (Mix) auf 100% Input-Signal habe ich den LBM Sound ohne Rauschen!

    Geiler Scheiß, aber warum?
    Hängt das mit dem Octave-Effekt ansich zusammen?
    Oder ist im OC-2 ein Bauteil, dass gewisses Rauschen unterdrückt? (Wenn ja, welches könnte das sein?)

    Wäre cool, wenn ich mit Euch auch die Lösung kommen könnte!

    Ein freundliches Servus

    H.t.H
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    10.488
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.185
    Kekse:
    53.502
    Erstellt: 28.02.17   #2
    Moinsen!

    Wie wäre es denn, wenn du die Munti rein einspielst um dann hinterher den Effektregen so einzubauen, wie du es haben willst? Macht sich sowieso immer besser, wenn man clean eingespielte Spuren hat. Außerdem kann man ja vielleicht auch einige Dinge mit Plugins besser hin bekommen, als wenn man sich diese ganze Analogkette vor der DAW ans Bein bindet!
    Wenn es aber unbedingt analog sein soll, würde ich in dem Fall auf das klassische Reamping von den Gitarren setzen.

    Da kannst du ja dann auch deine Kette wiederum anders aufbauen und vielleicht ist damit dann auch die Brummschleife weg. Ansonsten würde ich mal versuchen das ganze Gedönst galvanisch zu trennen indem du eine Isolationbox dazwischen hängst.

    Greets Wolle
     
  3. Howard.the.Harp

    Howard.the.Harp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.17
    Zuletzt hier:
    14.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.02.17   #3
    Ach verdammt, ich bin ins falsche Forum gerutscht, sorry. Mir geht es um die Bodentreter an sich, dachte an Effektgeräte unter Gitarren. Jetzt weiß ich nur nicht, wie ich meinen Thread verschieben kann?!

    Aber trotzdem danke Wolle! Vom Recording-Gesichtspunkt hast natürlich voll kommen recht. Das A und O ist eine sauber Originalspur. In meinem Fall will ich eben mein Ursprungssignal (vom Amp) mit dem Effekt(gerät) bearbeiten. Klappt natürlich mit anderen Effektpedalen wunderbar, aber der Little Big Muff ist halt, sagen wir, was besonderes in dieser Hinsich! *g*
     
  4. Exebeche

    Exebeche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    715
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 11.03.17   #4
    Hallo,

    ich würde darauf tippen, dass der Buffer im OC2 dafür sorgt. Funktioniert es auch wenn der OC2 im Bypass ist?

    Gruß, Fabian.
     
  5. Howard.the.Harp

    Howard.the.Harp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.17
    Zuletzt hier:
    14.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.17   #5
    Danke Fabian, das klingt nachvollziehbar. Im Bypass funktioniert es nicht mehr, da wird der LBM wieder zickig. Werde mal einen reinen Buffer versuchen, ob das Phänomen bestehen bleibt.
     
  6. Exebeche

    Exebeche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    715
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 17.03.17   #6
    Eigenartig - habe mir nochmal die Schaltung angeschaut, es ändert sich im Bypass nichts an den Eingangs- und Ausgangsparametern (verglichen mit aktiviertem Effekt). Damit bin ich ratlos - außer dein OC2 ist modifiziert, True Bypass per Relais vielleicht, das wäre die einzige Möglichkeit, die nach meinem technischen Verständnis Sinn ergibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping