ENGL Retro 100 muffig?

von frizzthecat, 19.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. frizzthecat

    frizzthecat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    344
    Kekse:
    1.906
    Erstellt: 19.09.16   #1
    Moinsen Folks,

    ich spiele neben dem V. Smolski, PB1 noch einen Retro 100. Alles über eine ENGL Petrozza V30 Box. Als Gitarren nehme ich ausschließlich Paulas von FGN. Der Smolski und der PB1 gehen ab wie Luzie, haben auch massenweise Höhen, die ich auch gut regeln kann.
    Spiele ich aber den Retro 100, klingt alles eher muffig und mir fehlen echt irgendwie die Höhen um auch nur annähernd in Richtung Marshall Crunch zu kommen. Ok, das Voicing ist beim Retro eben auch mehr vintage gewählt, dass war mir klar. Ich habe ihn neu beröhrt, aber trotzdem fehlt mir das Quentchen, um mich in der Band auch noch gegen die Orgel oder eine schneidende Strat zu behaupten. Es klingt sehr dumpf und mumpfig. Alleine für sich gespielt klingt alles gut. Er klingt aber nicht so crisp wie z.B. in den Videos von ENGL. Die passende Retro Box will ich mir nicht noch extra kaufen, meine alte 1960 BX habe ich zwar noch nciht probiert, das wird sich mit ihr aber nicht grundlegend ändern.
    Da ich nicht vermute, dass der Amp 'ne Macke hat, gehe ich mal davon aus, dass mir das Voicing nicht so recht im Bandkontext lliegt. Oder sollte der Amp mal zu ENGL zum check oder anpassen? Ansonsten geht der Amp zurück in den Gebrauchtmarkt.

    Foto 07.09.16, 18 05 44.jpg
     
  2. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.157
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.659
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 19.09.16   #2
    Ich meine mal irgendwo gehört zu haben, das der Amp sehr von den Speakern bzw. Box lebt. Die Engl Retro Box soll tatsächlich am besten dazu passen.
    Selbst hab ich es noch nicht gespielt, daher nur gefährliches Halbwissen.
     
  3. Flipbird

    Flipbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.13
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.070
    Erstellt: 19.09.16   #3
    Man könnte noch was ausprobieren und zwar den Effektloop mit nem kurzen Kabel patchen und komplett auf wet stellen, manche Amps werden dann wach.
    Keine Ahnung ob das auch bei dem Engl so is, hab den nur ma 5min angespielt.
    lg
     
  4. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 19.09.16   #4
    Passt die Impedanz der Petrozza?
     
  5. nervousfingers

    nervousfingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.12
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    857
    Ort:
    Bremen-Nord
    Zustimmungen:
    754
    Kekse:
    7.486
    Erstellt: 02.10.16   #5
    Habe selber den Retro 50 - mit V30ern sollte das eigentlich nicht dumpf klingen. Hatte mir zwei 1x12 Retro Cabs dazu gekauft - hier hab ich bei einem Cab den Speaker gegen einen V30er getauscht um einen ein wenig schärferen Sound zu bekommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping