Ersatz-Amp für Trademark60 (Tech21) ?

von wm54, 06.12.03.

  1. wm54

    wm54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #1
    Hallo,

    mein geliebter Trademark 60 von Tech21 (http://www.tech21nyc.com/) hat den Abgang gemacht. Laut Werkstatt sei der Ringkern-Trafo defekt. Nun stehe vor der Frage, ob ich ihn (Jahrgang 97) reparieren lassen soll oder lieber einen neuen kaufen soll (wie es der Verkäufer gerne hätte). Kostenvoranschlag habe ich noch keinen. Würde wohl aber nicht billig. Der Neupreis desselben Geräts liegt zur Zeit bei ca. 700 Euro. Lohnt sich so etwas ?????

    Leider bin ich kein Gitarre&Bass Leser mehr und habe überhaupt keinen Überblick mehr über die aktuelle Lage. Was gäbe es für alternative Amps ?

    Einsatzgebiet: Rock, Pop & Jazz (also HighGain wird nicht benötigt). Mein Cleansound geht so in die Richtung FenderAmp, nicht 100% clean, sondern gerne auch angezerrt für die Rockgeschichten.

    Vielen Dank für Tipps
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 06.12.03   #2
    ich würde auf jeden fall noch einen kostenvoranschlag einholen, der amp ist meiner meinung durchaus eine reparatur wert.

    relativ flexible amps bekommt man mit den modeling-amps wie eben diesem trademark von tech21 oder den flextone (oder gar vetta) von line 6 oder den fender cybertwin oder vox valvetronix. da müsste man ggf. testen, was einem am meisten zusagt. zur info kann ich nur auf die entsprechenden homepages verweisen, die können mehr erklären als ich: www.line6.com www.fender.com www.voxamps.com.
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 06.12.03   #3
    Warum nicht einen 2-Kanaligen Fender-Combo, wenn du nicht so viele SOunds brauchst ist ein Modeller zu viel. Evt. solltst du dir mal den Duotone von Hughes and Kettner anschauen.
     
  4. wm54

    wm54 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #4
    Tendiere auch eher in Richtung 2-Kanal als in Richtung Digital. Weiß nicht, ob ein Digitalamp die Direktheit und das Durchsetzungsvermögen eines analogen hat. Der Duotone klingt gut, ist aber sehr teuer ...
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 06.12.03   #5
    Wenn du dir irgendein Amp absolut gefaellt, er aber zu teuer ist dann musst du sparen. Es bringt nichts dir halt zwischendurch was anderes zu holen, denn darueber wirst du dich dann aergern wenn du die Kiste verkaufst um dir den amp zu holen den du schon damlas wolltest.
     
  6. wm54

    wm54 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #6
    Absolut richtig. Leider kann ich keine Gigs ohne Amp spielen :-(
     
Die Seite wird geladen...

mapping