Electret-Mikro an Röhrenverstärker

von Nick50, 12.07.06.

  1. Nick50

    Nick50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    12.07.06
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Nähe Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #1
    Also ich hab da folgendes Problem. Ich muss am Samstag sowohl eine Turnhalle bei einer Theateraufführung als auch gleich anschließend eine große Außen-Veranstaltung mit verschiedenen Musik- und Gesangsgruppen beschallen. Für die Turnhalle habe ich eine ordentliche PA-Anlage, für die Außenveranstaltung eine alte Gesangsanlage "Solton" aus den 70-er-Jahren aus einer meiner früheren Bandkarrieren. Diese Solton-Anlage fetzt auch ordentlich durch, ein Mixer ist nicht vorhanden, die Mikroeingänge werden einzeln am Verstärker geregelt.
    Für beide Veranstaltungen habe ich nur einen Satz Gesangsmikrofone zur Verfügung. Bei den Mikros müssen zur Aktivierung jeweils eine Batterie (AA 1,5V) eingesetzt werden.
    Kann ich diese Mikros auch an den Röhrenverstärker anschließen oder ist die Eingangsspannung aufgrund der Batteriespannung zu hoch und es besteht die Gefahr, dass es Röhren durchpfeift.
    Vielen Dank im Voraus.
    Nick
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.07.06   #2
    du meinst also: die "PA-Aussenanlage" ist eine alte Solton-Anlage mit einem Solton "Powermixer" mit Röhren?
    Uiuiui - das wär ja schon ein ziemlich antikes Gerät. Aber auch an solch ein Teil kannst du Kondensatormikrofone anschließen, die über eine Batterie gespeist werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping