Erfahrung mit Super-Longscale-Saiten?

von devashell, 20.04.05.

  1. devashell

    devashell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    13.06.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.05   #1
    Hi, ich spiele Gibson RD-Bass und das is ma ´n Spitzengerät:great:
    Mein Problem: Der hat ne 34 1/3"-Mensur, die Saiten werden durch den Korpus geführt, müssen also immens lang sein (ca.123 cm). Ich hab mir die D´Addario EXL 170 SL in 0.45-100 besorgt und mag sowohl Sound als auch Spielgefühl, nur reissen mir seit 4 Wochen ständig E-und A-Saiten. :confused:
    Welche Firmen stellen sonst noch Super-Longscale-Saiten her und wo kann man Einzelsaiten in Sonderlängen herkriegen ?
    Wer kennt den Bass und/oder hat allgemein Erfahrung mit geeigneten Saiten für so´n langes Biest?

    grübel, deva
     
  2. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 20.04.05   #2
    Ist der Dir nicht zu schwer? Hab' den in Natur, alles Ahorn und wiegt eine Tonne, aber klsse sounds(bin ich durch den Basser auf einer Mick Ronson Scheibe gekommen) und nehme entweder Pyramid saiten(bekommt man auch einzeln oder in custom sets, oder ghs. Meinen Kann man allerdings auch einfach durch die Brücke mit Saiten bespannen. Wo reißen Dir denn die Saiten?
     
  3. devashell

    devashell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    13.06.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.05   #3
    ja, der is ultraschwer, mit nem superbreiten weichen Gurt geht´s aber erstaunlich gut, weil das Ding ja prima ausbalanciert ist. meine Saiten reissen an der Brücke direkt an den Aufliegestellen, ich weiss jetzt grad nicht, wie die Einzelteile heissen, mit denen man die Saitenlage mittels Schraube höher/niedriger einstellt, die fallen bei mir auch immer raus, wenn ne Saite reisst... direkt an der Brücke durchziehen, geht das wirklich bei der Brücke?? das sieht bei mir total provisorisch aus,wenn ich da ne Saite "einhänge" , siehe www.edromanguitars.com/avail/bass/gibs on/rd_bass.jpg.
    Das ist der, den wir auch beide spielen (meiner is ja auch blond).
    Dickes Dankeschön für die Saiten-Tipps, hab schon was gefunden auf saitenkatalog.de, von ghs. Die haben ja welche bis 36" !!

    schon viel hoffnungsvoller, deva
     
  4. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 22.04.05   #4
    Leider kann ich Dir wegen des Bildes und der brücke nicht weiterhelfen, das Bild existiert nämlich nicht mehr. Wenn mein Bruder mit seiner d-cam kommt, fotographier ich meine Brücke und stelle das Bild rein, dann kannst Du das sehen.
     
  5. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 22.04.05   #5
    Hab' ein Photo im Netz gefunden:
    www.gibsonbass.com/graphics/1978-RD-ARTIST-9.jpg
    Sieht tatsächlich provisorisch aus, wenn ich's recht bedenke, aber z.B. Ken Smith Brücken haben das genauso, mit dem Einhängen, und andere ebenfalls, allerdings mach' ich das nur, wenn ich keine langen saiten zur Hand habe, der Sound mit -durch den Korpus Saiten- gefällt mir bässer.
     
  6. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 22.04.05   #6
    wenn die Saiten immer an der Brücke reißen musste mal gucken, ob da irgendwo scharfe Kanten sind, die das verursachen. Denn normal is dat nich.
     
  7. devashell

    devashell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    13.06.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #7
    naja, so´n junger isser ja nich mehr....hattest recht, da musste ich echt mal genauer hinsehen...da sind ziemlich starke Riefen drin (mensch, ich weiss immer noch nicht, wie diese blöden Dinger heissen, sind das etwa die Saitenhalter..oder Reiter, na ihr wisst bestimmt, was ich meine)...mal sehen, ob´s daran liegt...ich versuch mal, das auszuschleifen...
    Ach ja: Wie spielen sich die Saiten von pyramid und ghs? Und der Sound ? Und wie lange halten die so bei Euch ?
     
  8. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 22.04.05   #8
    Ja, die Teile heißen Saitenreiter.
    Zu den Pyramid: als Stainless steel halten die lange, reißen (zumindest bei mir) auch nicht, sind aber sehr stählern und teilweise im Sound sehr aggressiv.
    Die Nickels sind mittiger, mit etwas mehr ''bauch'' und halten auch halt solange, bis sie fertig sind, allerdings länger als die stainless. Es kommt darauf an, wieviel und unter welchen Bedingungen Du spielst.
    GHS Progressives sind nickel plated steel, eine tolle, wenn auch sehr harte und straffe Saite, sehr brilliant, aber gleichzeitig voluminös (nicht im sinne von laut, sondern bezüglich des Tones).
    Was ich noch nicht audprobiert habe, sind flats. Besuche doch mal www.gibsonbass.com, da gibt es soundbeispiele mit flats und mit pick gespielt, in verschiedensten TA Einstellungen.
    Bezüglich Saitenreiter schleifen: Sei da bloß vorsichtig, daß Du nicht zu viel wegschleifst. Teile für diese Bässe sind trotz Bemühungen seitens Gibson schlecht oder garnicht zu bekommen.
    Es gibt auch die Marke DR, die haben auch 36er Saiten, hier bevorzuge ich für den RD die HiBeams, die LoRiders ähneln hier den Pyramid Stainless steels.
    Und ich benutze 40/60/80/100, und, wo möglich 45/65/80/100.
     
  9. devashell

    devashell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    13.06.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.05   #9
    Hi!
    Die Saitentipps haben mich echt ein gutes Stück weiter gebracht, dickes Danke dafür. Meinen RD hab ich jetzt zum Bassdoktor gegeben, der poliert mir die Saitenreiter aus (ich hab mir doch nicht zugetraut, das selbst zu machen) und macht einen PU fertig. Ich hab übrigens Flatwounds auf meinem Jazzbass und kann nur sagen: NICE! Auf dem RD können die eigentlich nur großartig klingen! Sobald mein Täschel wieder mehr Euros hergibt, werde ich mal neue Saiten antesten. Ich denke, dass DR für mich zunächst zu teuer ist..bin von GHS sehr angetan. Schau mich im Moment immer bei saitenmarkt.com und bei saitenkatalog.de um. Gibt´s da noch andere (e-)Läden, wo kauft ihr ein?

    Viele Grüsse, Deva
     
Die Seite wird geladen...

mapping