Eixier Saiten

von yamahapacifica, 30.08.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. yamahapacifica

    yamahapacifica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.06   #1
    Welche Erfahrungen habt ihr so mit Elixier-Saiten gemacht ? Aus was genau besteht eigentlich das Nanoweb ? Schützt das nur vor Korrosion oder stabilisiert es die Saiten auch zusätzlich, so dass sie länger besser klingen ?
     
  2. Cage

    Cage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 30.08.06   #2
    also, das nanoweb besteht aus Polytetrafluorethylen (kurz PTFE). es schützt die saiten vor korrosion und jeglichen verschmutzungen. ich denke mit stabilisierung der saite hat das nichts zu tun aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren ;). ich spiele schon seit knapp einem jahr elixir saiten und bin doch recht zufrieden mit ihnen. nach meinen erfahrungen rosten die saiten überhaupt nicht, selbst nicht die diskantsaiten. den ersten satz elixir saiten hatte ich über 2 monate drauf und es war nichtmal ein ansatz von rost dran, somit bleibt der klang so gut wie erhalten selbst über längere zeiträume. schmutz lagert sich zwar an den saiten ab, jedoch kann dieser einfach mit einem tuch restlos entfernt werden. elixir saiten klingen wegen der bespannung nicht ganz so brilliant und höhenlastig wie andere NEUE saiten. sie klingen gleich am anfang schon "eingespielt". dafür bleibt dieser zustand aber sehr lange erhalten, nicht wie bei vielen anderen saiten. trotz allem wechsle ich meine saiten jeden monat einmal, jedoch nur aus dem grund, dass die bundstäbchen nach einer zeit doh ihre spuren an den saiten hinterlassen. das wirkt sich dann so aus, dass man beim benden ein kratzen spürt, was sich nicht angenehm aufs spielen auswirkt und auch nicht gut für die bundstäbchen ist. nach einer bestimmen zeit kann es auch passieren, dass an den basssaiten das nanoweb etwas "zerbröselt", meist passiert das dann an den bundstäbchen bzw. dort wo man mit dem plektrum anschlägt. nach meiner erfahrung passiert das jedoch nicht vor einem monat spielzeit, kommt natürlich immer drauf an wie lange du spielst und wie hart du anschlägst. die basssaiten fühlen sich auch "rutschiger" an als normale saiten durch das nanoweb. an könte vielleicht sagen es fühlt sich so an als ob man sich vor dem spielen die hände eingecremt hat. dadurch werden die rutschgeräusche minimaler und sliden wird meiner meinung nach auch einfacher. also an und für sich sehr gute saiten, und wenn man sie nicht so oft wechselt ist der hohe preis auch wieder gerechtfertigt. da musst du aber selbst sehen wie oft du dann wechselst. mich persönlich stört das kratzen extrem und deswegen müssen sie halt runter nach einem monat.

    Gruß Cage :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 30.08.06   #3
    hmm also ich hab jetzt so nen satz auf meiner sg und hab damit schon zwei gigs und mehrere proben hinter mir.
    normalerweiße spanne ich vor jedem gig neue saiten rauf (da ich nen sehr kräftigen anschlag habe und mir relativ schnell die saiten reißen).
    aber die halten schon verdammt gut!

    ich glaub ich bleib bei denen, vom sound her gefallen sie mir auch sehr gut eigentlich.
     
  4. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 30.08.06   #4
    ..kann mich Cage anschließen.

    ich nutze sie auch seit ca. nem halben jahr, und will eigentlich nix anderes mehr spielen.

    rost nicht vorhanden, verschmutzung deutlich geringer als bei anderen saiten, wirklich deutlich.

    bespielbarkeit 1A, vor allem slides gehen sehr schön von der hand. wenn man allerdings wieder auf "normale" saiten umsteigt, kommen die einem ziemlich bremsig vor.
    für mich ist der unterschied ähnlich, wie von nem lackierten gitarrenhals, zu einem mit natural bzw. satin finish, wenn ihr versteht was ich meine. ;)

    ich wechsle ca. alle 2 monate, danach merkt man doch schon nen unterschied, auch wenn sie noch nicht so verspielt sind, wie normale saiten.
     
  5. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 30.08.06   #5
    Hhm, also ich hab keine so guten Erfahrungen mit den Elixir-Saiten gemacht.

    ( Mag aber damit zusammen hängen, dass ich die als ziemlicher Anfänger mal gespielt hatte ;) )


    Die haben bei mir nicht wesentlich länger gehalten als gewöhnliche ( jedenfalls nicht so lange, dass es den Aufpreis rechtfertigen würde ).

    Spielgefühl war auch etwas seltsam, irgendwie haben die sich leicht schmierig angefühlt.
     
  6. Mirf

    Mirf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Eschborn (nähe Frankfurt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 30.08.06   #6
    ich weiß nicht was ihr anders macht als ich, aber ich hab mir einmal elixier saiten gekauft und fand den klang extrem geil, allerdings hat sich die nanowebbeschichtung nach ca. 2 tagen spielen schon langsam verabschiedet, sprich: sie is "abgebröselt" wie Cage es sagte... nach dem diese Beschichtung mehr oder weniger weg gespielt war war der klang auch nicht mehr so dolle...

    kA ich spiel mit pick und viel rythm, also hau schon rein, aber ich hätt nicht gedacht dass die beschichtung darunter so leidet...
     
  7. yamahapacifica

    yamahapacifica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #7
    Danke für die ausführlichen Beschreibungen ! Das Nanoweb scheint von Goretex zu kommen. Es sollte also auch gegen Regen schützen --> für den nächsten August-Open-Air-Gig :D
     
  8. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 31.08.06   #8
    da hab ich genau andere erfahrungen gemacht.
    2x elixier saiten gekauft und 2x gleich beim ersten gig abgerissen.
    dann bin ich wieder auf dean markley umgestiegen.
     
  9. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 31.08.06   #9
    Habe mehrmalr Elixier Saten draufgehabt. Der Klang gefählt mir nicht wirklich. Die klingen nicht so transparent und briliant.... als ob irgenswie ein Schleier drüberliegt. Die Beschichtung nach einiger Zet ab und wird zum Schmutz dass auf den Saiten festhällt. Das letzte mal habe ich sie vor ca 3 Jahren verwendet, vielleicht haben die was geändert.... ich schwör auf Ernie Ball
    PS. da 2-3x so teuer sind wie normale, lohnt es sich meiner Meinung nach einfach die Saiten öfter zu wechseln....
     
  10. Breel

    Breel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    27.02.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.06   #10
    Ich hab neulich Elixier probiert und hatte ein sehr unkomfortables Spielgefühl. Irgendwie total rutschig... In dem Moment, in dem ich anfing mich dran zu gewöhnen, sind sie mir gerissen. Nie wieder!
    Ich spiel nur noch Gibson Vintage Reissue oder BB King Signatures.
     
  11. Cliff89

    Cliff89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Altendiez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 04.09.06   #11
    Ich hab n Problem: Und zwar sind meine Elixier Saiten seit ca. 2 Monaten auf dem K5 (ab Werk) drauf! Jetz hab ich überall gelesen, dass die mindestens 2 Monate halten. Hatte mal n Interview mit Klaus Fischer (ehemaliger TV-Total Basser) gelesen, der lässt die Dinger 2 Monate drauf bei täglicher Verwendung.

    Bei mir jetzt folgendes: Über dem Humbucker wo ich spiele wickelt sich die E-Saite (da am häufigsten angeschlagen) ganz leicht ab. Es sind nur hauchdünne Fäden. Trotzdem wollt ich mal nachhacken, ob ihr das Problem kennt? Oder ob ich gegebenfalls bei Musik-Schmidt umtauschen kann, falls es ein Materialfehler ist... :confused:

    ICH SEHE GRAD, ICH HAB MICH KOMPLETT IM FORUM GEIRRT. ICH GEHÖR ZU DEN BASSISTEN! Könnte das wer verschieben??? ;) sorry
     
  12. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 06.09.06   #12
    Hab mal auf einer Musikermesse 2 Sätze Elexirsaiten geschenkt bekommen und einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul also habe ich so bei der nächsten Gelegeneheit aufgespannt. Der Klang war für mich nicht so störend. Ich habe mich nur darüber gewundert, dass die Saiten schneller rissen als die die ich vorher hatte(Ernie Ball und D'addario). Bei beiden Sätzen ist nach ca. 1 1/2 Wochen die D-Saite gerissen
    Ich glaub das kommt auf den Stil an ob man mit den Saiten was anfangen kann oder nicht.
     
  13. T-Rex

    T-Rex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    360
    Erstellt: 16.09.06   #13
    Hab das Thema Elixier auch gerade abgeschlossen wg. Saitenreissens/D- Saite; 2x innerhalb kürzester Zeit bei verschiedenen Gitarren. Wer erhöhte Haltbarkeit braucht sollte mal Optima-Goldstrings versuchen! Die sind bei mir seit 3 Monaten auf 'ner Hohner Strat und immer noch recht brilliant (und nicht gerissen:cool:)

    SoLong
    T-Rex
     
  14. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 20.09.06   #14
    ich hab früher auch mal elixir gespielt, bis sie mir schlicht zu teuer wurden. die haltbarkeit war in meinem fall nicht wesentlich höher als bei dean markley, die ich jetzt verwende. und diese sind 3 mal so billig.
     
  15. DrSmo

    DrSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    15.06.11
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 25.09.06   #15
    Muss da das gegenteil berichten...
    habe auf meinen beiden gitarren elixier saiten drauf. auf der einen seit februar (ich spiele sie nur selten) bei der andern jetzt auch schon seit juni. sie halten wunderbar, rosten nicht, klingen geil wie am ersten tag und sind nach wie vor super glatt und eben. nix mit kanten oder so. das einzige was stört ist, dass nach einiger spielzeit (wirklich erst nach einiger) sich die beschichtung zu lösen beginnt. das bröselt dann seeeehr unschön. und an den stellen setzen die saiten dann auch rost an.
    ich persönlich werde in absehbarer zeit nix anderes mehr spielen!
     
  16. Wolfkin1992

    Wolfkin1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.12
    Zuletzt hier:
    30.04.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.12   #16
    Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich muss mich ja jetzt auch mal äußern... ^^

    Also erst mal: Jemand der sich hier wundert, dass die Saiten weniger schnell oder schneller reißen als andere Marken macht wohl was falsch. Ich meine wir reden hier über Stahlsaiten und bevor die ans Reißen gehen, sollte man sie schon zwei mal gewechselt haben:er_what:

    An sich sind es gute Saiten, auf meiner Lakewood waren sie auch serienmäßig drauf, ich hatte sie aber auch schon vorher auf meiner Garrison.
    Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt nicht, sie sind einfach zu teuer, aber trotzdem besser als andere herkömmliche Marken. Wen also der preisliche Aufschlag nicht stört, sollte sie sich holen.

    Gruß Wolfkin :-)
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping