Einschätzung Peavey Hisys4XT (bzw. RX)

von jamakasi, 03.03.08.

  1. jamakasi

    jamakasi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #1
    hallo.

    die infos hierzu vorweg: ich besitze zwei von diesen boxen schon seit gut 10 jahren. sie sind aus sicht eines professionellen verleihers/beschallers nicht der oberwahnsinn, das ist mir klar. :)

    irgendwie hab ich mich technisch gesehn bis zum jetzigen zeitpunkt noch nie richtig mit den boxen beschäftigt. was ich weiss: sie sind relativ groß und relativ schwer. ;)

    als ich damals angefangen habe musik zu machen, war die vorgabe an den verkäufer: bin laie, hab keine ahnung & nicht unmengen an geld, bitte einfache "günstige machen-viel-mit"-boxen, mit denen man ca. 150 leute in nem club mit rockmusik beschallen kann.

    jetzt habe ich folgende infos zu den boxen gefunden:

    klick (hier die RX version, gitter sieht bei meinen boxen anders aus) + klick (bis je zur hisys 4 box runterscrollen)

    es ist also quasi ne 2x 15" membran box mit nem cd-horn für die höhen. wie ist die box also genau einzustufen ? altehrwürdige 3-wege-fullrange-box ? möchte-gerne-alles-in-ne-box-packen-kompromiss ?

    eigentlich wollte ich mich zwecks erweiterung daran machen, mich nach passenden subwoofern aus der serie umzuschaun. doch möcht ich erstmal kapieren, in wieweit die box einzustufen ist. ist das quasi die mitten- und höheneinheit von ner komplett pa, wo dann "eigenltich" für eine komplette frequenzwiedergabe noch ein subwoofer drangehört ?

    was war die idee von peavey hinter diesen boxen (2 15er membranen reinzupacken,etc. ) ? ich bin mir sicher, nach dem was ich hier im forum alles gelesen habe, dass es heutzutage weitaus leichtere und kleiner boxen mit nur einer 15er membran gibt, die wirkungsgradtechnisch besser sind, oder ?

    vielen dank schon einmal für jede weiter info.

    gruß
    manu
     
Die Seite wird geladen...

mapping