FCB1010 (plus Helix Rack) - bei Preset-Auswahl Aufleuchten "falscher" LEDs

von kloeschen, 21.06.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. kloeschen

    kloeschen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.18
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.06.20   #1
    Hallo Forum,

    ich hab ein Problem mit meinem FCB1010, ich weiss manche fragen sich jetzt wie man KEIN Problem damit haben kann, aber für mich wäre es perfekt wenn es so funktionieren würde wie es sollte.

    Zu meinem (vermeintlichen) Problem.

    Ich nutze das FCB 1010 zusammen mit meinem Helix Rack. Das Rack brauch, in dieser Reihenfolge (möglicherweise) 1x CC, 1x PC u. 1xCC wenn ich das richtig verstanden habe um eine Bank, ein Preset, und einen Snapshot(Effektzustände) per Midi auszuwählen. Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege!
    Wenn ich ein Preset Programmieren möchte und ich z.b PC1 auswähle fängt automatisch PC5 auch an zu leuchten. Das gleiche habe ich bei CNT1, wähle ich diesen aus fängt automatisch PC3 an zu leuchten.
    scheint mir auf jedenfalls so als wenn irgendetwas an dem Board defekt wäre. Denn Selbsttest habe ich schon mehrfach durchgeführt. Ausserdem habe ich ständig die Relais mit in meiner Programmierung obwohl ich diese abgewählt habe.

    Ich hoffe jemand von euch hat Erfahrungen mit dem Midi Controller oder kann mir sagen ob die oben beschriebenen Aktionen des Boards ,,normal" sind. Sollte der EProm defekt sein wollte ich auf einen Uno wechseln, lege das Problem am Board als solches kann ich mir den EProm. natürlich auch sparen. Kann es dennoch nicht fest machen an welcher Komponente es jetzt liegt.

    Grosses Dankeschön im Vorraus.
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    7.705
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 27.06.20   #2
    Gehe ich recht in der Annahme, daß Du das Board ohne Editor programmierst?
    Falls ja: Laß es!

    Die Bedienung der Kiste ist ein Krampf, die BDA teilweise nicht korrekt und in Kombination mit Geräten, die nicht nur Presetaufruf, sondern auch An/-Abschalten von Einzeleffekten in der Effektkette zulassen - wie eben das Helix - ist dringendst zum UNO-Chip zu raten. Und bei dem geht dann ohne Editor eh nix mehr, weil sonst Knoten im Hirn. ;-)

    Also: UNO rein, mit dem Editor mal ein sauberes "Grund-preset" erstellen und dann wird das.


    domg
     
  3. kloeschen

    kloeschen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.18
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.06.20   #3
    Ja ich habe es da noch komplett manuell versucht. Hab danach mal über einen Editor einfach einen PC programmiert, dieser kam dann auch richtig am Helix an bzw. ich habe dann die Midi Nachrichten mal ausgelesen. Davor hat das FCB den PC bei einem Tastendruck 3 mal hintereinander abgefeuert und das hatte dann meinen Helix
    verwirrt. Ich denke mal das es dann doch ehr am chip liegt.

    Habe mir auch schon gestern den Uno Chip bestellt weil ich es dann doch wissen wollte ob es mit dem Chip wieder Funktioniert.
    Werde sobald der angekommen ist das gute Stück mal ausreisen und mal schauen ob es dann wie es soll funktioniert.

    Finde dennoch aber die manuelle Programmierung, wenn es denn so funktioniert wie es soll, gar nicht so arg kompliziert. Ist natürlich am Rechner schon simpler und vor allem auch übersichtlicher.

    Trotzdem vielen Dank für deinen Beitrag :great:
     
  4. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.404
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 30.06.20   #4
    Ganz ehrlich... der Helix Controller hat die Scribble Strips, die touch-fähigen Schalter und ist einfach fürs Helix Rack gemacht. Das ist die mit Abstand einfachste Variante überhaupt. Die Updates und Stromversorgung laufen auch über das Helix und Expressionanschlüsse sind auch vorhanden.

    Ich würde mir die ganze Programmiererei nie im Leben antun, wenn es absolute Sorgenfreiheit für 350 Euro gibt.
     
  5. kloeschen

    kloeschen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.18
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.06.20   #5
    Ich gebe dir in allen Punkten recht!.... Das Helix Control ist wirklich hervorragend ausgestattet für das was man bezahlt und logischerweise auch super auf das Helix abgestimmt, bis auf eventuell ein exp wäre noch ganz nett aber gut extern ja auch möglich. 350€ für einen Controller mit dem Funktionsumfang ist auch wirklich schwierig zu unterbieten. Dennoch hab ich selbst diese 350€ nicht, dank Corona etc. bin ich höchstwahrscheinlich auch die nächsten 6 Monate auf 70% Kurzarbeit und da ist das Ding leider echt nicht drin :weep: aber ok, soll ja auch kein Jammer Thread hier werden.
    Ich nutze das FCB auch nur, weil es halt da war und ja ich Ärger mich auch schon das ich das Rack einzeln gekauft hatte und nicht gleich im Bundle :bang:
    Auf anderer Seite bietet das FCB allerdings auch reichlich Spielraum um sich zu entfalten und mir macht das Programmieren persönlich Spaß. Hatte vor dem Helix ein komplettes Rack voller Studio Effekte inkl. Looper mit Pedaltray plus noch einen JVM410h der nun auch über MIDI angesteuert wurde und das habe ich auch noch alles ohne Editor aufm FCB programmiert aber da kam es dann auch schon an seine Grenzen. Und man darf nicht vergessen das es auch neu nur 120€ kostest und gebraucht in der Bucht um die 60€ da kommt nichts anderes dran wie ich finde.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Mesa Mucki

    Mesa Mucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.20
    Zuletzt hier:
    20.07.20
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.07.20   #6
    Ich bin auch auf der Suche nach dem UNO Chip, den ich mal aus Offenbach hatte. Ich hab 2 mal das FCB 1010 wegen dem Gewicht, im Proberaum und zu Hause.
    Jetzt will ich mir den Chip wieder mal bestellen und werde dann berichten, wie das mit dem Programmieren für das Helix Rack geklappt hat.
    Sollte vorher jemand darüber berichten, würde mich das natürlich interessieren. Das Helix Control ist zwar ne feine Sache und sieht gut aus, aber ich bevorzuge den Midieingang am Helix, denn da ist bei mir auch noch ein TC Major 2 im Loop, der ebenfalls per Midi gesteuert wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. kloeschen

    kloeschen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.18
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.07.20   #7
    Ich habe auch schon über den Uno Chip nachgedacht. Habe jetzt erstmal mein Rack halbwegs am laufen. Wenn ich in einer Setlist bleibe reicht mir ein PC Befehl um das Preser zu wechseln, mit den Snapshots habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt aber für mich ist das jetzt erstmal auch ausreichend.

    Ich bin sehr gespannt auf deinen Bericht :great:
     
mapping