Empfehlung Griffbrettöle

von kezman, 25.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. kezman

    kezman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    17.07.14
    Beiträge:
    148
    Kekse:
    598
    Erstellt: 25.11.08   #1
    Hi. Neben dem normalen Lemon-Oil zur Reinigung gibt es ja im englischsprachigen Raum noch andere Öle zum Schutz vor Austrocknung, z.B. Fret Doctor oder das von Roche Thomas. Kennt da jemand vielleicht Sachen, die man auch hier in Deuschland bekommt?
     
  2. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
  3. kezman

    kezman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    17.07.14
    Beiträge:
    148
    Kekse:
    598
    Erstellt: 25.11.08   #3
    Danke für die Antwort, aber in dem Workshop ist nur die Rede von Lemon-Öl, welches ich auch regelmäßig benutze. Habe neulich aber gelesen, dass Lemon-Oil das Griffbrett auf Dauer austrocknen soll und deshalb danach noch spezielles Öl zur Pfege benutzt werden sollte. Aber alle Produkte die ich da kenne (Fret Doctor,Guitar Honey,Roche Thomas...) gibt es anscheinend in Deutschland nicht zu kaufen.
     
  4. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 25.11.08   #4
    [Doppelpost wg. trägen Systems - sorry - siehe unten.]
     
  5. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 25.11.08   #5
    Auf Dauer austrocknen? Ist mir nicht bekannt. Ich verwende D'Andrea Griffbrettöl, alternativ auch Dr. Duck's Axwax Deluxe (Allheilmittel, zu beziehen über Tone Toys).

    Wenn Du das Griffbrettöl von Zeit zu Zeit anwendest, kann gar nichts austrocknen, selbst wenn dem diesem Gerücht zufolge so wäre. Mein Öl-Intervall ist: jeder Saitenwechsel! Da trocknet niemals was aus.

    Du findest in Deutschland mit Sicherheit alle Produkte, die für eine sorgfältige Pflege Deiner Instrumente erforderlich/empfehlenswert sind.
     
  6. basslayer

    basslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 28.11.08   #6
    Japp, kann ich nur unterstreichen.
    Ich selbst verwende seit geraumer Zeit das Dunlop 65 Lemon Oil, tu bei jedem Saitenwechsel eine "schöne" Schicht auf das Griffbrett, lass es über Nacht einziehen und morgens wird geputzt, dann lass ich die Reste einziehen und dann fühlt sich alles wunderschön gepflegt an.

    Austrocknen kann so ein Öl nicht wirklich, soll ja genau dem entgegenwirken.


    Max
     
  7. frankNfurter

    frankNfurter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    432
    Kekse:
    1.919
    Erstellt: 28.11.08   #7
    ich benutze raffiniertes (hochreines) erdnußöl aus der apotheke. reinigt, ranzt nicht, riecht nicht, kostet nur ein paar cent, und einmal im jahr reicht (meist während der heizperiode). danach ziehe ich die alten flatwound-saiten wieder auf. }|^)
     
  8. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    26.08.20
    Beiträge:
    286
    Kekse:
    75
    Erstellt: 30.11.08   #8
    das benutz ich auch des is gut. erst griffbrett einschmieren damit, dann einziehen lassen und anschließen wieder runterdamit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping