Empfehlenswerte Halfstacks

von Lord_Vader, 31.10.06.

  1. Lord_Vader

    Lord_Vader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    58
    Erstellt: 31.10.06   #1
    Hi Leute!

    Bin Mitglied einer Coverband aus Österreich. Wir spielen NuMetal, Crossover, Punkrock und was sonst noch abgeht.
    Und jetzt zu meinem Problem:
    Wir waren bis vor kurzem 2 Gitarristen. Ich spielte Lead, mein Kollege Rhythm. Das Problem ist das mein Kollege aus der Band ausgestiegen ist, weil er für sein Studium in eine andere Stadt umgezogen ist, und nur alle paar Wochen da ist.
    Ich spiele bis jetzt einen H&K Warp 7 2x12. Der ist auch gut und alles aber leider fehlt bei einer 2x12 Combo der Druck. Und den brauch ich jetzt weil mein Kollege die Halfstack-Version gespielt hat.
    Ergo muss ich mir jetzt, um einigermassen denselben Sound hinzubekommen, ein Halfstack anschaffen und mich von meinem Warp verabschieden.
    Folgende Fragen also:
    Wieviel ist mein Warp 7 2x12 noch wert? Ist 3 Jahre alt, und in absolutem Topzustand. Steht da wie neu. :great:

    Und: Was für Halfstacks könnt ihr mir empfehlen? Sollte möglichst unter 700 € sein, aber doch was hergeben. :confused: :confused:
    Hab mich schon über günstige Modelle von Behringer, Laney, Line6, Crate...etc informiert, weiß aber nicht ob das das Richtige für mich ist.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    mfg
    Lord Vader :twisted:
     
  2. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 31.10.06   #2
    700 € ?!?!?!?!
    halfstack ?!?!?!


    ich glaube da wirst du nicht viel finden...jedenfalls nicht bei den röhrenamps.........!
    Bei den Transen und hybriden usw. is mir nur ein halfstack im komplettprogramm bekannt und das ist das von marshall......aus der MG serie !!!!
    spielt auch der werte herr und sänger von STATIC X der liebt dieses teil ja angeblich über alles.....aber sry weiteres ist mir nicht bekannt über halfstacks sets....hast du keine möglichkeit dein amp im proberaum über die PA einzuschleifen und da zu verstärken oder so ???



    Greetz darki !
     
  3. Borstenpeter

    Borstenpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hennigsdorf (b Berlin)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.06   #3
    hallo,
    ich versteh dein problem irgendwie nicht bzw. kann ich mir nicht vorstellen, dass du bei deiner 2x12 combo und mit röhre kein druck hast?:screwy:
    villeicht solltest du mal schauen wegen neuen speakern die mehr druck bringen oder wenn du was komplett neues ham willst dann villeicht den peavey xxl head, soll sehr flexibel sein und deckt viele bereiche ab. ideal für ne coverband wie ich finde.
    ich will ihn mir auch demnächst holen.:D nur für das top musste schon 575€ hinlegen beim großen T. wird also knapp mit deinem bugdet.
    ich hoffe man konnte dir helfen :)
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 31.10.06   #4
    wie wäre es mit ner 212er zusatzbox z.B. harley benton mit V30?
    dann haste auch 412er und demnach den selben "DRUCK" obwohls das ja eigentlich nicht gibt, ;)
    wenn dir der sound gefällt würde ich den amp nicht unbedingt wechseln
    aber zu den von dir genannten alternativen...

    behringer: forget it, zu schwach auf der brust, die 120 watt sind ehrlich gesagt ein witz, mein bandkollege war mit nem 50 watt transencombo lauter als ich mit nem 120 watt halfstack

    line6: finger weg von der spider serie, bei den anderen amps sind aber durchaus brauchbare modelle dabei. DuoTone, DuoVerb, Vetta etc. da würd ich beim antesten mal nachsehen

    Laney baut eigentlich sehr gute amps, die wenigsten modelle sind aber für die ultraharte fraktion ausgelegt, da brauchste dann entweder ne zusätzliche zerre oder gleich nen multipreamp davor.

    andere alternative wäre auch multieffektpreamp mit endstufe an 412er
    z.B. POD/Boss GT/ Zoom G7.1ut plus rocktron velocity 100 plus behringer bg412H

    die günstigeren Crate halfstacks sind ebenfalls wenig empfehlenswert, die haben zwar 3 kanäle und gain ohne ende, andererseits matschen die sehr schnell und schon ab moderaten lautstärken--> Frust ist vorprogrammiert

    naja
    auf dem gebrauchtmarkt dürftest du schon fündig werden. bei neuware wirds in dem sektor schon schwieriger
    schau z.B. auch mal bei engl, den screamer z.b. mit 4 kanälen. ist zwar "nur" n 112er, aber mit ner zusatzbox holste da weitaus mehr raus, als mit deinem warp combo. auch marshalls liegen in dem preisbereich, n gebrauchtes JCM halfstack geht öfter mal zu den konditionen übern tisch. einfach mal die augen und ohren offen halten
     
  5. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 31.10.06   #5
    hi!"

    Peavey ValveKing Head 100 Watt
    +
    Suchergebnis

    eine box von denen und du dürftest genug druck haben.......aber irgendwie müsste ich da borstenpeter auch mal recht geben bei ner röhre müsste iegentlich genug druck kommen.....!!!!
    Ist vielleicht was am amp defekt ?
    oder issa nur zu leise eingestellt ?

    Greetz darki !
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 31.10.06   #6
    wie kommt ihr eigentlich immer auf röhre?

    der hughes & kettner warp ist ne reine transe...
    ihr verwechselt den wohl grad mit dem WARP T....
    der ist röhre und der sollte eigentlich auch reichen,
    aber bei transe wag ich das schon eher zu bezweifeln...

    und den valveking würd ich maximal als endstufe für nen multipreamp nutzen
    zu mehr taugt der IMHO nicht, und die umschaltpausen machen sich live auch nicht besonders gut
    lieber was vernünftiges und dafür langfristig zufrieden
     
  7. Borstenpeter

    Borstenpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hennigsdorf (b Berlin)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.06   #7
    stimmt jetzt hab ich es auch mitbekommen...sorry :p
     
  8. Lord_Vader

    Lord_Vader Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    58
    Erstellt: 31.10.06   #8
    Hi Leute! Erstmal danke für die vielen raschen Antworten.

    Muss aber auch sagen: Wie ein Poster vor mir schon schrieb: Der Warp 7 ist eine Transe. Was ihr meint ist der Warp T. Wenn ich den hätte, müsste ich mir um den Druck keine Sorgen machen. *g*

    Und auch Transen können satten Sound bringen. Ein Kollege von mir spielt auch den Warp 7, aber halt die Halfstack-Version. Die war mal um 666,- Euronen erhältlich. Leider gibts den nicht mehr. Nicht mal bei Ebay. Darum wollt ich wissen obs in dieser Preisklasse etwas vergleichbares gibt.

    Ich hab den 4x12 Warp ein paar mal probegespielt und war für den Preis sehr erstaund wieviel Kraft dieses Ding hatte. Leider kenn ich eben nix vergleichbares, was mom. auf dem Markt ist.

    mfg
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 31.10.06   #9
    dann kennst du leider nicht viel und solltest deinen horizont einfach mal durch anspielen diverser anderer verstärker erweitern. der oben genannte peavey z.b. wäre da empfehlenswert.

    und kleiner tip am rande...
    der warp ist sehr bassbetont. selbiges gilt aber auch für euren bassman...
    also gehen schon mal viele frequenzen von dir unter. wenn du nen amp hast der eher mittenbetont ist, hörst du logischerweise auch wieder mehr von dir und hast dadurch auch wieder etwas mehr druck...:D

    der sound vom warp ist alleine immer ganz nett, ich spiel auch am liebsten mit treble und bass am anschlag und die mitten raus, aber bandtechnisch geht man halt unter. mit zwei warps in der band kommen beide wieder besser zur geltung, nachdem der andere jetzt weg ist, könntest du noch so laut spielen, du würdest trotzdem unter gehen,
    also probiere mal ein paar andere alternativen und gib n paar mitten dazu, dann haste gleich n gaaanz anderes sounderlebnis. und ich schwöre dir, mit n bisschen anderen einstellungen wirst du trotzdem böse genug klingen:great:
     
  10. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 31.10.06   #10
    Der Druck, den eine zweite Gitarre in der Band bringt, lässt sich durch Erhöhung der Membranfläche für die verbleibende eine Gitarre NICHT erreichen.
     
  11. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 31.10.06   #11
    Richtig, wenn er aber dennoch nen guten Preiswerten Amp brauch:
    Spider2 -Halfstack, sehr günstig zZ (Da Spider 3 rausgekommen ist)
    Da du mit deinem Warp7 zufrieden bist (schätze deine Ansprüche an den Sound sind nicht soo hoch) und du den Amp ja hauptsächlcih live brauchst ist der Spider2 mehr als ok.
     
  12. BlackLabel50

    BlackLabel50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.06   #12
    Das Laney Lx Topteil plus der passenden lx box ist schon was feines;) ....und ja wie der pat schon sagte maybe mal ein bisel mehr am sound rumtüfteln(etwas mehr mitten etc)...dimebag darrel hat bei dem song walk auch die mitten bis zu hälfte aufgedreht und der sound klingt trotzdem verdammt fett...probieren:great:
     
  13. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 31.10.06   #13
    Es kann sein das das nur ein Vorurteil is aber der Marke Behringer würde ich nich so richtig trauen.... Die Sachen sind billig und viele denke die könne auch nich so viel schlechter sein... Klar ist ein Amp nich 10 mal so schlecht weil ein MArshall Amp 10 mal so teuer is aber ich denke es lohnt einfach nich sich so billiges Zeug zu kaufen wenn man es noch nie AUSGIEBIG getestet hat. Es mag auch gute Sachen geben die auch billig sind aber zB eine MArke die Effektgeräte für 20€ verkauft... Naja ich würds mir da echt 3 mal überlegen...
    Und einen guten Röhren Amp mit Box für 700€ wirste wenn überhaupt nur gebraucht finden. dann eher doch ne Combo.....
    Oder die Valvestate Modelle von Marshall gebraucht kaufen (wie ich selbst). Das sind allerdings keine Röhren Amps...
     
  14. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 31.10.06   #14
    Ich würd dir nen Hughes and Kettner ATS empfehlen. Die Teile sind recht brachial wie ich finde und taugen ordentlich(röhrenvorstufe mit 2 Röhren!).
     
  15. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 01.11.06   #15
    Naja, der Fame Studio Reverb, angepustet mit nem Digitech Bad Monkey, ist schon echt gut.:great:
    Dazu vielleicht ein günstiges Leergehäuse finden und mit Eminence-Speakern bestücken (habe seit heute meine alten Greenbacks mit 2 "Governors" gepaart, und das ist guuuuut) oder die HB G412, die ist für das Geld echt hammermäßig gut (spielt unser Leadgitarrist), dann wärst du mit ca. 700 dabei.
    Wenn du den Fame/Laboga gebraucht findest, wär gut. Unbekannter Name - hoher Wertverlust:cool:
    Aber der Amp kann echt was!
     
Die Seite wird geladen...

mapping