Elacin - FILTER reinigen?

von .Jens, 18.07.06.

  1. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 18.07.06   #1
    Moin...

    Habt ihr Erfahrungen damit gemacht, wie man die Filter (nicht die Otoplastiken) der Elacin-Stöpsel nach einigen Jahren mal reinigen kann?

    Meine sind nach recht intensivem Gebrauch dann doch jetzt mal langsam irgendwie "zugesifft" (äußert sich in recht deutlichem Höhenverlust) - und in der Anleitung wird ja nun empfohlen, die Filter zum Reinigen der Plastiken zu entfernen. Also gehe ich davon aus, dass die Dinger nicht unbedingt mit Seifenlauge zu reinigen sind wie die Plastiken.

    Ich habe es schon vorsichtig mit Ethanol probiert, aber das hilft nicht wirklich.

    Also, Meinungen?
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 18.07.06   #2
    Ich habe zur Reinigung meiner Alpines einen Ultraschallreiniger zur Säuberung von Kontaktlinsen zweckentfremdet. Hat prima funktioniert - und zwar sowohl was die Otoplastiken angeht als auch die Filter.

    Ob die Elacin das durchhalten ist sicherlich auch eine Frage des Reinigungsmittels; hierbei kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Dest. Wasser ist aber bestimmt einen Versuch wert.

    EDIT Vielleicht Isopropanol ?
     
  3. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 18.07.06   #3
    Wenn ich mich recht entsinne, wurden meine Elacin mit Filter schon mal in der Hose mitgewaschen, also richtig Waschmaschine. Waren in ihrem kleinen Ledertäschschen. Soundänderung bilde ich mir manchmal eine leichte Veränderung in den Höhen ein, aber müsste ich mal mit neuen Filtern vergleichen ob da wirklich was ist. "Kaputt" sind sie jedenfalls nicht.

    Im PA-Forum schrub mal jemand, dass er sie problemlos im Ultraschallbad gereinigt hat.


    Die Plastiken selber sind ja aus einem weichem Silikon, da kann man sich ja denken was schädlich ist und was nicht.
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 18.07.06   #4
    Wenn das Problem so ähnlich ist, wie bei den kleinen Schutzkappen der Anschminkmikros MKE2, könntest Du es mit Gebissreiniger-Tabs versuchen.
    Kollegen eines befreundeten Theaters machen das, ich selbst verwende dafür Isopropanol und Druckluft aus der Dose - das ist, glaube ich, nicht so gut für Dein Problem geeignet...
     
  5. Cobi2

    Cobi2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 18.07.06   #5
    Schreib doch mal ne Mail an die Hersteller-Firma, die dürften dir am besten sagen können was die Filter vertragen und was nicht.
     
  6. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 18.07.06   #6
    Man, ich Depp. Ich hab doch mit meinen anderen Filtern verglichen, hab ja welche doppelt! :screwy: Wo ist nur mein Hirn?

    Ich bilde mir einen kleinen Unterschied ein, aber ob der durchs Waschen kam oder auch so vorkommen kann, keine Ahnung. Und mit Unterbrechung (zwangsweise durchs Wechseln) kann man aber schlecht direkt vergleichen. In der Dämpfung vermochte ich aber keinen Unterschied zu bemerken.


    P.S. Falls wer fast neue 15 dB Filter braucht, ich hab welche übrig...
     
  7. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 18.07.06   #7
    meine stimme geht an den ultraschall...
    hierzu am besten mal beim elcain/hearsafe händler oder nem hörgeräte akustiker nachfragen.. viele bieten das da an...
     
  8. .Jens

    .Jens Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 19.07.06   #8
    Jau, schonmal danke für die Tipps.

    Ich werde es mal mit dem Ultraschallbad versuchen, und falls das nicht klappt, komme ich gerne auf 00Schneiders Angebot zurück ;)
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 25.07.06   #9
    Und? Hast Du Deine 'Schmalzbohrer' inzwischen wieder sauber bekommen?
     
  10. .Jens

    .Jens Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 25.07.06   #10
    Ich bin noch nicht dazu gekommen, leider...
     
  11. .Jens

    .Jens Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 19.09.06   #11
    So, ich hab mir letzte Woche mal so ein Ultraschall-Gerät besorgt und meine Filter da mal reingelegt. Der direkte Vergleich fehlt natürlich, aber so auf den ersten Blick (äh..."Horch") würde ich sagen: Hat was gebracht.

    Danke für den Tipp ;)
     
  12. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 19.09.06   #12
    Gut.

    Macht dann 5 €....

    :D
     
  13. .Jens

    .Jens Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 19.09.06   #13
    Du hast doch schon Karma gekriegt... Aber schön, wenn du meinst:
    [​IMG]
    :D :D
     
  14. spleener

    spleener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.09   #14
    Hallo,

    Beitrag aus der Versenkung,

    ich will auch meine Elacin ER15 reinigen.

    Mir hat grad der Herr der Firma KIND Hörgeräte (die vertreiben die unter eigenem Namen / Lizenz) gesagt: Die Filter NICHT mit Wasser reinigen, die Filter bestehen aus einem papierähnlichen Material...

    Hat hier wer im Nachhinein doch gemerkt, dass er im Ultraschallbad was kaputt bekommen hat?
     
Die Seite wird geladen...

mapping