Erfahrungen zur FBT PROMaxX110a für DJ-Anwendungen bis 120 Personen


HBNDJ
HBNDJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.22
Registriert
25.01.08
Beiträge
133
Kekse
863
Servus miteinander,

ich nutze für klassische DJ- Anwendungen bisher das Set 2x RCF Art 310a MK IV und 2x RCF Sub 702- AS II. Nun ist mir beim letzten Gig eins der 310-er TOPs ausgestiegen. Reparatur/ Instandsetzung rechnet sich wirtschaftlich nicht, sodass die Überlegung wäre ein neues TOP- Teil zu kaufen (identisch zum bestehenden).

Ich habe allerdings auch eine zweite PA von FBT (12"/15"). Da ich FBT wirklich sehr gut finde und heimlicher "Fanboy" bin, überlege ich die beiden RCF 310-er TOPs durch die FBT- PROMaxX 110a zu ersetzen.

Meine Anforderungen:

Ich suche bewusst was kompaktes im Setting 12" Sub/ 10" Top
Anwendung: DJ bis 120 Personen (klassischer Mainstream, 70-er, 80-er, 90-er usw.)
Budget im oben genannten Bereich spielt keine Rolle

Was meint ihr- Wieder die RCF- Tops, oder die FBT PROMaxX110a?

Danke vorab für Eure Ideen und Meinungen
 
Eigenschaft
 
Mathias1234
Mathias1234
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
28.07.14
Beiträge
282
Kekse
92
Ort
Meitingen
Ich würde im System bleiben, da Komponenten vom gleichen Hersteller meistens besser Harmonieren. Wenn's dir nicht ums ausprobieren ist, dann bestell die FBT einfach und teste die mit den RCF Subs.
 
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
07.03.21
Beiträge
468
Kekse
2.009
FBT gehört ja wie RCF, DB Technloogies und Qube Audio zum Firmenimperium.

Diese Plastikkübel gefallen mir nicht so. FBT hat den Vertrieb gewechselt. Das ist aber eine Sache des Herstellers. Finde ich auch gut. Preislich etwas günstiger als RCF.
 
Mathias1234
Mathias1234
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
28.07.14
Beiträge
282
Kekse
92
Ort
Meitingen
Ah wusste ich gar nicht, dann sollte ja echt nix dagegen sprechen, dass so zu machen.
 
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
07.03.21
Beiträge
468
Kekse
2.009
das waren Infos aus Prosound, zumind. zu damaliger Zeit. Auf der www ist der Aktionär abgebildet, Vicari. Damals gehörte nebst den genannten Firmen auch noch Cicognani dazu, hochwertige Gitarren-Amps.

d&b ist ja auch mehrfach verkauft worden. Von einer AG zu einer GmbH umfirmiert, so daß diese Vorstände und Aufsichtsräte durch Geschäftsführer ersetzt wurden.

Hast Du recht @ Rockopa. :unsure: Unter Brands: Montarbo war mal im Vertrieb bei Korg. Was mich überrascht, daß EAW dazu gehört. CEO war ein Mr. Forsythe. Das sind hier mächtige Brocken mit damaliger 900er Serie, 850er und neu diese Serien Anna, Anja und Otto

Hier mal der Aufbau für CAP Jesus



Wen wundert´s, daß auch Behringer Turbosound und Midas gekauft hat
 
HBNDJ
HBNDJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.22
Registriert
25.01.08
Beiträge
133
Kekse
863
Ich würde im System bleiben, da Komponenten vom gleichen Hersteller meistens besser Harmonieren. Wenn's dir nicht ums ausprobieren ist, dann bestell die FBT einfach und teste die mit den RCF Subs.
Ich hab mir mal die FBTs geordert und schaue bzw. höre mir die mal an. Leider aktuell vergleichsweise lange Lieferzeit… Ich berichte danach nochmal hier, bin aber rein vom Datenblatt geneigt auf FBT umzusteigen.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Diese Plastikkübel gefallen mir nicht so.
naja, die Art310-er von RCF sind auch Plaste und rein optisch gesehen (GalaTauglichkeit) finde ich die von mir genannten FBTs sogar auch optisch besser…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
HBNDJ
HBNDJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.22
Registriert
25.01.08
Beiträge
133
Kekse
863
Nachdem nun die FBTs angekommen sind, ein kurzes Update. Zunächst fällt natürlich das DSP ins Auge. Klarer Vorteil der FBTs gegenüber der RCF Tops. Mit dem DSP lassen sich recht viele Dinge ermöglichen (Delay, EQ, Presets…). Die EinsatzMöglichkeit der FBT PROMaxX110a ist folglich sicher nicht kleiner als bei der RCF. Von den Abmessungen ist die FBT zudem noch etwas kompakter als der Bruder aus dem Hause RCF. Für meine DJ Jobs ist das insofern interessant, da weniger Stauraum im Auto benötigt wird.

In der Höhrprobe zeigt die FBT PROMaxX110a für mich kein wesentlich anderes Klangbild als die RCF Art 310a MK IV. Ich verlasse mich hierbei aber nur auf mein (subjektives) Gehör und habe nichts nachgemessen. Einzig etwas minimal mehr Schalldruck vernehme ich bei der FBT PROMaxX110a (Test erfolgte aber hierbei aufgrund ausstehender Jobs #Corona-Pandemie im Hobby- Keller).

ich werde die FBTs sicher behalten. Zum Einen weil sie das Einsatzspektrum erweitern und sich einfach auch als Delayline einsetzen lassen. Zum Anderen sind sie optisch eher Gala- geeignet und in Kombi mit dem X-Sub115SA ein perfektes Setup für Hochzeiten/ Galas.

Die defekte RCF habe ich dennoch in Reparatur gegeben. Somit bleibt die Flexibilität- und schlecht sind die RCF Teile ja nun auch nicht…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
HBNDJ
HBNDJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.22
Registriert
25.01.08
Beiträge
133
Kekse
863
Nachdem die FBT´s nun schon eine Weile daheim rum standen, habe ich am vierten Advent ein Unboxing gedreht und einen ersten Eindruck zu den guten Stücken auf Youtube hochgeladen. Natürlich fehlt (coronabedingt) noch der Praxiseinsatz inkl. entsprechendem Bericht...
Wer dennoch etwas erfahren möchte kann sich das Video hier ansehen:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
D
DJStefan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
07.07.15
Beiträge
105
Kekse
458
Ort
Berlin
Hi,

Und, die FBT schon mal eingesetzt? Falls ja, würden wir uns sehr über einen Bericht freuen.

Danke + Gruß
 
HBNDJ
HBNDJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.22
Registriert
25.01.08
Beiträge
133
Kekse
863
Aktuell erst einmal eingesetzt. Insofern würde ich für ein abschließendes Feedback gerne noch 3 Wochen warten. Es stehen derzeit noch zwei weitere Veranstaltungen mit den Tops an.
Beim ersten Job konnten sie die Erwartungen jedoch absolut erfüllen.
 
D
DJStefan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
07.07.15
Beiträge
105
Kekse
458
Ort
Berlin
Ah, super. Ich suche für Veranstaltungen in ähnlicher Größe kräftige, klare Lautsprecher als Nachfolge für die Yamaha 112. Es ist auch noch zu entscheiden, ob ein 2.2 System zum Einsatz kommt, oder nur 2 einzelne 15er Fullrange Boxen. Lohnt sich nach deiner Erfahrung das Mehr an Geschleppe und Kabelei, zwei kleinere Boxen mit jeweils einem Subwoofer zu betreiben, statt einfach 2 kräftige 15er aufzustellen?
 
HBNDJ
HBNDJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.22
Registriert
25.01.08
Beiträge
133
Kekse
863
Es ist auch noch zu entscheiden, ob ein 2.2 System zum Einsatz kommt, oder nur 2 einzelne 15er Fullrange Boxen. Lohnt sich nach deiner Erfahrung das Mehr an Geschleppe und Kabelei, zwei kleinere Boxen mit jeweils einem Subwoofer zu betreiben?
Ich glaube das ist eine Glaubensfrage…
ich persönlich bin Überzeugungstäter mit dem 2.2 System wenn es um solche „klassischen“ DJ/ Konserven Jobs geht. Ich mag da weder ein Säulensystem noch eine PA ohne Subs. Ich tue mich schon mit einem 2.1 System nicht leicht- manchmal gehts aber nicht anders. Ich mag einen symmetrischen Aufbau (#Optik) und dazu fehlt mir ohne Sub in aller Regel der Punch „unten rum“.
In Ausnahmen kann ich mir die FBT HiMaxx 40a ohne Sub als DJ bei kleinen Veranstaltungen vorstellen. Die Box ist aber nicht unbedingt galatauglich und fällt daher für mich bei einigen Themen raus…
 
Rockopa
Rockopa
PA/DJ Moderator
Moderator
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.741
Kekse
52.051
Ort
Oranienburg
Wenn Du von FBT die


dann brauchst Du bis 100 Pax keine Subs mitschleppen.
 
D
DJStefan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
07.07.15
Beiträge
105
Kekse
458
Ort
Berlin
Ah, super. Ich suche für Veranstaltungen in ähnlicher Größe kräftige, klare Lautsprecher als Nachfolge für die Yamaha 112. Es ist auch noch zu entscheiden, ob ein 2.2 System zum Einsatz kommt, oder nur 2 einzelne 15er Fullrange Boxen. Lohnt sich nach deiner Erfahrung das Mehr an Geschleppe und Kabelei, zwei kleinere Boxen mit jeweils einem Subwoofer zu betreiben, statt einfach 2 kräftige 15er aufzustellen
 
Rockopa
Rockopa
PA/DJ Moderator
Moderator
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.741
Kekse
52.051
Ort
Oranienburg
Ich glaube das ist eine Glaubensfrage
Das glaube Ich auch.
Lohnt sich nach deiner Erfahrung das Mehr an Geschleppe und Kabelei, zwei kleinere Boxen mit jeweils einem Subwoofer zu betreiben, statt einfach 2 kräftige 15er aufzustellen
Bei der FBT Promax 114 A wird Niemand einen Subwofer vermissen.
statt einfach 2 kräftige 15er aufzustellen
Es sind bei der Promax 14"
Auf Grund des 1,4" HT kann man den 14" recht früh abtrennen was dem Subbereich zugute kommt.
Meinst Du die passiven Concert Reihe von Yamaha ,wenn ja ,dann spielen die FBT die ganz locker an die Wand was Lautstärke wie auch Klang angeht.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Subwoofer zu betreiben
Wenn Sub dann die 10"er
 
D
DJStefan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
07.07.15
Beiträge
105
Kekse
458
Ort
Berlin
Ich habe die Yamaha DSR 112, recht klar und kraftvoll, mit größerem Hochtöner 2 Zoll(?). Denke, die könnten mit den FBT Promaxx 14 mithalten. Recht guter Klang und auch Druck, man kann sich an kleine Feiern damit heranwagen, aber eigentlich sind das reine Topteile für den DSR 118 Sub. Die haben selbst nicht viel Bass. Wahrscheinlich klingen sie deshalb so klar. Der DSR Sub hat richtig Gewicht und da bräuchte man auch zwei Stück, damit das Sinn macht. Die passen leider nicht in mein Auto, und das wäre in vielen Räumen (Geburtstag mit 25 Gästen) auch too much. Mit Säulensystemen werde ich leider auch einfach nicht warm. Ich habe 2x Maui 28g2 in weiß. Stylisch, praktisch, Klang ok. Aber irgendwie nicht so mein Ding. Und 10er Boxen . . Dachte immer, die sind n bisschen klein für AC/DC und Techno, wenn es dann mal drücken soll. Manche DJs arbeiten sogar mit 8ern und einem 18er Sub. Das hab ich mich noch nie getraut. Nehme zur "Sicherheit" dann lieber 2 15er ohne Sub. Auch, weil die Gäste direkt vor den Boxen tanzen, dachte ich, ist es besser, da einfach Fullrange zu fahren.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben