G-Major 2 / FCB1010 Tap Tempo

xelaf
xelaf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
01.05.10
Beiträge
226
Kekse
1.207
Hallo Midi Experten,

Wir der Titel schon verrät, kriege ich es einfach nicht hin mit dem FCB1010 für EINEN Taster ein Tap Tempo mit dem G-Major 2 zu realisieren.

Ich habe das Ganze nach einer Anleitung gemacht, die ich hier im Board gefunden habe.

FCB – Tap Tempo auf Taster 10

DOWN (3 Sek.) – Startet/Beendet Programmier-Modus

Preset 10 anwählen (Welches später kein Preset am Gerät umschaltet sondern lediglich als Tap-Tempo-Taste arbeitet!) -> 1x kurz UP -> CNT1 + CNT2 aktivieren indem Taste 6 und 7 länger gedrückt werden (beide müssen aufleuchten) ->

1x kurz Taste 6 -> 1x kurz UP -> 127 eintragen -> 1x kurz UP -> 0 eintragen -> 1x kurz UP; 1x kurz Taste 7 -> 1x kurz UP -> 127 eintragen -> 1x kurz UP -> 127 eintragen -> 1x kurz UP


Tasten 1 – 5 deaktivieren (durch längeres drücken – keine Taste darf weder leuchten noch blinken)


DOWN (3 Sek.) – Startet/Beendet Programmier-Modus

Preset anwählen, bei dem die Taste 10 als Tap-Tempo Taste fungieren soll (als Beispiel im Weiteren Taste 1 bzw. Preset 1) -> 1x kurz UP -> CNT1 + CNT2 deaktivieren indem Taste 6 und 7 länger gedrückt werden (je nach dem ausgangszustand – beide dürfen NICHT aufleuchten oder blinken!)

DOWN (3 Sek.) – Startet/Beendet Programmier-Modus

Nun dürfte bei dem als Beispiel verwendeten 1. Preset die Taste 10 als Tap-Taste fungieren. Bei jedem Druck auf die Taste wird nun der Abstand zum Tastendruck davor in ms als Tap-Tempo dienen (Je nach dem, ob im MIDI/UTIL Menü die Tap-Zeit auf ms oder BPM engestellt ist)

Im G-Major muss jetzt im MOD-Menü der Eintrag Tap-Tempo (5. Stelle) auf CC127 eingestellt werden (ob per Hand oder per LEARN und Druck auf Taste 10 beim FCB)

Wenn ich nun meine Tap Tempo Taste drücke, erkennt das G-Major auch, dass ich das Tap Tempo ansprechen möchte, denn er zeigt Tap Tempo auf dem Display an. Nur leider bleibt das immer bei 600bpm stehen. Immer wenn ich die Taste drücke flackert die 600 ganz kurz auf.
Nun hab ich mir nach der gleichen Methode wie oben beschrieben einen zweite Tap Tempo Taste programmiert, und wenn ich nun erst die eine und dann die andere Taste drücke, funktioniert das komischerweise. Ich hätte das Tap Tempo aber gerne nur auf einer Taste.

Ich kann mir den Fehler nicht erklären. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß, xelaf
 
Eigenschaft
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.282
Kekse
1.780
Wie sind im globalen Menü die TAP Units konfiguriert? Stell die Bitte auf BPM ( Handbuch s. 16)

Ansonsten geht das relativ einfach: auf einen Speicherplatz vom FCB zwei Controller mit dem gleichen CC und wert 0 und 127 programmieren
 
xelaf
xelaf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
01.05.10
Beiträge
226
Kekse
1.207
Steht auf BPM. Und genauso hab ich es ja auch gemacht. Es funktioniert nur trotzdem nicht.
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.282
Kekse
1.780
Ist vielleicht der Taster kaputt und prellt ?Nimm mal einen anderen preset oder hänge mal einen PC mit MIDI Monitor dran und "trace" mit

Du kannst die TAP Funktion auch direkt auf den eigentlichen Delaypreset legen. So mache ich das und es funktioniert....
 
xelaf
xelaf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
01.05.10
Beiträge
226
Kekse
1.207
Also das Problem hab ich bei allen Tastern und bei allen Presets. Also auch wenn ich die Taste für das Tap Tempo auf die gleiche Taste wie das Delaypreset lege hab ich immernoch das gleiche Problem. Ich habe leider keine Möglichkeit mir die Midi Signale am PC anzugucken.

Und was mir noch aufgefallen ist. Es funktioniert nur, wenn ich 2 unterschiedliche Tasten nacheinander drücke und bei der einen eingestellt ist: 1. Value 0 2. Value 127 und bei der anderen: 1. Value 127 2. Value 0. In welcher Reihenfolge ich diese beiden Tasten drücke ist völlig egal.

Kann es noch irgendwie mit den Einstellungen am FCB1010 selber zu tun haben? Gibt es da irgendwelche Globalen Einstellungen die dieses Problem auslösen könnten? Danke!
 
xelaf
xelaf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
01.05.10
Beiträge
226
Kekse
1.207
Anderes CC bringt leider nichts. Ich habe jetzt mal versucht über diese gleichen Toggle CC Befehle einen Effekt an und aus zu schalten. Das klappt auch nicht. Die LED von dem Effektblock blinkt dann nur einmal kurz auf und geht dann wieder aus. Das kann doch nicht sein :(
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.282
Kekse
1.780
Dann hängt das am FCB . Daher wäre ein trace nicht schlecht... Kannst du das FCB mal auf Factory default setzen? Ist da eine andere süw drauf?

- - - aktualisiert - - -

http://host.mtnsys.com:81/faq-fcb/Firmware.htm

Welche firmwareversion ist installiert? Im Link ist beschrieben wie die Version abgefragt wird
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.869
Kekse
26.179
Oh Mann... habe ewig nicht mehr manuell das FCB programmiert (warum? Weil's ein Krampf ist und das Pedal stressfrei nur mit Editor zu Programmieren ist... speziell mit UnO-Chip, der ohnehin dringendst anzuraten ist, weil toogle ohne korrespondierende LED kein Spaß... lol), aber: Mir sieht das danach aus, als würdest Du einen toggle programmieren. Braucht das Effektgerät denn wirklich sowas? Kann ich mir nicht vorstellen. Für Tap-Tempo reichen i.d.R. zweimal "on"; also Wert 127 auf dem betreffenden CC. Also einfach mal auf Taster 10 ausschließlich CCxx=127 programmieren.


domg
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.282
Kekse
1.780
Genau. Daher programmiere ich das FCB mit dem USB Kabel und einem Editor. Auch könnte der TE dann tracen ob das FCB die richtigen Kommandos sendet bzw. Die Leiste richtig programmiert ist.

Das gmajor benötigt laut tc einen wechselnden CC. Geht bei meiner vergleichbaren Konfiguration wunderbar
 
xelaf
xelaf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
01.05.10
Beiträge
226
Kekse
1.207
Auf meinem EPROM steht

REV:1.1
20-Jan-02

Das erklärt ja im Prinzip schon alles, wenn die aktuelle Version 2.5.1 ist. Weiß zufällig jemand wo ich von Behringer den Original Eprom mit der aktuellen Firmware bekomme? Ich weiß nicht ob ich das UnO-Zeug wirklich brauche.

Vielen Dank für eure Hilfe!
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.869
Kekse
26.179
Das "UnO-Zeug" ist aber genial und mehr als die paar euro wert, die der Chip kostet. Knackpunkt ist nämlich, daß die aktuelle Firmware von Behringer zwar toggle-switching kann, aber die LEDs korrespondieren nicht. Beispiel:

Du hast einen Sound auf Taster 3 liegen, bei dem Du mittels Taster 8 ein Delay zuschalten willst. Bei Behringer trittst Du auf die 8, um das Delay zu aktivieren, wodurch die LED8 nun leuchtet, die LED3 für den aufgerufenen Sound aber erlischt. Schaltest Du das Delay durch wiederholten Druck auf Taster 8 wieder ab, brennt weiterhin LED8. Mit dem UnO-Chip dagegen kannst Du fünf Einzeleffekte auf die obere oder untere Tasterreihe vom FCB legen und beim Aufrufen eines Sounds zeigen die LEDs dieser "Stomp-Taster-Reihe" die entsprechenden Schaltzustände der Einzeleffekte an, während bei sämtlichen Schaltvorgängen dort die LEDs passend leuchten und die LED vom zugehörigen Sound nicht erlischt. Das sorgt für Überblick in der Hitze des Gefechts auf der Bühne. ;-)

Wenn Du also schon Geld für einen neuen Eeprom ausgibst, dann kauf' den UnO (und ein USB-MIDI-Interface).

Ansonsten konnte man früher beim Behringer Kundenservice den Firmware-Eeprom bestellen bzw. sich die Datei zum Selberbrennen schicken lassen.


domg
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.282
Kekse
1.780
Schreib mal behringer an. Angeblich werden die alten Chips vom Support für umme ausgetauscht (hab ich irgendwo mal gelesen). Falls der Austausch was kosten sollte dann kann ich Onk nur zustimmen...
 
xelaf
xelaf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
01.05.10
Beiträge
226
Kekse
1.207
Ich hab den UnO Chip bestellt. Ich berichte sobald er da ist :)
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.869
Kekse
26.179
Und denk' an das MIDI-Interface!!! ;-)
Editor kannst ja schon mal runterladen und ankucken...


domg
 
-P-
-P-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
08.10.06
Beiträge
742
Kekse
547
Ohne Uno und Midiinterface würde ich da erst gar nicht anfangen...
Lohnt sich, denn mit Editor ist das doch ne ganz andere Sache.
Mittlerweile hinbekommen?
 
xelaf
xelaf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.23
Registriert
01.05.10
Beiträge
226
Kekse
1.207
Jo, habs mit dem Uno gemacht. Funktioniert alles.

Midi Interface hab ich zwar mitbestellt, aber nicht benutzt bis jetzt. Ich find die Bedienung über das Board selber eigentlich ziemlich komfortabel.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben