Erfahrungen zu Sennheiser E-835 S und EV CO 9

von SB, 02.09.07.

  1. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.099
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    643
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 02.09.07   #1
    Hallo,

    brauchen für Lead + Background jetzt dringend mal Mikros und da sind folgende in die nähere Auswahl gekommen:

    Sennheiser E-835 S für Lead (hab ich mal rausgesucht und für gut befunden, muss aber noch den Leadsänger fragen ob er das überhaupt will; hätt den Vorteil man kanns dank Schalter für Ansagen benutzen und dann einfach gefahrlos weglegen ohne am Pult muten zu müssen)

    Sennheiser E-835
    [​IMG]

    und EV CO 9 (Ausläufer?), will der Backgrounder weils stylisch ausschaut (hat aber auch echt was!) und die Cobalt-Serie ja auch ganz gut sein soll
    https://www.thomann.de/de/ev_co_9.htm

    Was haltet ihr davon? Denk mal Sennheiser is auf jeden Fall ganz brauchbar und auch des EV wird seinen Job besser als die T.Bone-Gurken tun. Ich denk für Background langts allemal, und auch Lead würds doch seinen Job machen, wir schaffen ja speakermäßig auch ned so des Böllerequipment an, also kanns sich wahrscheinlich eh nicht ganz "entfalten". ;)

    Mikrokabel werden wohl von Adam Hall oder Cordial mit REAN-Steckern sein (beim AH gibts bissl mehr Meter fürs Geld), sind glaub ich auch beide ganz tauglich.


    Gruß Stephan
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 02.09.07   #2
    ich würde mich für das Sennheiser Mic entscheiden, besser noch das e 935, das kriegt man sowieso kaum zum Pfeifen. Die Cordial Kabel mit Rean-steckern sind übrigens nicht besser und nicht schlechter als die von Adam Hall. Besser sind die "echten" Cordial mit original Neutrik Steckern
     
  3. SB

    SB Threadersteller Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.099
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    643
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 02.09.07   #3
    Hm, das E935 sprengt dann eigentlich schon den Preisbereich. Also ist das E835S auch tauglich wenn ich das richtig lese, oder? Wie gesagt, muss kein absolutes Profimic sein (was das E935 IMHO ist), aber halt schon was gehobenes.
    Weiß vllt. noch jemand was über das EV? Der Style mit dem blauen Handgriff gefällt halt einfach, und wenns dann noch super klingt...
    Also ums nochmal klar zu stellen, es geht hier nicht um eine Entscheidung zwischen den beiden Mikros, die sollen beide angeschafft werden, das Sennheiser halt für Lead und das EV für Backing.

    Und was die Kabelage betrifft nehm ich dann AH, der örtliche Musikdealer soll auch mal was an mir verdienen...


    Gruß Stephan
     
  4. Tracii

    Tracii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 02.09.07   #4
    Hi,

    ich nutze das 835 seit mehreren Jahren und bin voll zufrieden, allerdings im Background (bin nur Bassist mit Dritter-Stimme-Funktion :D). Unser Sänger hat das 840. Würde ich dir eher empfehlen, wenn es noch im Preisrahmen ist, da es sozusagen der kleine Bruder des 935 ist.

    Greetz,
    Fabse
     
  5. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 02.09.07   #5
    ich kenn das e840 mit schalter - und das teil is echt hammermäßig gut! zu meiner stimme passt das auf jeden fall echt gut :-) ist mit 95€ auch nur relativ wenig teurer als das e835s.

    Wir hatten übrigens neulich beim Aufnehmen das Sennheiser MD 441 im direkten Vergleich zum e840s - und befanden einstimmig, dass das e840 besser klänge, bei all unseren stimmen. habens auch zur Amp-Abnahme vom Gitarrero genommen und auch das klang gut.

    also - top mikro.
     
  6. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 05.09.07   #6
    Abend.

    Wollt mal fragen wie das Sennheiser E 815 SX für Genre Rock ist in Sachen Rückkopplung etc.. Unser
    Sänger hat sich das gekauft und weiß jetzt nicht ob ich ihn loben oder schimpfen soll XD. Danke.
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 06.09.07   #7
    Na wenn ihr das Mikrofon schon habt, dann könnt ihr die Frage doch selber beantworten. Ich will es mal so sagen, es gibt auf jedenfall bessere. Was will man auch bei diesen Preis erwarten. Wenn ihr wieder mal ein Gesangsmikrofon kaufen wollt, dann schaut bitte hier vorbei.

    Vocal-Mikros Standard-Empfehlungen
     
  8. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 06.09.07   #8
    Tach.

    Er hats gestern bestellt. Is also noch nicht da. Hab ihm auch gesagt er hätte sich vorher lieber erst erkundigen
    sollen anstatt blind loszukaufen. Wenns nach mir gegangen wäre hätte er das Geld ja eher in Gesangsunterricht
    stecken sollen... aber was solls. Danke.
     
  9. music_master_x

    music_master_x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    16.01.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #9
    hab das Sennheiser 835 S schon seit nunmehr fünf Jahren. Hab es ständig im Einsatz. Auf der Bühne und bei den Proben. Ich bin voll zufrieden damit. Der Ausschalter kann manchmal echt ungünstig sein. Gehöre zu der Sorte die gern daran rumspielen und wenn ich dann singe, kommt nix raus, weil ich es ständig ausschalte. Aber das liegt wohl allein an mir. Die Quali von dem Mic. ist jedenfalls TOP.

    Den Gesangsunterricht wird allerdings kein Mikro ersetzen *g*

    Gruß
    music_master_x
     
  10. Funky Drummer

    Funky Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 06.09.07   #10
    Ich meine ja das 815 SX und nicht das 835 S. Oder sind die zu vergleichen?
     
  11. Guitar-Chris

    Guitar-Chris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Borken
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.674
    Erstellt: 09.09.07   #11

    Den Schalter kann man doch mit einer Schraube festsetzen. Im Livebetrieb einer Band sollten die Mikros entweder garkeinen Schalter haben oder dieser sollte festsetzbar sein. Alles andere bedeutet: Im falschen Moment ist der Schalter in der falschen Stellung :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping