Ein BLUES ...

von turko, 15.07.19.

Sponsored by
Casio
  1. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    3.765
    Zustimmungen:
    1.214
    Kekse:
    12.773
    Erstellt: 15.07.19   #1
    … von Dave Grusin (Ray´s Blues), den ich mir am Wochenende abgehört und geübt/eingespielt habe, als Fortsetzung meiner
    hier schon begonnenen "Studien" zu Dave Grusin … :)

    Viel Spaß damit hoffentlich,

    Thomas

    https://soundcloud.com/dabbler-1/rays-blues
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. jazzundso

    jazzundso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.14
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 16.07.19   #2
    Cool! Super gespielt, gefällt mir. Gutes Timing. Vorallem, wenn es double time wird. Macht Spaß, zu hören.

    Worauf hast du das gespielt?
     
  3. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    3.765
    Zustimmungen:
    1.214
    Kekse:
    12.773
    Erstellt: 16.07.19   #3
    Danke für Deine Reaktion !

    Das ist eine Midi-Aufnahme, eingespielt auf meinem Midikeyboard (Yamaha P250), wiedergegeben mit einem 0-8-15-Onboardsound meiner Cubase-Version (heißt etwa "Grand Piano Jazz" ?).

    Thomas
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. jazzundso

    jazzundso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.14
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 16.07.19   #4
    Cool. Ist das der beste Sound, den du hast? Wenn ja, würd sich das evtl. lohnen, das mal mit nem teureren Plugin laufen zu lassen. Also ich finde, es klingt gut, aber vielleicht geht da noch was :-) Würd mich interessieren, wie es dann klingt.

    Wenn du Lust hast, könnt ich's mal über Keyscape oder Best Service Vintage D oder NI Noire abspielen lassen bei Gelegenheit.
     
  5. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    3.765
    Zustimmungen:
    1.214
    Kekse:
    12.773
    Erstellt: 16.07.19   #5
    Ja, momentan ist das alles, was ich aufbieten kann. Mein gutes Vst-Piano („The Grand“ von Steinberg) funktioniert auf meinem jetzigen Cubase-System leider nicht mehr (32-bit VS 64-bit), sodass iich derzeit auf die Cibase-Onboard-Stangenware zurückgreifen muss, bis ich mir mal ein neues Vst-Piano leiste.

    Thomas
     
  6. Dromeus

    Dromeus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.10
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Bad Krozingen
    Zustimmungen:
    239
    Kekse:
    1.944
    Erstellt: 17.07.19   #6
    Prima gespielt :great:. Ich finde, man merkt, dass du das erst vor kurzem eingeübt hast. Es klingt noch ein wenig bemüht, es fehlt etwas die Lässigkeit, und damit groovet es noch nicht so ganz. Wenn du das Stück aber regelmäßig pflegst, kommt das sicher noch. In diesem Sinne: weiter so :great:.

    Falls du noch andere 32bit VSTs hast, würden sich die paar EURinchen für jBridge lohnen https://jstuff.wordpress.com/jbridge/.

    PS: Andere "Studien" von dir zu Grusin habe ich nicht gefunden, was habe ich verpasst?
     
  7. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    3.765
    Zustimmungen:
    1.214
    Kekse:
    12.773
    Erstellt: 17.07.19   #7
    Die fehlende Relaxtheit und Lässigkeit kommt (meiner Einschätzung nach) vor allem daher, daß dieses VSt-Piano bei wechselnden Velocitywerten nicht sehr elegant reagiert. Da sind bei bestimmten Werten direkte Klang-Sprünge d´rin … Im Endeffekt führt das dazu, dass viele Töne einfach nicht zu den vorhergehenden oder nachfolgenden Tönen dazupassen, was den Klang/Velocity betrifft, und das wiederum bewirkt oft einen fehlenden "Fluß" der Musik, und den relativen Steifigkeitseindruck.
    Zumindest ist das meine Einschätzung ...

    Vielen Dank für den Tipp "jbridge". Kannte ich nicht, und werde ich gleich mal testen … :)

    https://www.musiker-board.de/threads/piano-cover-jazz.692797/

    LG
    Thomas
     
Die Seite wird geladen...

mapping