EV SX 100+ oder SX 300 ?!?

von AleXburnA, 03.12.06.

  1. AleXburnA

    AleXburnA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    29.03.15
    Beiträge:
    28
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #1
    Hi@All !!

    Ich brauche hauptsächlich für unseren Proberaum und evtl. für kleinere Auftritte neue PA-Boxen.
    Beim Probehören haben mir die ElectroVoice SX-300 am allerbesten gefallen. Allerdings sind diese verhältnismäßig teuer, 549€ pro Stück ist für'n Azubi einfach sauviel Kohle.

    Jetzt hab ich'n bissl im Internet recherchiert und bin auf die SX 100+ gestoßen. Die würden mit 329€ / Stk. nicht ganz soo ins Geld gehen.

    Kennt irgendjemand diese zwei Boxen im direkten Hörvergleich? Klingt die SX 100+ genauso geil wie die "große" SX 300?? Mein örtlicher Händler hat die SX-100+ nicht da, deshalb hab ich keinen Vergleich.

    Die geringere Belastbarkeit von 200 Watt würde ausreichen.
     
  2. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 03.12.06   #2
    Ich kann Dir zwar Deine Frage nicht beantworten :), mich würde aber in dem Zusammenhang mal interessieren wo genau der Unterschied zwischen der SX300 und der SXa 360 liegt. Passiv / aktiv ist klar, aber das die aktive Variante mehr als doppelt so teuer ist, wundert mich etwas. Wenn also Amps vorhanden sind, hätte man mit der SX 300E denselben Sound wie mit der SXa360?

    Und noch hinterher: Wenn Ihr Euch zwischen der EV SX300 und der RCF ART 312P entscheiden müsstet, welcher würdet Ihr den Vorzug geben und warum? Oder ist der Unterschied eher marginal?
     
  3. AleXburnA

    AleXburnA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    29.03.15
    Beiträge:
    28
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.06   #3
    sonst weiß keiner was?!? Schade...
     
  4. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 06.12.06   #4
    Laut Datenblatt sind da zumindest zwei verschiedene Hochtöner verbaut.
    Mich wundert allerdings, dass die passive knapp 1kg schwerer sein soll :-)


    Kommt drauf an, was Du haben willst:
    EV: 65°
    rcf: 90°.
    Dementsprechend leiser ist die rcf...
     
  5. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 06.12.06   #5
    Ich muß mich korrigieren, weil ich mich von den (wohl fehlerhaften) Angaben der geposteten Links habe täuschen lassen:

    Passiv: 14,5kg
    Aktiv: 16,6kg
     
  6. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 07.12.06   #6
    hier nur mal meine private Meinung zu den EV-Boxen - wenn ich was falsch geschrieben habe, bitte ich die Profis , mich zu korrigieren!


    passiv:
    Sx 300 - sx 100; habe ich im vergleich noch nicht gehört, aber die einfacheren Komponenten in der 100er bewirken nicht nur einen geringeren Schalldruck bei gleicher Leistung, und aufgrund der geringeren Belastbarkeit wird gegenüber der 300 einfach was fehlen. Wäre ja auch krasss, wen man für 200€ weniger denselben Sound hätte.....

    Hier hilft nur: mit einem guten Amp selbst ausprobieren und anhören.

    Für den Proberaum sind beide geeignet, Baßgit und Bassdrum darf man über keine der Boxen schicken.
    Trotz des höheren Preises würde ich die Sx300 vorziehen.


    weil oben auch nach den sxa360 gefragt wurde:
    aktiv:
    Sx 300 vs. 360a: in der Aktiv-Version sind nicht nur "einfach" die Amps eingebaut, es sind auch andere (Neodym) Speaker verbaut, speziell im Hochtonbereich kann die aktive Verision wegen des 2"-Treibers aber noch merh als die sx 300.
    Zusätzlich sind noch Korrekturglieder und Limiter eingebaut, so daß die Speaker noch näher am Limit betrieben werden können als bei der Sx 300.

    Der Schalldruck, den die Sxa360 abgeben können ist schon beachtlich, Transparenz und Durchsichtigkeit (wenn man sie mi Subs betreibt und gar nicht erst noch Bässse herausprügeln will) auch für Gesang und Bläser-Übertragung m.M. nach echt in Ordnung.

    aktive RCRF's klingen (in 2 versch. Lokalitäten im Vergleich gehört) in den oberstenen Höhen etwas gedeckter, dafür aber etwas durchsetzungsfähiger (speziell die 322, 325) als die EV's. die mir dafür feiner zeichnend erschienen.



    Norbert
     
  7. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 07.12.06   #7
    Du meinst Mitten, oder? :twisted:
    Der DH2T ist übrigens ein 1"er :-)

    Sieht aber im Frequenzgang auf Achse aus, wie ein 2"er - ab 15kHz kommt da eben nicht mehr viel.
    Hätte mich auch gewundert, wenn man für einen direkt abstrahlenden 12"er jetzt schon einen 2" HT bräuchte :-)


    Die 300er hat eben bei ~500Hz eine ziemliche Senke und bei 7kHz einen ziemlichen Peak, was sich auch mit meinen Hörerfahrungen deckt.
    Die 360 habe ich noch nicht gehört, fand die 300er aber schon recht spitz.
    Was da mit dem Frequenzgang auf dem passiert ist, würde mich allerdings mal interessieren :-)
     
  8. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 10.12.06   #8
    Ma kurz Off-Topic.....

    @Raumklang

    neee ich fasset nicht. Zündi, alte Säge. Jetzt treibst Du also hier auch dein Unwesen :D

    Dascha man hypsch. Wir seh´n uns...
     
  9. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 10.12.06   #9
    Ach nää, der wahnsinnige Krankenschubser is auch hier?

    Na das will ich doch mal hoffen. Wenn Ihr mir fremdgeht...
     
  10. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 11.12.06   #10
    @Raumklang:

    daß die Sx 300 schon etwas hifi-mäßig abgestimmt sind (Senke 500Hz) stimmt; der Höhenpeak ebenfalls, also so ganz ohne Entzerrung wenn man's genau nimmt gehts nicht.
    Aber lieber etwas absenken, als mächtig anheben müsssen.
    Wenn man die FrequWeiche der Sx 300 ansieht (für den DH2010A) von der Dimensionierung her, dann merkt man daß da ziemlich getrickst wurde und die Trennfrequenz wesentlich höher gelegt wurde als die 1500Hz die angegeben sind. In diesem Bereich ist er sowieso zu laut und plärrig; damit wird der natürliche Höhenabfall kompensiert (dies habe ich auch schon früher bei den T35,. ST 350-Hochtönern in der Hifi-Sentry bemerkt). Statt eines 1500Hz-Saugkreises dürfte die Trennfreq. so etwa bei 6 kHz liegen.

    Mit den Sx 300-Boxen haben wir (Amateur-BigBand 17P) aber recht gute Erfahrungen gemacht, wenn wir bei kleineren Events nur vocals oder einzelne Bläser verstärken mußten. Da unter 80Hz sowieso "Sendepause" ist sind Baßgit und bass-drum ohnehin tabu, außerdem sind die dann unverstärkt sowieso laut genug.

    Der DH2 in der SxA 360 ist soweit ich weiß ein HT mit 2"-Spule und 1"-Ausgang (lasse mich aber gern korrigieren) und hat etwa die doppelte Belastbarkeit (40W), klingt naturgemäß aber nicht so transparent wie der kleinere 2010 in der Sx300. Da wird dann in der Amp-Entzerrung etwas nachgeholfen.

    Gegenüber einer RCF ART 322 die ich mal im Direktvergleich hörte ergab sich folgendes subjektive Bild: für Konserve macht die Sx A360 den besseren Sound weil sie weiter nach oben spielte und "luftiger" klang.
    Die RCF dagegen etwas heftigere obere Mitten, was der Duchsetzungsfähigkeit im livebetrieb auf weite Distanzen (deshalb der 2"er) vermutlich besser zugute kommt.

    Allerdings hörte ich die Boxen nur in einem rel. großen Vorführraum an einem Midas Venice, alles linear, nicht im direkten Vergleich live.

    Schlecht sind m.M. nach beide Boxen nicht, aber die unterschiedliche Auslegung hört man.

    Wie sind Eure Erfahrungen?

    Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping