Ermüdung der Stimme ?

von der_michi, 08.02.07.

  1. der_michi

    der_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    20.02.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.07   #1
    Hallo,

    nachdem ich erst diee Frage nach dem "Gurgeln" in der Stimme gepostet hatte, muss ich euch schon wieder löchern. Ich habe die Tage mal wieder ein bischen "experimentiert" ( natürlich immer im Rahmen, ohne überhaupt die Grenzen austesten zu wollen ), und mir ist dabei etwas passiert, was ich in der Form noch nicht erlebt habe.

    Ich rezitierte einige Testzeilen betont tief und überzogen dunkel, und nach ca. 10 Minuten hatte ich das Gefühl, dass in meinem Hals irgendetwas "ermüdet". Will heißen, Töne, die stark außerhalb meiner natürlichen Stimmfrequenz liegen, erreichte ich nicht mehr. Es dauerte dann etwa eine Stunde, bis dieses Gefühl wieder weg war. Danach testete ich nochmal, und siehe da, ich kam wieder tiefer bzw. höher.

    Was ist das ? Ich vermute, dass es mit den Stimmbändern und evtl. irgendwelchen daran befindlichen Muskeln zusammenhängt. Ist diese Stimmermüdung schädlich ?

    Im Voraus besten Dank

    Gruß, Michael
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 08.02.07   #2
    Ja, so was kann passieren.
    Gerade beim Sprechen kann man sich die Stimme noch viel besser ruinieren, als beim technisch singen.
    So lange Du aufhörst, wenn Du diese Ermüdung verspürst ist es nicht so schlimm... aber jeden Tag würde ich es nicht drauf anlegen.
     
  3. the_seeker

    the_seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Kreis Viersen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 08.02.07   #3
    ich bin totaler anfänger was gesang angeht. aber so eine art ermüdung kenne ich auch. bei mir kommts auf tagesform an, viel geraucht, stress, dann muss ich nach 15 min. schon aufhören. am nächsten tag ist aber vorbei.
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 08.02.07   #4
    Dass die Stimme das wohl Streß-Anfälligste Instrument überhaupt ist kann niemand bestreiten. Und da geht es nicht nur um den Streß, den wir uns beim Singen selber machen.
    Meine Lehrerin hört immer genau was ich im Büro für 'nen Tag bzw. 'ne Woche hatte.
     
  5. Vocalcoach91

    Vocalcoach91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    6.10.07
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Kippenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.07   #5
    Versuch doch einfach mal aus dem Zwerchfell zu singen, als unterstützung zur Stimme...dasss müsste glaub ich helfen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping