Erfahrungen Roland E50/60

von hoju, 23.01.07.

  1. hoju

    hoju Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #1
    Hallo Zusammen!
    Seit 8 Jahren spiele ich auf einem Yamaha PSR-730. Jetzt ist Zeit für was neues.
    Dabei sind mir besonders die Roland E50/60 ins Auge gefallen. Leider konnte ich noch kein antesten.
    Wer hat denn schon praktische Erfahrungen mit denen und kommt vielleicht auch gerade von Yamaha. Interessant für mich ist auch die Qualität der Tastatur, da die bei Yamaha eigentlich noch nie die Wucht waren. Wie praktisch macht sich denn beim Auftritt der Beam-Controller?

    Freu mich auf Eure Meldungen!

    hoju
     
  2. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 23.01.07   #2
    Servus hoju,

    Ich habe mir das E-50 als Nacherfolger meines früheren Technics Kn-930 gekauft und bin bis jetzt voll und ganz damit zufrieden.
    Über die Tastatur kann man eigentlich nichts negatives sagen.
    Alleine vom Aussehen her ist das Roland einfach frischer und schaut finde ich nicht so kindisch aus wie z.B. das PSR-3000/1500. Vom Klang her ist das Board recht vielseitig und meiner Meinung nach auch besser als die Yamies. Ein weiterer Vorteil ist das gut zu bedienente Touch-screen Display, mit dem man recht schnell zugriff auf die einzelnen Untermenüs hat und nicht ewig rumstöbern muss, bis man das richtige gefunden hat.
    Ein Nachteil ist meiner Meinung die unverständliche Anleitung!
    Da ich ja das E-50 habe, kann ich zum D-Beam-Controler nichts sagen.
    Das E-50/60 würde ich mir sofort wieder kaufen und hat wie gesagt viele Vorteile gegenüber den Yamahas.
     
  3. haseljuke

    haseljuke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #3
    Hi

    Wer den Beam-Controller nicht hat, wird Ihn auch nicht vermissen. Es lassen sich damit aber auch einige sinnvolle Gimmicks live damit anstellen. So lassen sich sehr gut Glocken steuern, diesen Waterfalleffekt kann man gut einwerfen.
    Wenn Du mit Styles arbeitest, kann man an beliebiger Stelle alle Stimmen bis auf Baß und Drumm ausblenden u.s.w.

    Wer es hat, nutzt es auch.

    Haseljuke
     
  4. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 24.01.07   #4
    ich brauche den D-Beam-Controller eigentlich nicht!
     
  5. hoju

    hoju Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.07   #5
    Danke für Eure schnellen Antworten. Auch ich habe mich etwas weitergebildet. Schön das sich der Artikel in der neuesten "Keyboards" auch mit dem E50 beschäftigt. Eigentlich auch mit dem gleichen Resultat wie von Flo.
    Was den Beam-Controller betrifft, könnte ich mir vorstellen den schon ganz gut einzusetzen. Danke für die Ideen haseljuke! Zur Zeit habe ich beim PSR solche Multi-Pads dafür. Aber die sind leider zu unflexibel.
    Ich werde versuchen nächste Woche mal ein E50/60 probezuspielen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping