Eigene Musik & Text

von Open the Eyes, 12.08.10.

  1. Open the Eyes

    Open the Eyes Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.09
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    279
    Ort:
    hier
    Kekse:
    612
    Erstellt: 12.08.10   #1
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    13.539
    Kekse:
    72.731
    Erstellt: 12.08.10   #2
    Hi OTE,

    zunächst 1: Ist das ne Art Demo oder soll das als fertig und abgemischt betrachtet werden?

    zunächst 2: Gefällt mir ganz gut, fängt schön und spannungsreich an, entwickelt dann drive und grooved einen mit - kann aber imho die Spannung nicht bis zum Schluß halten - auch weil das durchgehende drum dann doch ne art endlosschleife bildet und sich bis auf zwei Soloeinlagen dynamisch nicht wirklich viel tut ...

    Beim Text ist mir nix wirklich aufgefallen - allerdings solltest Du den Text dann gesondert posten, wenn Du dazu Feedback haben möchtest ...

    Bezüglich des Gesangs kommt es mir so vor als würdest Du in Höhen getrieben, die Deiner Stimme nicht wirklich gut bekommen ... hast Du es mal etwas tiefer probiert - also mal runtertransponiert? Hall oder sowas käme bestimmt auch ganz gut - es scheint mir alles etwas zu trocken zu sein ...

    Lohnt sich aber auf jeden Fall dran zu bleiben, meiner Meinung nach!

    x-Riff
     
  3. Open the Eyes

    Open the Eyes Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.09
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    279
    Ort:
    hier
    Kekse:
    612
    Erstellt: 12.08.10   #3
    Hallo X-Riff

    Erstmal Danke fuer dein Interesse.

    Zu.1 : Das ist ein vor Demo, und mehr wie ein Demo schaffe ich mit meinem Studio knowhow und equipment sowieso nicht, aber das reicht mir auch erstmal.

    Zu.2 : Freud mich Natuerlich das es dir gefaellt, bis auf die endlosschleife, Leider bin ich kein Drummer, aber du hast recht, ich finde auch das das Drum beim Gitarren Solo dynamischer spielen sollte, das macht das Stueck bestimmt Interessanter, wenn du das meinen solltest ?

    Das mit dem transponieren habe ich schon probiert und es sagt meinem geschmack garnicht so zu .

    Viele Gruesse

    OTE
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    13.539
    Kekse:
    72.731
    Erstellt: 12.08.10   #4
    Yu - alles klar.

    Drums sind recht aufwändig zu programmieren - falls Du das mit Deinem Programm/Deiner Software überhaupt kannst.
    Ja - ich meinte einfach mehr Abwechslung und Dynamik vom drum her - wie halt ein menschlicher drummer auch mal die betonungen wechseln würde, mal mehr mal weniger machen, ab und zu mal ein Becken und auch mal den snare-wirbel weglassen ...

    Beim Gesang mische ich mich nicht ein - das war einfach mein Eindruck beim Hören ...

    x-Riff
     
  5. Open the Eyes

    Open the Eyes Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.09
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    279
    Ort:
    hier
    Kekse:
    612
    Erstellt: 12.08.10   #5
    Hi meine Software macht da schon mit ( Sonar 8.5 Producer ) nur ich mache da leider nicht immer mit, naja ich beisse mich halt als nicht Drummer so durch das Volle Programm, aber ich versuche es mal mit mehr Abwechslung und Dynamik OK.

    Danke fuer den Tipp

    OTE
     
  6. Jesse Dark

    Jesse Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.09
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    145
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #6
    Hi,

    deine Quali kenne ich ja bereits. Gefallen tut sie mir auch. Deswegen geh ich mal weniger auf die Musik ein. Das einzige, was man bei diesen Track wirklich nochmal machen könnte, wäre wirklich die Drums. Dass da überhaupt nix passiert ruiniert echt einiges.

    Zum Gesang... Ohne das böse zu meinen, aber das kannste doch besser!;) Da die gewählte Tonhöhe der Melodie wieder so hoch ist, würde ich den Klang deiner Stimme, bei diesem, wir auch beim vorherigen Songbeispiel so langsam als Stil ansehen. Bzw. Solltest du es so verkaufen. Das einzige Problem was da nur, meines Erachtens, im Weg steht: Aktuell hört sichs echt abundzu zu sehr nach Katzengejammer an. Das liegt aber weniger an der Tonhöhe oder der schon mal als "gequält" bezeichneten Stimme, sondern wie du die Töne singst...

    Fast jedem Ton den du singst, näherst du dich erstmal von unten. Also in SLOW MO - Du fängst an den Ton zu singen und startest mit der Tonhöhe 1 - 3 Noten unter der korrekten Note. Da du weißt wo der Ton eigtl. sitzen soll, korregierst du den Ton dann langsam bis es passt. Ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen bzw. verstehst was ich meine. Durch diese Technik hast du fast bei jedem Ton oder bei jeder Silbe so eine Art Fahrstuhl zur korrekten Note eingebaut. Hinundwieder setzt du ein Wort sogar damit ab, dass du am Ende einer Zeile auch noch wieder vom richtigen Ton ein Stückweit nach unten fährst. DAS, auf die Dauer gesehen, hört sich dann dem entsprechend wie Katzengejammer an.

    Da gäbe es nun 2 Möglichkeiten. Entweder du machst es bewusst. Dann würde ich dir raten. Hör auf!:D Sing die Töne ruhig richtig von vorne bis hinten. ODER ABER...

    Das Problem liegt daran, dass deine Gehör/Stimme Koordination noch nicht richtig funktioniert. Ähnlich wie die Hand/Auge Koordination müsstest du dann so lange üben bis der geworfene Ball immer ins Netz geht. Bzw. in diesem Fall - jeder Ton den du singen willst, auf Anhieb passt. Das ist wirklich reine Trainingssache.

    LG
     
  7. Open the Eyes

    Open the Eyes Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.09
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    279
    Ort:
    hier
    Kekse:
    612
    Erstellt: 14.08.10   #7
mapping