erstes Mal Gesang, Feedback/Hilfe gesucht

von MusicianWithHeartandSoul, 08.07.19.

Tags:
  1. MusicianWithHeartandSoul

    MusicianWithHeartandSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.18
    Zuletzt hier:
    12.07.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.07.19   #1
    Hey,
    ich habe heute zum ersten mal mich selber aufgenommen gesanglich, man muss sagen, dass ich was Gesang angeht keinerlei große vorerfahrung habe. ich hab als kleines kind mal im kinderchor gesungen, aber seit dem Stimmbruch mich kaum noch getraut zu singen, da gefühlt kein Song für meine Stimmlage passte. Meine Sprechstimme liegt ungefähr beim B1, Tiefe is bei mir so bis zum D1 stabil, C1 und tiefer kann man auf jedenfall nicht singen nennen (so wie den rest vermutl leider auch xD). Die höhe wird bei mir bereits bei einem A2 bzw B2 kritisch, weil es dann anfängt so nasal und gedrückt zu klingen trotz atemstütze (Und ja, ich weiss was das is, spiele seit über 10 Jahren Trompete). Ich hab irgendwie das Gefühl, dass ich keinerlei Ausdruck bzw Feeling vermitteln kann und es iwie nur so "runtergesungen/sprochen klingt und mag meine stimme einfach so an sich nicht, hab aber echt versucht aus mir herauszugehen, also bitte nicht zu sehr lustig machen über den gesang versuch. Das theoretisch jeder singen lernen kann weiß ich. die frage von mir is, woran ich als erstes am meisten üben muss und wie man seinen Stil findet. evtl kennt ihr ja auch paar lieder für mich, welche gut für meinen tonumfang sind, weil ich denke, je mehr man singt, desto besser, oder? Freue mich jetzt schon über Hilfe und feedback, ich finde einfach insgesamt dieses Forum für musiker ne prima sache, wollt ich einfach mal gesagt haben...
    Gruß
    Steve

    Hier gehts zum Gesangsversuch (sound of silence):

    https://www.dropbox.com/s/11ygxu35cxd50zy/Soundofsilence.wav?dl=0
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    277
    Kekse:
    980
    Erstellt: 08.07.19   #2
    Meines Erachtens bist du insgesamt zu tief und deine Notenangaben oben passen auch nicht so recht.

    Du musst in der Lage da eingangs schon sehr nach unten drücken. Alles eine Oktave höher singen, wäre richtig und auch problemlos für dich machbar.
     
  3. FerdinandK

    FerdinandK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    1.734
    Erstellt: 08.07.19   #3
    Alles gesund, alles mit der Stimme möglich. Wenn Du seit 10 Jahren Trompete spielst wirst du sicher erahnen, was nach 10 Jahren singen möglich sein wird. Zauberei gibt es weder auf der Trompete noch beim Singen. Genau wie es bei der Trompete dauert bis die Töne so kommen wie man will, ist es beim Singen. Skalen helfen da wie dort, aber so ein paar Unterrichtseinheiten schaden auch nicht damit man mal weiß wo man beginnen könnte.

    Wie lange hat es auf der Trompete gedauert bis "Ausdruck und Feeling" möglich waren, waren das die ersten Zielstellungen im Unterricht?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. MusicianWithHeartandSoul

    MusicianWithHeartandSoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.18
    Zuletzt hier:
    12.07.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.19   #4
    ohjaa, da hast du recht, ich arbeite auch immer noch am KLang und ausdruck an der Trompete, wenn ich da an die Anfänge zurück denke... eieieieieiiii, die armen nachbarn damals xD. Ich werde einfach mal gucken, ob ich an der Musikschule bei mir einen Gesanglehrer finde, evtl wäre dann der nächste Schritt in einen Chor, um einfach viel zu singen. Vielen Dank auf jedenfall für deine Antwort, ich denke genau das is, was man hören muss, auch wenn man es oft nicht hören will, dass man einfach zeit und übung braucht...
     
  5. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    943
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 09.07.19   #5
    für die tiefe lage fehlt es an stütze.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    1.058
    Kekse:
    7.447
    Erstellt: 09.07.19   #6
    Da mußt du überall 1 addieren. Deine Hörprobe geht von D#2 bis F#3. Sologesang von Bässen geht bis C2, nur in Ausnahmefällen tiefer.

    So eine Range von D2 - C4 ist ziemlich normal für einen Gesangsanfänger. Das kann man locker ausbauen.
    Intonation ist ein bisschen wackelig, aber das liegt an der tiefen Lage. Versuch anfangs überwiegend im Bereich C3-C4 zu singen - damit scheidet aber Simon und Garfunkel aus. In der Originallage zu hoch für dich (bis F#4) und nach unten oktaviert so wie du das singst zu brummelig.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. MusicianWithHeartandSoul

    MusicianWithHeartandSoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.18
    Zuletzt hier:
    12.07.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.19   #7
    kann es sein dass ich die ameriaknische variante oder so ausversehnen notiert hab? hab mich an meiner daw orientiert an der pianoroll, aber das mit D2 macht deutlich mehr sinn, hab im internet nochmal wo nachgeguckt bei einem vocalrange-einordnungsvideo, sorry für die verwirrungsstiftung meinerseits xD

    Kennt ihr denn Songs, welche sich gut zwischen C3 und C4 singen lassen? Stil is mir egal, geht ja erstmal nur darum dass man einfach was hat, womit man anfangen kann. Vielen dank schonmal an alle für ihre antworten!!!
     
  8. Swingaling

    Swingaling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.16
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    469
    Kekse:
    1.582
    Erstellt: 10.07.19   #8
    Bei der "amerikanischen Variante" muss man normalerweise noch mal 2 dazu addieren.

    "Sounds of Silence" ist für den Anfang schon ein ziemlich schwieriges Stück. Wenn du Musik aus der Zeit magst, gibt vielleicht Eric Clapton was her? Ich habe die Noten leider gerade nicht vor Augen, aber Stücke wie "Layla", "Wonderful tonight" oder "Tears in Heaven" scheinen mir jetzt nicht so eine Riesen-Range zu haben.
     
  9. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    943
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 10.07.19   #9
    Wenn es tief sein soll = Rammstein
     
  10. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    1.058
    Kekse:
    7.447
    Erstellt: 10.07.19   #10
    Darf ich raten? Cubase, richtig?
    Das Schloss C = Middle C = Eingestrichenes C ist bei Cubase C3, beim „Rest der Welt“ C4. Ich bezog mich auf die internationale Schreibweise, also Middle C = C4.

    LG Robert
     
  11. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    1.058
    Kekse:
    7.447
    Erstellt: 11.07.19   #11
    Schau dir Songs von Milow an, z.b. „Ayo, Technology“. Das geht glaube ich nicht höher als D4.
     
  12. MusicianWithHeartandSoul

    MusicianWithHeartandSoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.18
    Zuletzt hier:
    12.07.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.07.19   #12
    ertsmal tausend dank für die vielen vorschläge, werde da gleich mal reinhören. ich arbeite mit ableton, hab jetzt den fehler gefunden... hatte einen pitch um 12 halbtöne aktiviert auf dem keyboard warum auch immer, dadurch hat ein C1 wie ein C2 geklungen etc.
     
  13. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    277
    Kekse:
    980
    Erstellt: 12.07.19   #13
    Ich bin nicht ganz sicher, ob es dir klar ist: Deine Notation ist eine Oktave zu tief, dein Gesang zusätzlich aber auch. Das ist grundsätzlich erst mal nicht schlimm, im Gegenteil, man sollte die Songs eher in der eigenen Stimmlage singen als sich in der Originaltonlage einen abzubrechen. Allerdings gerätst du in diesem Fall an deine untere Grenze, für die tiefen Töne musst du ganz nach unten drücken und das klingt dann eben nicht mehr so gut.

    Wenn du Sound of silence mitsingen möchtest, kannst du ja mal versuchen das ganze höher oder tiefer zu transponieren, also z. B. 3 oder 5 Halbtöne höher oder 5 oder 7 Halbtöne tiefer. Das kannst du z. B. mit Audacity transponieren und dann mal ausprobieren, wie du mit irgendwas dazwischen zurechtkommst. Ich vermute: besser.
     
  14. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    1.058
    Kekse:
    7.447
    Erstellt: 12.07.19   #14
    Transponieren (im musikalischen Sinne) kann Audacity leider nicht, aber signalverarbeitungstechnisch die Tonhöhe verschieben. Bis 3 Halbtöne erträglich, dann wirds immer grausliger. Zum Üben OK, zum Publizieren weniger.
    Das kann er aber dann auch gleich in Ableton machen - würde mich wundern wenn das keinen Pitch Shifter hätte.
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.07.19, Datum Originalbeitrag: 12.07.19 ---
    OK, das erklärt es natürlich.
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.07.19 ---
    Nur zur Sicherheit: zu tief bezogen auf das Original (S&G), nicht bezogen auf die Notation. Die von mir angegebene Notenrange D2 - F#3 ist genau das was du singst - das Original wäre D3 - F#4.
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.07.19 ---
    :great: Das vermute ich auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping