[FAQ] Fachbegriffe des Gutturalen Gesangs

von Dimebag1984, 17.04.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Hallo Leute!

    Dieser Thread soll ein Lexikon für Fachbegriffe im Gutturalen Bereich werden.
    Er entstand aus der Idee das Wissen der gesamten Community zu sammeln und zu archivieren.

    Es wird immer wieder Änderungen und Ergänzungen an diesem Thread geben.
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!


    Den aktuellen Stand werde ich hier immer Eintragen!

    STAND 18.04.08

    Inhaltsverzeichnis:

    A - Kein Beitrag

    B - Belting

    C - Clean

    D - Death

    E - Kein Beitrag

    F - False Chords / Fry / Frog Noise ( Pig Squeal )

    G - Growling / Grunting

    H - Howling / Heat / High Pitched Screaming

    I - Kein Beitrag

    J - Joik

    K - Kein Beitrag

    L - Kein Beitrag

    M - Kein Beitrag

    N - Kein Beitrag

    O - Kein Beitrag

    P - Pig Squeal ( Frog Noise )

    Q - Kein Beitrag

    R - Kein Beitrag

    S - Screaming / Schnarrregister / Shouten

    T - Taschenfalten

    U - Kein Beitrag

    V - Kein Beitrag

    W - Kein Beitrag

    X - Kein Beitrag

    Y - Yelling

    Z - Kein Beitrag

    Gruß
    Dime!
     
  2. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #2
    A

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  3. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #3
    B

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Belting

    ... ist eine Gesangstechnik aus dem Musical/Pop Bereich.
    Dieser Gesang wird mit an der Vokalbildung und Registermischung erzeugt
    und zeichnet sich durch seinen durchdringenden emotionalen Klang aus.

    Einige Beispiele sind:
    - Whitney Housten
    - Christina Aguilera
    - Mariah Carey

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Brutal Death Metal - Growls

    Sie unter G wie Growling >>> Link

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  4. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #4
    C

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Clean

    ... beschreibt den "klaren" Gesang ohne jegliche Verzerrung, der bei
    fast allen Pop-Sängern oder in sonstigen Genres Verwendung findet
    und Bedarf sicherlich keiner längeren Erklärung.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  5. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #5
    D

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Death

    ... ist eine Technik des Growlens, wird aber auch zum Screamen verwendet.
    Die echten Stimmbänder werden ganz locker gehalten, während Luft aus dem
    Bauch geblasen wird.

    Ganz locker! auf keinen Fall darf verkrampft werden!

    Die lockeren Stimmbänder schwingen stark aus, was aber
    nicht so schädlich ist wie beim Brüllen, da der Hals nicht verkrampft wird.

    Im Gegensatz zu vielen anderen Techniken braucht diese Technik ca. doppelt
    so viel Einsingzeit, da es eine der wenigen Techniken ist, die leicht schädlich ist,
    was aber durch einsingen vermindert wird.

    Höhen und Tiefen erreicht man bei Death ausschließlich durch verformen der Lippen
    und Raumvergrößerung im Mund, sonst führt es zu starken Schäden.

    Die häufigsten Bilder zur Verdeutlichung sind:

    Bellen wie ein Hund
    Auch hier, ganz locker im hals, Luft aus dem Bauch
    Beispiel: http://dateihoster.de/de/file/7647/bellen-wav.html

    Räuspern
    Das darf nicht zu wörtlich genommen werden, da man beim normalen
    Räuspern etwas verkrampft, was nicht sein sollte.
    Auch hier gilt, alles aus dem Bauch.
    Beispiel: http://dateihoster.de/de/file/7648/r-uspern-wav.html

    Seufzen
    Ganz locker; Und die Luft raus drücken aus dem Bauch wieder.
    Etwa so, wie wenn der Tag richtig Scheiße anfängt, und auch so weiter geht,
    und irgendwann einmal ein richtig genervter Seufzer kommt
    Auch hier nicht verkrampfen!

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  6. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #6
    E

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  7. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #7
    F

    -------------------------------------------------------------------------------------

    False Chords ( Taschenfalten )

    Sie unter T wie Taschenfalten >>> Link

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Fry

    Trocken:

    Trockenes Fry deswegen, weil man im Gegensatz zum feuchten Fry keine geringe Feuchtigkeit benötigt, es wird von einem Ausgangsgeräusch ausgegangen(Soundbeispiel) mit dem man hochgeht, und mit mehr Druck aus dem Bauch shouten kann. Erfordert etwas Übung, und tiefe Töne können anfangs nicht so leicht erreicht werden.

    Feucht:

    Dieses Fry wird hauptsächlich zum Screamen verwendet, aber auch für anderes. Sie zerrt einen bestehenden Ton an. Eine beliebte Methode um in diese Technik reinzuschnuppern ist die sog. Cat-Fry-Technik.

    Was ist das und wie funktioniert es?! - http://www.loaditup.de/181736.html

    Im Gegensatz zum trocknem Fry braucht das feuchte Fry einen geringen Teil Feuchtigkeit im Hals, an der richtigen Stelle, was allerdings ein Faktor ist, den man ducrh trinken gut kontrollieren kann, und durch Übung auch von alleine hinkriegt.

    Es wird von einem Ausgangsgeräusch ausgegangen, das ähnlich dem vom trockenen Fry ist, nur mit etwas mehr Druck, und Feuchtigkeit. (sounbeispiel dringend nötig) mit dem feuchten Fry kann man shouten, growlen, screamen und Pig Squeels machen. Im Gegensatz zum trockenen Fry erreicht man tiefe und hohe Töne gleichermaßen.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Frog Noise ( Pig Squeal )

    Sie unter P wie Pig Squeals >>> Link

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  8. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #8
    G

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Growling

    ist eine sehr verbreitete Kategorie des gutturalen Gesangs und klingt (wie der Name schon sagt) nach einem Knurren.

    Der Klang unterscheidet sich von Sänger zu Sänger stark, da die jeweilige Anatomie verschieden ist, allen gemeinsam ist aber ein eher tiefes Endergebnis.

    Der tiefe Charakter eines Growls wird durch einen tiefen, aus der Bauchstimme bzw mit dem Schnarrregister erzeugten Grundton, mit viel Luft aus dem Zwerchfell und einer dominanten, starken Verzerrung erzeugt ( siehe: Death, Fry, Taschenfalten).

    Wie bei jedem gutturalen Gesang gilt: nicht verkrampfen, und die Luft aus dem Bauch/Zwerchfell kommen lassen.

    Wie growle ich mit den Taschenfalten?! http://www.loaditup.de/181737.html

    Brutal Death Metal - Growls

    an sich eigentlich nur äußerst tiefe Growls. Solche Tiefen erreicht man aber nur durch viel Übung, denn selbst bei gutturalem Gesang kann sich die stimme weiter ausbilden, um einen größeren höhen-tiefen Spielraum zu erhalten. Weiterhin hilft es, die Resonanzräume möglichst groß zu halten. Die am häufigsten verwendete Verzerrungsmethode bei den Brutal Death Metal Growls sind die Taschenfalten, da man mit ihnen von Natur aus schon sehr tief kommt und man das Verhältnis zwischen Verzerrung (die hier sehr dominant sein muss) und Grundton leichter beeinflussen kann.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Grunting

    Grindcore:

    Grindcore Grunt ist eigenglich nur ein mit Computer verzerrtes Gurgeln.
    Das Gurgeln wird wie wenn man Wasser in den Mund nimmt und eben gurgelt erzeugt, nur das man kein Wasser im Mund hat.

    Brutal Death Metal

    Abartig tiefe Growls, mit viel Druck.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  9. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #9
    H

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Howling

    Ähnlich dem Klang eines Wolfes, der heult, wird zum Screamen verwendet.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Heat

    Technik des Shoutens

    -------------------------------------------------------------------------------------

    High Pitched Screaming

    Bezeichnet die von der Tonlage höchste Form des Screamings.
    Wie beim Screaming wird hier, ein im Gegenzug zum Growling höherer Grundton genutzt.
    Dieser ist bei den High Pitched Screams logischerweise nochmals höher.
    Außerdem wird, um den Ton noch höher zu schrauben, hier aber das Verhältnis von Verzerrung und "cleanem" Ton verändert, sodass mehr cleaner Ton erzeugt wird, das beste Beispiel ist wohl Burzum.
    Der Grund dafür ist einfach: die Höhengrenze der Verzerrung, besonders der Taschenfalten ist vergleichsweise niedrig. Um höher zu können muss also mehr reine Stimme, bevorzugt Falsett verwendet werden.

    Das alles birgt aber eine immense Verletzungsgefahr, weshalb äußerste Vorsicht beim erlernen dieser Screams von höchster Priorität ist!
    Das Resultat ist dann ein, fast schon an Kreischen erinnerndes Geräusch.
    Bsp: At The Gates

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  10. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #10
    I

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  11. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #11
    J

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Joik

    ist ein mit dem Jodler verwandter, eintönig-gutturaler Obertongesang der Samen.
    Diese Ureinwohner Lapplands besingen damit Tiere und Naturphänomene.

    Der Joik wird von Männern wie Frauen gepflegt und klingt für mitteleuropäische Ohren wie seltsamer Quarten-Gesang.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  12. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #12
    K

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  13. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #13
    L

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  14. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #14
    M

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  15. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #15
    N

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  16. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #16
    O

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  17. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #17
    P

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Pig Squeal ( Frog Noise )

    Exhale

    Wird durch feuchtes Fry erzeugt.
    Prinzipiell wird auf den ratternden Grundton von dem Feuchten fry nur noch ein "i-lastiger" Laut, beispielsweise "bree" oder "wii" gesprochen und das "iii" gehalten. Es wie ein Schwein klingen zu lassen erfordert ein bisschen Übung. Es hilft allerdings, den ton mit geschlossenem Mund zuerst "kommen" zu lassen, also mit geschlossenem Mund anfangen zu lassen und dann erst langsam die Mundöffnung zu vergrößern.

    Inhale

    kann durch die Vorstufe des trocknem Fry erzeugt werden, man erzeugt das Ausgangsgeräusch, nur saugt man dabei die Luft ein, mit etwas Übung wird es lauter, und voluminöser.
    Allerdings ist das inhalen leicht stimmbandschädlich, selbst bei längerer aufwärmung.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  18. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #18
    Q

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  19. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #19
    R

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Hier exestiert leider noch kein Beitrag!

    Aber Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
  20. Dimebag1984

    Dimebag1984 Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 17.04.08   #20
    S

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Screaming

    ... bezeichnet das, im allgemeineren höhere Equivalent zu den Growls.

    Growls und Screams werden allgemeingültig mit den selben Techniken verwendet und zeigen auch die, für die jeweilige Technik charakteristischen Merkmale auf (Feuchtes Fry: eher feuchter Klang, aber eher niedrige Lautstärke...). der Hauptunterscheid ist, wie schon gesagt, die Höhe des "Grundtones", also des Tones, wie er ohne verzerrung Klingen würde.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Schnarrregister

    Das Schnarr-Register ist das Gegenstück zum Pfeif-Register und beschreibt eine sehr tiefe Tonlage mit unbestimmten Tonfrequenzen.

    Der Name "Schnarr-Register" rührt von dem schnarrenden (knurrenden) Geräusch der Stimme, wenn die Taschenfalten statt den Stimmbändern Klänge erzeugen.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Shouten

    wie der Name schon sagt, rufen bloß mit Verzerrung, dass es wie brüllen klingt, z.B. mit Taschenfalten, Fry(sowohl trocken als auch feucht), Heat,..

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Du vermisst eine Beizeichnung / einen Eintrag?

    Eigeninitiative ist das Stichwort! :)
    Falls du einen Begriff weisst, der noch nicht beschrieben wurde, wende dich in diesem Thread an die Community!

    Gruß
    Dime!


    -------------------------------------------------------------------------------------
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping