Empfehlung Submischer: Phonic 240D, behr 1002FX oder Alesis Multimix 6FX?

von chiaroscuro, 29.01.07.

  1. chiaroscuro

    chiaroscuro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #1
    Hallo zusammen,

    kann mich nicht entscheiden - suche einen Submixer um die 100 Ötten und bin Studiotechnisch der absolute noob.

    Gefunden habe ich bis jetzt:
    Phonic AM 220/240 (D)
    Alesis Multimix 6FX
    Alternativ ohne DFX das Peavey PV8

    (hmpft, hab grad in der Bedienungsanleitung des Behringer 1002fx gesehen, dass der nur unsymetrische Ausgänge hat, dann fällt das aus meiner Liste...)

    Gemixt werden soll 1x Mic und 3x Klinke auf symetrischen Ausgang, Simpel-DFX wären nett, möglichst wenig Rauschen...
    Für meine Bedürfnisse passen die imho alle -
    Kann mir jemand was zur Qualität/allgemeine herstellerempfehlungen sagen?
    Das wäre super nett, vielen Dank!

    gruß
    Timo
     
  2. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 31.01.07   #2
    Ich such auch grad sowas, und am meisten hab ich das Yamaha MG10/2 im Auge weil man davon nur gutes hoert, die Peak-Anzeige ziemlich fein aufgeloest ist, 2 der 4 Stereo-Eingaenge einen Gainregler haben und der Netzteilanschluss alles andere als billig und leicht kaputt gehend ist.

    Im Moment zoegere ich aber noch. Es kommt demnaechst ein Nachfolger raus - MG102c - das hat auf den zwei Mono-Kanaelen je einen Kompressor...
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 31.01.07   #3
    Das MG-10 ist absolut O.K.

    Was willst Du (als Tastendrücker) mit einem Kompressor im Pult :eek: :confused: anfangen?
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 31.01.07   #4
    Ich hab das MG-10 selbst - also wenn dir die Kanäle reichen und du mit den eher...ähm...spärlichen Routingmöglichkeiten zurecht kommst, dann nimm das Ding.
    Preamps, EQ und Robustheit finde ich für Zweck und Preis tadellos.

    Genau, externe Netzteile werden ja oft kritisiert, aber a) wo soll das bei dem Winzpult hin und b) ist das vom Yamaha verschraubbar und die Kabel halbwegs widerstandsfähig. Nicht diese fragilen Drähtchen, die man für viele Stagepianos mitbekommt - UND, noch wichtiger, KEINE Wandwarze.
     
  5. chiaroscuro

    chiaroscuro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.07   #5
    ok, den Daten nach wäre das MG 82 cx genau richtig, momentan mit 180 Euronen mir etwas zu teuer.
    wird dann wohl das alesis multimix 6fx. mal sehen, 108 Eur ist bis jetzt der beste kurs.

    gruß
    timo
     
  6. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 01.02.07   #6

    Man hoert meinen Rhodes-Patch sonst nicht richtig durch die PA, weil der je nach Anschlag zu sehr variiert...
     
  7. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 01.02.07   #7
    Ja, schon klar, aber so wie es aussieht liefert der Mischer nur ein Preset; wie willst Du Attack-/Releasezeiten, Ratio und Threshold (Expander/Gate)einstellen?

    EDIT Da würde ich doch lieber noch 150,- EUR zusätzlich investieren dbx_266 Damit läßt sich wenigstens etwas anfangen.
     
  8. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 01.02.07   #8
    ...gar nicht. Meine Aussage ging mehr dahin, dass es praktisch sein kann, einen einfachen Kompressor-fuer-alle-Faelle dabei zuhaben, z.b. wenn man mal schnell nen Bass anschliessen will.... So koennte man mit diesem Pult plus 2 Aktivboxen mal eben ne kleine Bandprobe machen...

    Bei meinem Stagepiano is ja schon ein brauchbarer Compressor drin - da wuerde ich den Yamaha-Kompressor also eh nicht nutzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping