Eigentlich banal, aber aus welcher Hörposition Amp einstellen ;)

von Andreas Gerhard, 13.02.07.

  1. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.02.07   #1
    Moin moin,
    ich habe mir jetzt schon öfter darüber gedanken gemacht, wo ein Amp gut klingen sollte.

    Das ist mal definitiv nicht auf Ohrhöhe bei mir, da die Speaker bei einer geschlossenen 4x12er da unten dran vorbeistrahlen. Aber ist es direkt vor dem Speaker? Ich habe einfach keine Vorstellung, wie sich der Sound dort anhören muss, damit er wenn er mit einem Mikro abgenommen wird auch ordentlich klingt ohne zu sägen.

    Hinzu kommt noch, dass nicht jeder Mischer das Mikrofon gleich platziert, die gängiste Variante wird wohl "irgndwo zwischen Rand und der Mitte" sein *gg*

    Vielleicht kann mir da ja jemand mal nen schlaufen Tipp geben =)

    Gruß
    Andy

    PS: Mich wunderts, dass dieses Thema noch nicht groß angeschnitten wurde ...
     
  2. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 13.02.07   #2
    Also wenn du ihn mit Mikro abnimmst und über die PA laufen lässt, dann würde ich mich einfach mal dahin stellen, wo auch die PA hinstrahlt, sprich, wo das Publikum später steht - Genau da sollte er am besten klingen ;)

    "Kopf vor die Box halten" ist halt immer etwas problematisch, wenns lauter wird ^^
    Aber eigentlich genau da kommt auch das Micro hin, nämlich vor einen der Speaker (ist ja auch logisch).

    Ansonsten würde ich sagen, wenn deine 4x12er abgewinkelt ist, sollte es eigentlich reichen, wenn du ein Stück zurücktrittst, um den Sound zu überprüfen, dann sollte das schon klappen.

    Soll es denn für einen Gig sein, Probe oder Recording?
     
  3. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.02.07   #3
    es geht mir hier prinzipiell um Gigs, wenn der Amp abgenommen wird :)
    und genau darum ging es mir, wenn man den Amp etwas lauter stehen hat ist es direkt vor dem Speaker einfach nicht erträglich, weil die Ohren an sich ja schon quasi verzerren und es einfach durch die Lautstärke schon kreischend ist, mit einem Mikrofon hat man das ja nicht so in dem Maße
     
  4. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 13.02.07   #4
    Gitarrenmikros sind eben auf Gitarren abgestimmt. Nen Mischpult hat auch EQs... wenn der Sound zu kratzig ist, dann dürfte dass wohl der Mischer hören und am Mischpult Höhen rausnehmen und ggf. den Gitarristen bitten am Amp etwas zurückzudrehen
     
  5. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 13.02.07   #5
    Eben. Also am besten Amp so einstellen, dass du einen guten Sound auf der Bühne hast, dann kommt im Normalfall auch was recht gutes über's Micro.
    Du kannst dich aber auch wie gesagt einfach mal selbst vor die Bühne stellen (entweder langes Kabel oder Bandkollege spielt deine Klampfe) wenn du sichergehen willst, dass da "dein Sound" ankommt, ansonsten bekommen das die Mischleute schon alleine hin :great:
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.02.07   #6
    aus eigener erfahrung kann ich dir nur sagen:

    stell den amp aus der entfernung ein, die du auf der bühne auch zum amp hast...
    es gibt nix schlimmeres, als einen meter davorzustehen, der sound ist gut
    und deinen bandkollegen nen meter weiter pustets durch die wand...

    probier deine einstellungen immer wieder von ein paar metern entfernung aus
    ist teilweise faszinierend wie der sound aus 1m, 2m, 3m, und 4m so klingt ;)

    und wie´s dann über die pa kommt kannste auch leicht rausfinden...
    mikro davor und über die anlage in eurem proberaum spielen, das gibt zumindest schonmal anhaltspunkte
     
Die Seite wird geladen...

mapping