EMG's resp. aktive PU's - Vorteil?

von Ideentoeter, 26.04.07.

  1. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 26.04.07   #1
    Judden Tach,

    mal ne Interessensfrage: Man ließt ja oft von EMG's bzw. aktiven PU's. Aber worin unterscheiden sich diese von passiven? Also soweit ich weiß sind halt passive z.B. ganz normale Humbucker oder Singlecoils während aktive noch ne zusätzliche Stromversorgung, meißt durch Batterie, benötigen.
    Auch habe ich mal irgendwo den abwärtenden Kommentar gelesen, das jemand meinte, das EMG's den Eigenklang einer Gitarre nicht berücksichtigen bzw. man die auch aufn mit Saiten bespanntes Brett packen könnte und die würden genauso klingen.

    Kann mir das vielleicht einer freundlicherweise erklären, will ja nicht dumm sterben :D

    Danke
     
  2. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 26.04.07   #2
    Aktive EMGs haben von Natur aus einen äußerst geringen Output, dessen Signal dann durch einen kleinen Preamp (dafür die Batterie) verstärkt wird. Das hat den Vorteil, dass man bei Extrem-Highgain quasi störgeräuschfrei spielen kann. Eine gewisse Sterilität zieht das Ganze dann aber doch mit sich - meiner Meinung nach.

    Wenn du jetzt eine wirklich detaillierte Beschreibung über die Wirkungsweise aktiver Tonabnehmer willst, empfehle ich dir folgenden Link:

    http://www.elektronikinfo.de/audio/aktivpickup.htm
     
  3. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 27.04.07   #3
    Warum steril? Klingen z.B.: Lou Reed, Nickelback, David Gilmour, Prince, Steve Lukather, Eddie Ojeda, Dave Kushner steril?
    Es gibt über 20 aktive PU alleine von EMG, dazu kommen noch weitere Hersteller wie seymour duncan.

    Und die klingen alle steril?!?


    Auch die "Nachteile" die bei Deinem Link aufgeführt werden sind nicht wirklich Nachteile.

    Es ist ja nicht so das jeder eine "out of phase" Schaltung benötigt, oder?
    Die aktiven bieten eine gute Regelung über das tonepoti und Volumepoti letzteres neigt bei passiven Gitarren oft zum Höhenklau. Also Unentschieden in diesem Punkt ;)
    Warum ist eine Stromquelle ein Nachteil :screwy: Mal abgesehen davon ist die Batterie nicht von jetzt auf gleich leer. Das Ende wird lange vorher hörbar.
    Ein wichtiger Vorteil ist das geringe Magnetfeld bei aktven PU, sie beeinflusst die Saitenschwingung kaum.

    Zusammenfassend zu dem Artikel kann man sagen das die Nachteile sehr theoretisch sind und nur auf wenige Gitarristen zutreffen.

    EMGs sind qualitativ gute PU! Ob jemanden der Sound gefällt ist halt Geschmackssache.
     
  4. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 27.04.07   #4
    Ganz im Gegenteil, viele aktive PU geben den Klang einer Gitarre sehr direkt und ehrlich wieder. Viele passive PU verändern den Sound. Ob einem das gefällt ist eine andere Frage.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.04.07   #5
    Richtig. Es gibt imho keine PUs die den sound einer Gitarre v.a. clean so direkt widergeben wie die meisten EMG-Pus.

    Die Kabellänge hat keinen Einfluss auf das Signal, dann hat man wie gesagt praktisch keine Störgeräusche (kein Brummen bei SCs!) und zu guter letzt hat man dadurch dass ein wesentlich geringeres Magnetfeld da ist wesentlich mehr sustain.
     
  6. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 28.04.07   #6
    Hier geht es um Tonabnehmer. Und meiner Meinung nach hören sich aktive Tonabnehmer im Gegensatz zu passiven steriler und charakterloser an. Das ist meine Meinung und kein Fakt - so habe ich es auch dargestellt. Hey, nur meine Meinung :).

    Seit den AlNico/Ferrit-Magneten eh kein Proargument.

    Sie treffen ja auch _nur_ auf Tonabnehmer zu - nicht etwa auf Gitarristen.

    Eben :)
     
  7. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 28.04.07   #7
    Genau, und alle die genannten Musiker benutzen aktive PU.
    Und die 20 EMG Pickups klingen auch alle anders.

    Es ist also Blödsinn zu sagen, das alle steril klingen. Das ist meine Meinung


    Doch, der Gitarrist ist ausschlaggebend. Für einen Gitarristen der keine Out of phase Schaltung benötigt ist es kein Nachteil das es mit den PU nicht geht.
    Das gleiche gilt für die anderen Punkte.
     
  8. Kirk Lee Hammet

    Kirk Lee Hammet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.07   #8
    Ich will meine emgs nach 5 Jahren nicht mehr missen.
     
  9. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 28.04.07   #9
    Nicht steril. Steriler! Das ist wichtig! Eben weil passive Tonabnehmer die Gitarre nicht 1:1 so übertragen wie sie klingt, haben sie viel mehr Charakter als aktive. Diese unterschiedlichen Klangformen, die bei jedem passiven Tonabnehmer anders sind, sind doch so charaktergebend. Von der Dynamik mal ganz abgesehen. Das sind alles Merkmale, Charaktereigenschaften die passiven Tonabnehmern viel mehr Leben einhauchen.
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.04.07   #10


    Das liest sich ja ganz interessant, aber irgendwie is das totaler scheiss.


    Erstmal ausprobieren, dann posten.

    mfg
     
  11. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 28.04.07   #11
    Weil ich anderer Meinung bin, ist mein gepostetes Scheiß? Und wenn dann noch eine Zeile mehr deiner Feder entspringt, denunzierst du mich als hätte ich noch nie eine Gitarre mit aktiven Tonabnehmern gespielt. Hauptsache trve und so :rolleyes:.
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.04.07   #12
    Es geht mir darum dass laut dir passive PUs generell "lebendiger" klingen und aktive grundsätzlich "steriler". Das is einfach nicht richtig, einfach weil es nur davon abhängt wie die Firma den jeweiligen Pickup baut.
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 28.04.07   #13
    Leute, kommt doch alle mal wieder runter. Seht ihr nicht, dass hier einfach zwei grundlegend verschiedene Meinungen gegenüberstehen? Er sagt, er findet sie steriler als passive, und schreibt von Anfang an hin, dass es seine Meinung ist. Dann braucht ihr nicht hinschreiben es wäre Blödsinn. Das ist wie das leidige Thema mit Röhre gegen Transistor. Als Gegenteil kann man ruhig schreiben, dass die eigene Meinung anders ist, dafür brauch man sein Gegenüber aber nicht beleidigen, und auch nicht in so einem schroffen Ton hier aufzufahren....
     
  14. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 28.04.07   #14
    K. Sry @ all. :)
     
  15. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 28.04.07   #15
    Definiere Charakter, bzw. steril.^^
     
  16. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 28.04.07   #16
    Das, wenn auch nicht sehr ausführlich, tat ich schon :p.
     
  17. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 28.04.07   #17
    Wenn Du meinst. Es gibt auch passive die für mich sehr steril/schrill/drahtig (wie auch immer) klingen. Hängt halt von den Eigenschaften des PU ab.

    Das ist ja ein ganz tolles Argument. :rolleyes: Trifft aber genauso auf die aktiven zu.
    Was meinst Du warum EMG alleine über 20 verschiedene aktive Pickups anbietet? Bestimmt nicht weil alle gleich klingen! Auch die unterscheiden sich alle deutlich und haben auch Ihren eigenen Charakter. Trotzen matschen Sie nicht und stellen selbst verzerrte Akkorde differenziert dar. Und wenn die Gitarre gut klingt kann ein EMG genauso gut dazu passen wie ein passiver.
    Sind ja auch bei vielen bekannten und unbekannten Gitarristen in den Gitarren in Aktion die aktiven PUs.
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 30.04.07   #18
    Herzlich Willkommen ! Bienvenue ! Welcome !
    Sie haben sich mit Ihren Aussagen qualifiziert, den Blödsinn der über
    Gitarristengenerationen zu Ihnen getragen wurde, weiter zu verbreiten. :)

    Dazu gehören u.a. auch:
    Transistoramps können nur Clean, alle und nur die Röhrenamps klingen gut,
    Modellingamps setzen sich generell nicht durch. Handwired klingt immer
    besser als Platinenbauweise.


    Spaß beiseite. EMG's geben den Charakter der Gitarre direkt wieder,
    das einzige was die EMG's, in gleichen Modellen an unterschiedlichen
    Gitarren angleichen ist der Output des jeweiligen Instrumentes.

    Ebensowenig klingen die EMG's alle gleich. Sonst könnte sich EMG auch die
    Mühe sparen, eine breite Palette an Gitarren-Tonabnehmern herzustellen.
    EMG, Shadow, Seymour Duncan, Bartolini.. die alle bauen aktive Tonabnehmer
    für die Gitarre. Keiner von denen klingt gleich, geschweige denn "steril".

    Aber wie sagt man denn so schön ? Das Auge isst mit.
    Wenn einem der Klang, den EMG's aus seiner Gitarre holen nicht gefällt,
    muss es ja nicht zwangsweise an der vermeintlichen "sterilität" liegen.
    Ich besaß mehrere Gitarren mit EMG's, spielte viele unterschiedliche
    Gitarren mit EMG's auch im direkten Vergleich.. und wenn jemand sagt,
    dass man EMG's ohne klanglichen Unterschied zu einer ordentlichen
    Gitarre auch in eine Spanplatte schrauben kann, dem müsste man
    selbige mal vor die Stirn geben, weil die Aussage so nicht stimmt.

    Warum benutze ich EMG's ? (neben passiven Dimarzio und SD's ?)
    Kein gekritschel und gebrumme beim Clean-Tapping. Kein matschen,
    gebrumme, gepfeife und gekritschel bei Crunch und High-Gain.
     
  19. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 01.05.07   #19
    @UncleReaper

    :great: sehr gut! Genau meine Erfahrungen und meine Meinung.
     
  20. داود

    داود Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Österreich - Kärnten -Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    489
    Erstellt: 01.05.07   #20
    Naja, es ist schon so, das aktive Tonabnehmer (die 4 verschiedenen EMGs die ich bis jetzt hatte) klangmäßig anders sind als passive tonabnehmer. Würde ich brachialen Metal spielen würde ich aktive Tonabnehmer benutzen. Wenn ich jetzt Blues spiele der von haus aus eher clean ist, dann würd ich eher auf passive Klänge zurückgreifen.
    Was da jetzt explizit der Unterschied ist... ist schwer zu erklären - am besten du probiersts mal selbst aus und bildest dir deine Meinung dazu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping