Fahrbarer Untersatz für 19" - Case

von Korg, 10.09.06.

  1. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 10.09.06   #1
    Moin,

    ich möchte meinem 19" - Case rollbar machen, da es inzwichen zu schwer wird.

    Das Rack hat 15 HE, hat ein Leergewicht von 30kg, und ist bis unten hin vollgestopft mit
    FXs/EQs/usw. ... .
    Also keine Endstufen, oder sontige "Schwergewichte".
    Ich schätze das Gewicht des Racks im derzeitigen Zustand so auf 50kg - 55kg.
    Wie dick das Holz ist weiß ich nicht, aber ich gehe davon aus das es 6mm-8mm dick sein wird.
    Als Rollen wollte ich 4 lenkbare 100mm - Rollen verwenden, 2 davon gebremst.
    Nur weiß ich nicht, wie ich das ganze befestigen soll :o

    Mir wurde was davon gesagt, dass ich zwichen Rack und Rollen noch eine Holzplatte aus Multiplex mit "M6er - Einschlagmuttern" drunter müsste.

    Von jemand anderem wurde mir empfohlen von innen eine Platte in das Rack zulegen, und die Räder von unten direkt durch das Holz des Racks, in die vorher eingelegte Platte zu schrauben, wobei ich mir nicht vorstellen kann, das diese Lösung standart ist.

    Wie wird es denn nun "normal" gemacht, vorallem, was für ein Material benötige ich?
    Gruß Alex
     
  2. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 10.09.06   #2
    Ich würde dich raten nur 2 drehbare räder und 2 feste räder zu benutzen, das lasst sich leichter lenken, denk mal an die wiederspenstige karren im supermarkt, wo ein rad schief steht... ein bild sagt mehr dann 1000 wörter...
    Ausserdem sollte ich die räder einfach an ein 20mm multiplex brett schrauben, und das rack darauf heben, dann steht er auch stabiler während transport und kannst du auch andere sachen damit verschieben wenn du möchtest...
    LG
    NightflY
     

    Anhänge:

  3. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 10.09.06   #3
    Hi Nightfly,
    das mit den Rollen ist ein Argument, allerdings habe ich es schon oft genug erlebt, das
    ich mit sperrigen Gegenständen, die nur 2 Lenkrollen haben eigentlich IMMER verkehrt herum stehe, wenn ich durch verwinkelte Gänge muss.
    4 Lenkrollen sollten es daher schon sein.


    Und ein fest integrierter Untersatz soll auch ans Rack denn:

    1. würde das Rollbrett eh immer dann fehlen wenn man es brauch,
    2. ist es mir lieber dass das Rack 100mm über dem Boden steht, da ich es besser
    bediene kann, und es auch vor auslaufenden Flüssigkeiten (Bier, Wasser) und auch
    bei starken Regen von unten her geschütz ist. Von oben ist es eh vom Technikzelt
    geschützt.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.09.06   #4
    ich würde auch ein brett nehmen und 4 lenkrollen anschrauben. evt das brett dann auf den hinteren deckel befestigen, dann sind die rollen während der VA weg und man kann die cases besser stapeln...
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 11.09.06   #5
    Ich mach's so:

    Im Baumarkt eine 19er Multiplexplatte zurechtsägen lassen, und zwar so das diese plan zu der Unterseite des Racks paßt, also die Kugelecken aussparen. Dann wird das Brett mit wetterfester Lasur gestrichen.
    An dem Brett dann die 4 Lenkrollen mit M6 Einschlagmutter befestigen, darauf achten, das die Schrauben nicht zu lang sind und nach oben überstehen. Auf das Brett kommt bei mir noch eine Lage dünnen Filz geklebt, anschließend wird es mit 4 Schloßschrauben M8 unter dem Case befestigt.
     
  6. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.09.06   #6
    Also hast du das "Rollbrett" auch unter den Klappen :confused:
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 11.09.06   #7
    Nein, untendrunter.
    Mit Kugelecken ausparen meine ich folgendes:
    Das Brett darf nach vorne und hinten ruhig etwas größer sein als das Case ohne Deckel (also bis unter die Deckel gehen).
    Damit man die Deckel dann aber noch ansetzen kann, wird an den Ecken des Bretts qausi ein Dreieck abgeschnitten.
    Ich mach nachher mal nen Foto.
     
  8. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.09.06   #8
    Okay danke,
    das mit den Fotos fänd ich super :great:


    Was für ein Holz hast du verwendet, bzw. wie dick soll es sein?
    Ich war heute im Baumarkt und dort wurde mir 0,8cm Sperrholz empfohlen.
    Ich dachte eher an min. 1,5cm Multiplex :confused:
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.09.06   #9
    würde 15 oder 18mm birken mpx nehmen
     
  10. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.09.06   #10
    Okay, daran hab ich auch gedacht.

    Nochmal zum Thema, Rollbrett bis unter die Klappen stehen lassen:

    Dann würde das Rollbrett ja nicht direkt auf dem Holz des acks aufliegen, sondern ja auf den Metallschienen am Rand, bzw. auf der Vernietung der Metallschinen. Also ca. 2mm höher als das Holz liegen.
    Gibt das keine Probleme?
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 11.09.06   #11
    Wenn das Case auch mit den Profilen auf dem Brett steht ist die Sache insgesamt stabieler, und durch den Druck von oben federt es nicht nur auf dem untern Boden rum. Den kleinen Unterschied von diesen 2mm gleiche ich durch das aufkleben von oben erwähnten Filz aus.

    Noch ein kleiner Tipp: Cases welche gestapelt werden sollen, stelle ich nur lose auf ein Rollbrett und fixiere diese zum Transport mit einem Gurt.
    Denn Rollcase auf Rollcase ist irgendwie blöd :D
     

    Anhänge:

  12. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.09.06   #12
    Danke für die Antwort, und die Bilder. So werd ich es wohl machen :great:


    :screwy::eek::D

    Schon klar :p


    Nene, das Rack wo das Rollbrett fest angeschraubt ist, ist das unterste Element.
     
  13. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 11.09.06   #13
    ich sag nur: stapelmulden :great::great:

    EDIT: spanngurt sollte aber trotzdem dran
     
  14. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.09.06   #14
    Da fällt mir noch ein,
    das Rack hat ja an den Seitenrändern natürlich auch Nieten drinne, sodass das Rack praktisch nur auf den Nieten stehen würde, unter denen das Rollbrett ist.

    Funktioniert das denn? :eek:

    Denke schon , oder?
     
  15. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.09.06   #15
    diese bretter gibts auch fertig zu kaufen, was jedoch teurer kommt als selber bauen.
     
  16. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 11.09.06   #16
    Sonst würd' ich's nicht machen :p
     
  17. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.09.06   #17
    @ 8ight: Ja, ich hatte heut auch bei einem relativ großen Casebauer angerufen, und
    dort würde mich die Anfertigung des Rollbrettes mit 100mm - Wheels 80€ + Versand
    kosten.

    @ Witchcraft: :D :p


    Ok, danke für die Unterstützung.

    Nun kann ich mich endlich wieder beruhigt der langsam voran schreitenden Eliminierung meiner frisch eingefangenen PC-Viren kümmern :D
     
  18. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 13.09.06   #18
    Vor allem kannst du beim Selbstbau auch so Zeugs wie Grifflöcher etc. reinbauen, Format selbst wählen etc. etc. etc.
    Meins hat glaub ich 75€ gekostet, allerdings waren davon 60€ für Bluewheels und Befestigungsmaterial. So eine 21mm MPX-Platte 50x80cm kostet bei uns im Bauhaus ca. 15€.
     
Die Seite wird geladen...

mapping