Erster Mix - Hardcore/Punk Song

von FuneralMouth, 21.02.17.

  1. FuneralMouth

    FuneralMouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    5.05.17
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.02.17   #1
    Hey!
    Ich habe mich nun zum ersten Mal ans Mixen gemacht auf Grundlage von Roland Enders wirklich gutem Tutorial und dabei kam folgendes Ergebnis raus: https://www.dropbox.com/s/v9so8p04fvlzj1w/Song_02_21022017.mp3?dl=0

    Grob orientiert habe ich mich dabei an folgenden Mixen:





    Software/Hardware:
    - Focusrite Scarlett Solo
    - Garage Band
    - Guitar Rig
    - Kuassa Cerberus Bass Plugin
    - EZ Drummer 2

    Nun bin ich für's erste ganz zufrieden, auch wenn ich da noch jede Menge Luft nach oben raushöre! Das Schlagzeug bereitet mir momentan noch die meisten Probleme, was vielleicht an den Samples oder aber auch am Mix liegt!? Jedenfalls klirren mir die Becken zuviel und irgendwie kriege ich die Bassdrum noch nicht in den Griff. Ich hätte sie gerne etwas präsenter im Panorama aber bei dem Versuch klingt sie immer sehr schnell dumpf oder wummert. Generell verschwimmt bei mir im Mix gerade noch alles, während bei den verlinkten Soundbeispielen die einzelnen Elemente innerhalb des Panoramas wesentlich deutlicher zu verorten sind.

    Aber gut, was ist Eure Meinung? Wo könnte ich Verbesserungen anstreben (sowohl auf Software- als auch Mixingseite).
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    4.060
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    555
    Kekse:
    3.579
    Erstellt: 21.02.17   #2
    Einfach mal ein paar Eindrücke:

    - Gitarren klingen für den First Try und Guitar Rig in dem Kontext gar nicht so übel
    - Der Bass dröhnt zeitweise extrem und verschwindet anders wo wieder komplett. Ist soundlich unauffällig und so einfach eher störend.
    - Die Drums... ja... Bassdrum säuft komplett ab, OHs pumpen wie die Hölle, Snare klingt fast nur nach totkomprimiertem, recht schrottigem Teppich. OHs sind meiner Meinung nach auch deutlich zu laut, ehrlich gesagt hab ich aber auch absolut keine Ahnung was mit EZD2 möglich ist.

    Worüber hörst du denn ab?

    Das sind übrigens nur meine Ersteindrücke, wenn die behoben sind kommt sicherlich das Nächste ;).
     
  3. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.857
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.257
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 21.02.17   #3
    Das geht gar nicht:eek:

    Mir ist es ein Rätsel, wie man EZdrummer so! hinbekommt. Das soll eigentlich dafür gedacht sein, nicht mehr viel machen zu müssen. Ich empfehle dringend, erstmal eins der Presets zu nehmem, welches am besten passt, und dies erstmal so zu belassen. Es gehört auch dazu, zu hören, wann man besser nix machen sollte.;) Du hast da bei den Drums in die völlig verkehrte Richtung gedreht. Die Bassdrums in EZ2 sind eh schon untenrum sehr wuchtig. Und ich wiederhole mich gerne aber du musst die Midispur nachbearbeiten. Einfach nur aus Guitar Pro die Midispur ohne Nachbearbeitung reinschieben bringt nix.

    Hier gibt es sogar ein Tutorial. Das ist zwar mit Cubase, aber die Bearbeitung ist auch auf jede andere DAW übertragbar

    https://www.musiker-board.de/thread...z-drummer-menschlicher-klingen-lassen.383600/

    Das Schlagzeug besteht nur aus einer wummernden Bassdrum mit ein bisschen Snärchen. Die Toms sind quasi nicht existent. Dafür schiebt die Bassdrum wie die Hölle aber ohne punch.
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    6.575
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.100
    Kekse:
    13.717
    Erstellt: 21.02.17   #4
    Wie sieht denn der Versuch aus? Was genau machst Du um die präsenter im Panorama zu bekommen?
     
  5. FuneralMouth

    FuneralMouth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    5.05.17
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.02.17   #5
    Den Bass hab ich halt erstmal komplett mit dem Kuassa Plugin aufgenommen. Eigentlich hat mir auch die Zerre wie bei ungefähr jeder anderen Bass Amp-Simulation nicht zugesagt, aber ohne fand ich es dann auch eher arg öde ;) Ich hab aber zwei Zerrpedale im Proberaum rumliegen, mit denen ich es mal nächste Woche probieren möchte.

    Meine Mittel sind momentan leider eher beschränkt. Ich hab hier nur ein Paar mittelmäßige Sennheiser Kopfhörer rumliegen, aber möchte in dem Punkt auch definitiv bald aufstocken!

    Ich hab mich da bei den Drums EIGENTLICH an das oben genannte Tutorial gehalten und erstmal probiert Bassdrum und Snare auf ein Level zu bringen und dann nach und nach alles andere dazuzuregeln :D Aber ich probiere es wohl echt besser erstmal mit den EZ2 Setups.

    Und ja, die MIDI Spur habe ich letztens sogar mal probiert nachzubearbeiten. Nachdem ich da aber eine halbe Stunde rumgeregelt habe und das Ergebnis nur mäßig war, hab ich es erstmal verschoben ;) Das nehm ich lieber nochmal direkt von Anfang an in Angriff wenn ich demnächst eine komplett neue Spur für einen anderen Song baue.

    Ich hab mich da einerseits ein wenig am Tutorial orientiert aber auch selber etwas rumprobiert im EQ, was dann aber scheinbar eher zum wummern führte ;)
     
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    6.575
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.100
    Kekse:
    13.717
    Erstellt: 21.02.17   #6
    Das hast Du alles gelesen? Ich habe mal durchgeblättert. Etwas sperrig das ganze. Und so gut kann das nicht sein wenn das Ergebnis des Studiums dann so ein Mix ist.

    Versuche es doch mal mit ziemlich genau daran orientieren. Verglichen mit den Beispielen ist Dein Mix ein vor sich hinmuffelndes etwas.

    Also am besten Reset und dann noch mal von vorne. An dem Schlagzeug musst Du erst mal gar nichts machen. Da nimmst Du den Stereo Out so wie es rauskommt. Und dann mischst Du den Bass dazu. Das sollte dann zusammen ein einigermaßen stimmiges Fundament geben, in das dann die Gitarren reingesetzt werden könne.

    Also die Aufgabe wäre nicht sehr schwierig. Drums und Bass zusammenmischen dass es einigermaßen klingt. Und dann das mal posten. Interessant wäre noch mal eine Spur Gitarre zu hören. Normalerweise kommt aus Guitar Rig was brauchbares raus. Da muss man ja auch nicht ewig dran rumdrehen.

    Für Anregung zum was und wie mal auf Youtube gehen und den Suchbegriff "nail the mix gojira" eingeben. Da findet sich jede Menge Zeug wie man genau dieses Genre aufpoliert.....
     
  7. FuneralMouth

    FuneralMouth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    5.05.17
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.17   #7
    Sagen wir mal so, ich bin am Wochenende viel Zug gefahren und dachte mir, dass man ja mal irgendwo anfangen muss und solange ich am Ende was dazulerne... ;)

    Also ich hab jetzt erstmal ein EZD2 Preset genommen und soweit unverändert gelassen (lediglich die Kick getauscht, da mir die Ursprüngliche nicht so gefallen hat). Zudem habe ich mal probiert die Drums etwas zu "humanizen" mit dem oben angegebenen Tutorial.

    Den Bass hab ich auch weitestgehend unverändert gelassen und kommt komplett aus Guitar Rig, wo ich lediglich ein bisschen an den Ampeinstellungen gedreht habe.

    Nachdem ich die Lautstärken angepasst habe, klingt das Ergebnis nun so:

    https://www.dropbox.com/s/l9mswak8cyrc16j/Song_02_Drums_Bass.mp3?dl=0

    Die Gitarre kommt auch weitestgehend unverändert aus Guitar Rig. Ich habe hierfür nun zwei Rhytmusspuren genommen und jeweils stark rechts und stark links ins Panorama gelegt. Zum Schluss per EQ noch etwas die Bässe und Höhen beschnitten aber sonst noch nichts gemacht. Das klingt dann so:

    https://www.dropbox.com/s/vhxpqawamatdloc/Song_02_Drums_Bass_Gitarre.mp3?dl=0

    Ich habe nun erstmal nur die ersten 10 Takte genommen, da mich hier schon das "Humanizen" eine knappe halbe Stunde gekostet hat ;) Ich hoffe das reicht erstmal.

    Persönlich würde ich den Bass doch nochmal etwas zurückgedrehen und im Vergleich mit den beiden oben genannten Referenzen fällt mir auf, dass bei mir die Snare deutlich leiser ist. Aber bevor ich da wieder weiter rumdrehe, erstmal eure Meinung ;)
     
  8. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.857
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.257
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 22.02.17   #8
    lass doch mal die Bearbeitung auf den Drums (bis auf das humanizing natürlich) ganz weg. Du hast doch da schon wieder massiv rumgedreht. Ich weiß nicht, was du da machst. Aber so klingt EZdrummer nicht, wenn man ein Preset verwendet und diese nicht wieder massiv bearbeitet. Bei dir ist da schon wieder sehr prominenter Sub Bass Rumpel besonders auf den Toms.

    So klingt Ezdrummer bei mir, wenn ich beim Modern Kit das Preset "Basic" auswähle und lediglich die Kick auf die Yamaha 9000 platic beater wechsle weil die andere zu wuchtig ist. Ansonsten ist hier nix verändert.

    https://soundcloud.com/novikthewise/ezdrummer-modern-basic-yamaha-9000-kick-platic-beater
     
  9. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    4.060
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    555
    Kekse:
    3.579
    Erstellt: 22.02.17   #9
    Hör nur ich das? Die ganze Kiste dröhnt wie die Hölle. Und von der Snare hör ich nun endlich gar nichts mehr, dafür ist die HH überpräsent...
     
  10. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.857
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.257
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 22.02.17   #10
    nein ich hör das auch. EzDrummer ist ja schon etwas wuchtiger untenrum......ABER NICHT SO!!!!:eek::D
     
  11. FuneralMouth

    FuneralMouth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    5.05.17
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.17   #11
    Argh sorry! Da war tatsächlich noch ein EQ aktiv, den ich nicht ausgeschaltet hatte.

    Hier nun nochmal:

    https://www.dropbox.com/s/l9mswak8cyrc16j/Song_02_Drums_Bass.mp3?dl=0

    https://www.dropbox.com/s/vhxpqawamatdloc/Song_02_Drums_Bass_Gitarre.mp3?dl=0
     
  12. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.857
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.257
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 22.02.17   #12
    :gruebel::confused:
    ich höre so gut wie keinen Unterschied zu vorher.

    kannst du mal bitte das Midi file, welches du mit EZdrummer benutzt hier einstellen. Ich möchte mir das mal anschauen. Und mach auch mal bitte Screenshots vom EZdrummer Mixer und was du sonst noch alles da auf der Drumspur gemacht hast.
     
  13. FuneralMouth

    FuneralMouth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    5.05.17
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.17   #13
    Sorry für den Doppelpost aber ich bin gerade etwas ratlos...ich hab jetzt extra nochmal das Schlagzeug im Projekt gewechselt aber bei mir klingt es trotz identischer Einstellungen echt anders.

    Ich habe nun sogar extra nochmal ein komplett neues Projekt angelegt, nur die MIDI Spur reingezogen und das Modern Basic Preset mit Yamaha 9000 Plastic Beater draufgelegt. EQs etc hab ich alle rausgeworfen und auch sonst an keinem Regler in Garage Band oder EZ Drummer gedreht. Klingen tut es so:

    https://www.dropbox.com/s/6uplydh28anc93g/Drums_only.mp3?dl=0



    EDIT:

    Hier einmal die Midi Spur: https://www.dropbox.com/s/j4kp8vyj3f76cju/Song_02.mid?dl=0

    Hier einmal der EZ Drummer Mixer: https://www.dropbox.com/s/74ma22qo3o7kecp/EZDrummer_Mixer.png?dl=0

    Garage Band: https://www.dropbox.com/s/hy6bj3e9by9eudf/Garage_Band.png?dl=0

    Also wie gesagt, sowohl bei EZ Drummer als auch bei Garage Band habe ich an nichts gedreht.


    EDIT 2:
    Also aus meiner Sicht scheint das Problem irgendwie mit der MIDI Spur zusammenzuhängen...wenn ich nämlich in EZ Dummer 2 beispielsweise die Snare manuell anklicke, klingt sie so wie oben im Beispiel aber wenn ich dann die MIDI Spur laufen lasse, klingt sie halt so wie in meinen Aufnahmen
     
  14. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    4.060
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    555
    Kekse:
    3.579
    Erstellt: 22.02.17   #14
    Velocity bei 80 ist auch nen bisschen mau... ich würds bei der Mucke eher bei 110-120 machen, je nachdem was gespielt wird halt...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.857
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.257
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 22.02.17   #15
    jup. Die Toontrack Drummer haben eine recht steile Dynamik-Kurve besonders im oberen Drittel der Velocity. Da muss man schon was mehr reinkloppen. Auch ist das File ja keineswegs humanisiert.
     
  16. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    3.137
    Erstellt: 22.02.17   #16
    Für mich hört sich das so an, als ob da lediglich das Mikrofon für die Bassdrum offen ist, und der Rest was zu hören ist, sind Bleedings. Check doch mal das Routing, ob da wirklich das ganze Drumset zu hören ist.
     
  17. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    4.060
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    555
    Kekse:
    3.579
    Erstellt: 22.02.17   #17
    Die Velocity ist dennoch viel zu gering, ich tippe darauf als Hauptproblem.
     
  18. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    3.137
    Erstellt: 22.02.17   #18
    Jo, ein Problem nach dem Anderen;) Ein Gefühl für die Velocity einzustellen wird nicht aufkommen, wenns tatsächlich so ist, dass nur die Bassdrum hörbar ist.
     
  19. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.857
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.257
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 22.02.17   #19
    ja ist es auch. Hab es gerad ausprobiert. Hab sein Midi file mal bei mir in EZ reingezogen und dann klingt das genauso scheiße :D
     
  20. FuneralMouth

    FuneralMouth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.15
    Zuletzt hier:
    5.05.17
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.02.17   #20
    So, vielen Dank nochmal für das ganze Feedback ;)

    Es hat bei der MIDI Spur tatsächlich auch nichts gebracht die Velocity hochzuziehen, sodass ich am Ende nun die Drumspur nochmal in Garage Band mit der Pianorolle nachgebaut habe und siehe da, es klingt schon wesentlich besser! Beim "Humanizing" hab ich mich wieder am Tutorial orientiert aber auch eher zurückgehalten, da ich es nicht gleich übertreiben wollte.

    https://www.dropbox.com/s/vhxpqawamatdloc/Song_02_Drums_Bass_Gitarre.mp3?dl=0

    Wie gesagt sind bei den Gitarrenspuren lediglich jeweils die Bässe und Höhen etwas beschnitten worden. Ansonsten liegen weder Noise Gates, noch Compressoren, Limiter oder irgendwelche EQs auf den Spuren. Ich hab lediglich die Lautstärken (Schlagzeug auch nur im Ganzen) etwas angeglichen, sodass es auf meinen billigen Sennheiser Kopfhörern halbwegs klingt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping