Einstellungen Effektgerät TC M2000

  • Ersteller willi26111975
  • Erstellt am

willi26111975
willi26111975
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.22
Registriert
29.04.07
Beiträge
260
Kekse
0
Hallo liebes Forum,
wir sind eine Tanz und Partyband und ab und zu auf den kleinen Bühnen dieser Welt unterwegs. Leider geht es uns wie vielen Bands und haben keinen Tontechniker bei Live Auftritten dabei und müssen und selber abmischen. Und darin leider auch keine Profis. Wir arbeiten mit dem Effektgerät TC Electronics M2000 für die Gesänge. Leider sind unsere Einstellungen aufgrund eines Ausfalls der Backup Batterie weg.

Nun zu meiner Frage: Wer hätte für uns einen Tipp um eine gute Líve Abmischung mit den 2 Effektprozessoren hinzubekommen?
Ich glaube davor hatten wir einen Hall und Doppler eingestellt. Für Tipps und Anregungen wären wir Euch super dankbar. Am besten falls Ihr das habt, direkt die entsprechend Einstellungen hier uns reinschreiben.

Vielen Dank
Stephan
 
Eigenschaft
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
7.848
Kekse
49.029
Ort
Gratkorn
Ist wenigstens jetzt schon mal die Batterie getauscht? Denn sonst hast du das Problem gleich wieder.

Wie du das genau hin bekommst, ist halt eine Frage wie du den TC in dein System eingebunden hast. Ich verwendete meinen (der inzwischen durch einen M3000 abgelöst wurde, aber dort habe ich ein vergleichbares Setup) gerne mit zwei Mono-Eingängen auf die beiden Engines und habe da auf der Engine 1 einen Vocal Hall und auf der Engine 2 ein Tempo-Delay verwendet.
Der Hall war in der Regel eine Plate (So in der Liga Medium Gold Plate) mit einer Hallzeit von ca 2,5 bis 3,5 Sekunden und einer Predelay-Zeit von 80-100ms (dadurch hat der Text noch genug Platz und die Stimme bleibt vorne). Ich habe aber gerne auch schon einen eher dezenten Hall, der zwar Räumlichkeit schafft aber nicht so vordergründig als Halleffekt erkennbar ist. Der Rest der Parameter ist dann eher schon wieder sehr individuell, ich spiele da gerne auch mal von Song zu Song herum.
Das Delay ist meist so auf das Tempo des Songs angepasst (1/8 Delay) mit so ca 30% Feedback. Das mische ich dann gerne dezent dazu wenn ich einen Halleffekt brauche, da man bei der richtigen Einstellung das Delay an sich nicht erkennt. Wenn es notwendig ist, dann wird schon ein längeres Tempo-Delay ausgepackt um da oder dort einen echt großen Effekt zu erzeugen. Das mach ich aber selten in der Show um den Effekt nicht abzunutzen.
Das ganze fahre ich entweder über zwei Auxwege an, oder, wenn bei einem analogen Pult zu wenige Auxwege da sind, auch schon mal das Delay über die Subgruppe.
So mache ich das in der Regel. Keine Ahnung ob dir das weiter hilft. Du musst halt mal wieder etwas mit den Presets aus dem ROM anfangen herumzuspielen um da wieder eine Ausgangsbasis für deine Effekte zu erhalten.
 
willi26111975
willi26111975
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.22
Registriert
29.04.07
Beiträge
260
Kekse
0
Danke für die sehr ausführliche Antwort! :)
Wir werden das am Freitag in der Bandprobe probieren.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben