Falsche Plektrum Haltung ... seit Ewigkeiten

von TiS, 06.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. TiS

    TiS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.04.17   #1
    Ich hab jetzt das vierte Mal angefangen Gitarre zu lernen. Vielleicht sogar das fünfte Mal. Es hat nie so richtig geklappt.

    In den 80ern Kurs "Akkorde Schrammeln" im Jugendzentrum. Die Akkorde hab ich nie verlernt.
    Anfang der 90er Autodidakt: E-Gitarre mit Punkband. Power Cords und Soundbrei
    In den 2000ern Unterricht in klassischer Gitarre. Alles verlernt. Noten lesen geht aber noch.
    Vor einem Jahr hab ich mit YouTube, diversen Büchern und Rocksmith wieder mit der E-Gitarre begonnen. Irgendwann ging es nicht mehr weiter und ich habe nur noch Rocksmith gedudelt und gedaddelt.
    Seit einem Monat nehme ich nun Unterricht. Als roten Faden haben wir das Buch "Schule der Rockgitarre". Anscheinend fast ein Standardwerk. Wir arbeiten es einfach durch. Da ich etwas Vorwissen habe, bislang ganz zügig.

    Die Schlagzahl im Unterricht verlangt mir einiges an Konzentration ab. Mein Lehrer treibt mich ziemlich heftig an, insbesondere beim Rhythmus und zusammenhängendem Spiel habe ich immer wieder Probleme. Naja, ist ja auch was anderes als nahezu Freestyle ein paar Power Cords zu brettern.

    Gestern Abend hab versucht das aktuelle Stück zu üben. Gegen das Play Along auf der CD. Mir fiel auf, dass ich ein Teil der Noten abdämpfen muss da offen gespielt und im Play Along klang ein Teil der Noten nach Palm Mutes. O.K. das hab ich dann versucht zu spielen. Voller Mut und Zuversicht. Insbesondere Palm Mutes habe ich früher nie vernünftig hinbekommen. Jetzt sollte es werden.

    Aber ges******. Hat nicht geklappt. Nicht ansatzweise. Habe 2h versucht dieses dämliche Liedchen zu spielen. Ging nicht.
    Vor lauter Frust hab ich mir dann eine teure Flasche Wein aufgemacht (Dosenbier war vorgestern) und hab YouTube Tutorials und Websites zum Thema "Palm Mutes" durchgepflügt. Irgendwann, ich glaube es war bei etwas über 0,8 Promille - hoffentlich nimmt mich die Gitarrenpolizei jetzt nicht fest - sah ich in einem Clip die Handhaltung in Großaufnahme. Die Hand lag wesentlich flacher über den Saiten als ich es tat und hielt das Plektrum geringfügig anders !

    Aber so tief konnte ich meine Hand nicht über die Saiten bekommen. Ein Vergleich mit meinem Buch zeigte, dass der Typ im Video alles richtig machte. Ich aber hielt das Plek zwischen Daumen und Zeigefinger im Pinzettengriff. Gesehen, geändert - hat sofort funktioniert ! Ich muss jetzt zwar hin und wieder die Saiten suchen und treffe sie nicht mehr immer blind. Aber das wird durch über sicher besser.

    Ich hatte mir also anscheinend in den 80ern, als ich mir das erste Plek gekauft hab, angewöhnt es falsch zu halten und habe die Haltung nie wieder in Frage gestellt.
     
  2. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    11.353
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.358
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 06.04.17   #2
    Und was will uns der Dichter damit sagen? :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    1.762
    Erstellt: 06.04.17   #3
    Manchmal muss man auch die vor Ewigkeiten gelernten Basics noch mal hinterfragen und eventuell alte Sachen neu lernen um weitere Fortschritte zu machen. Und manchmal braucht man dafür eine Flasche Wein. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.431
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.743
    Kekse:
    52.801
    Erstellt: 06.04.17   #4
    Und die Moral von der Geschicht?
    Hälst' es anders, geht es nicht ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  5. TiS

    TiS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.04.17   #5
    Ich fand die Geschichte einfach erzählenswert :)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. Keyborg

    Keyborg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    15.06.18
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 06.04.17   #6
    Mach doch mal ein Vorher / Nachher Bild. Wie sieht denn der Pinzettengriff aus?
     
  7. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    402
    Kekse:
    1.702
    Erstellt: 07.04.17   #7
    [​IMG]

    [​IMG]

    Hendrix und Friedman haben beide nicht die Anschlagshand nach Lehrbuch. Gibt sicher noch viel mehr modifizierte Arten ein Plektrum zu halten. Als Anfänger kann man dir nur raten wirklich nach Lehrbuch zu spielen und danach deine Haltung anzupassen. Wenn man autodidaktisch ohne Lehrer lernt ist eben genau die fehlende Kontrolle die Gefahr sich etwas ungünstiges anzutrainieren. Wirklich falsch gibts ja nicht, aber mit mancher Haltung gehts leichter als mit der Alternative.

    In dem Sinne lass deinen Lehrer mal die komplette Haltung überprüfen und übe die Umstellung. Ich hab auch schon meine Handhaltung umstellen müssen. Das geht schneller vorran als man denkt. Gib der Sache 2-4 Wochen bei täglichem Üben.
     
  8. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 07.04.17   #8
    Es gibt nicht "DIE" einzig wahre Plektrumhaltung.
    Ganz im Gegenteil, wenn ich die Haltung nicht variiere,
    kann ich bestimmte Töne/Sounds nicht spielen und limitiere mich unnötig.

    Beispiele:
    Beim Sweeping muß des Plek ein wenig locker und in etwas flacherem Winkel über die Saiten geführt werden.
    Um Zakk Wylde mäßige Flageolets zu bekommen muß das Plek relativ steil stehen um mit dem Daumen abdämpefn zu können
    (ich habe dabei das Plek eher zwischen Daumen und 1. Zeigefingergelenk klemmen) und kann mit der Daumenbreitseite Flageoletts quälen.
    Palm Mutes sind, bei mir zumindest, "pinzettenartig" mit lang gestrecktem Daumen und Zeigefinger und steil stehendem Plek.
    Beim Hybridpicking dann fast wieder wie bei den Flageollets.
    Und wenn es dann munter durcheinander geht, wechselt der Winkel und die Position automatisch.

    P.S. Der Handballen liegt aber bei allen Varianten immer ein wenig hinter der Brücke auf,
    bei Palm Mutes natürlich etwas weiter vorne, bleibt aber locker um die Saiten auch mal schwingen lassen zu können.
    Gibts dafür ein Lehrbuch? Ich glaube nicht. Das ist auch viel zu individuell.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. Gast271891

    Gast271891 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.17
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    72
    Erstellt: 07.04.17   #9
    ich möchte jeden ermutigen, auch das Plectrumspiel OHNE Plec auszuprobieren, solange man sich seine Fingernägel zu kurz abkaut ;-)

    mit der Zeit entwickelt man seinen ganz eigenen Spielstil mit der rechten Hand , weil uns die Evolution so herrlich vielfältige Möglichkeiten bietet, eine oder mehrere Saiten zusammen oder nacheinander abwärts oder aufwärts oder Kombinationen davon anzuschlagen

    zum Anfang hält man Daumen und Zeigefinger zusammen, als würde man ein Plec festhalten, tut es aber nicht

    der etwas längere Zeigefingernagel übernimmt so geführt den Job des Plecs

    man kann die Saiten anschlagen in beide Richtungen, krallen , perkussiv reissen, hochreissen und mit knack auf den Bünde klatschen lassen, streicheln , schrubbeln....

    einfach mal in Ruhe (!) ausprobieren und mal schauen, was Klassik-Gitarrenspieler der spanischen Schule für Klangvarianten mit der rechten Hand zaubern
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  10. GalleG

    GalleG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.15
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    189
    Erstellt: 07.04.17   #10
    Ja, der Zeigefinger als Plektrum ist auch eine Eigenart von mir. Manch Dinge kann ich dann einfach besser, gefühlvoller. Ich wechsel auch die Position und Haltung des Pleks ständig, je nachdem wie und was ich gerade spiele. Bin aber auch kompletter Autodidakt und es hat sich so ergeben.

    Vor allem wenn ich A-Gitarre spiele kan ich damit ganz herrvoragende Effekte und Patters erzeugen, die mir mit der Plastikscheibe nicht so schön gelingen.
     
  11. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.431
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.743
    Kekse:
    52.801
    Erstellt: 07.04.17   #11
    Wie man im Moment ja sogar auf der Titelseite sehen kann wechsle ich auch zwischen Plektrum und Fingerpicking.
    Und auch ich spiele oft mit dem Zeigefingernagel mit Daumenunterstützung manch Solo wenn ich vorher Picking spiele.
    Zur Plektrumhaltung gab es schonmal hier einen etwas ausführlicheren Thread.
     
  12. HerzMusik

    HerzMusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.13
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    1.366
    Kekse:
    9.322
    Erstellt: 07.04.17   #12
    Ich halte mein Plek zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger :D Mit dem Mittelfinger kann ich den Winkel sehr schnell korrigieren, was ich für schnelle Riffs auf der E-Saite brauche und ganz besonders für P.Harmonics.

    Es gibt wohl kein richtig oder falsch - solange die Töne stimmen :)
    LG
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. GalleG

    GalleG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.15
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    189
    Erstellt: 07.04.17   #13
    Hälst du das Plek mit der Linken? :gruebel:
     
  14. TiS

    TiS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    21
    Erstellt: 07.04.17   #14
    Hier das vorher Bild :
    WP_20170407_11_36_21_Pro (2).jpg
     
  15. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 07.04.17   #15
    Mal Staub wischen;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. TiS

    TiS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    21
    Erstellt: 07.04.17   #16
    Yeah ! Das muss auf einer älteren Gitarre so. Die klingt ja sonst nicht.
    Außerdem ist meine alte Gitarre in den Besitz meines Sohnes übergegangen ... und Pubertierende halten Staubwischen für ein gesundheitsschädliche Tätigkeit ....
     
  17. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.032
    Kekse:
    4.446
    Erstellt: 07.04.17   #17
    Und wie hältst du jetzt dein Plektrum?
     
  18. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    4.334
    Erstellt: 07.04.17   #18
    Diese Plekhaltung hatte ich am Anfang auch. Ich habe mir dann diese angewöhnt:
    IMG_0234.PNG
    Damit kann ich viel kontrollierter spielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    255
    Kekse:
    1.570
    Erstellt: 08.04.17   #19
    Was spricht dagegen, wenn du Linkshänder bist?
     
  20. Kawaii-Joan

    Kawaii-Joan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.16
    Zuletzt hier:
    4.02.18
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    468
    Kekse:
    1.933
    Erstellt: 08.04.17   #20
    Das ist Fakt... In sich ruhender Staub hingegen ist harmlos, genau so wie pennende Hunde.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping