Fender Hot Rod Deluxe boosten! (Solo)

von maPPel, 24.03.05.

  1. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 24.03.05   #1
    Hallo,

    Ja ich weiß, diese Soloboost-Topics gabs schon einige Male und ich hab se auch alle durchgelesen, aber jetz meine Frage.

    Also ich hab ja den HRD, der einen sehr schönen Overdrive-Sound hat. In Verbindung mit meiner Strat auch sehr lecker, nur finde ich den Sound bei meinen Soli sehr spitz.
    Ja ich könnte die Höhen etwas rausdrehen, was ich eigetnlich schon hab. Höhen sind auf 4 bis 5, aber darunter leidet dann der Rhythmus-Sound. Wenn ich nen anderen PU nehm, z.B. Bridge dann ist der Sound zwar nichtmehr so spitz, aber es fehlt die Durchsetzungkraft, weil die Töne recht kurzlebig sind.

    Nen Distortion-Pedal möchte ich ungern vor die Zerre hängen, das hört sich doof an.

    Nun die Frage:

    Soll ich mir nen Overdrive-Pedal holen (SD-1, TS, ZW...)
    oder nen Sustainer, oder gar was ganz anderes?!

    Ne Mischung aus beidem wäre glaube ich gut.

    Ach Mensch, bin mir so unschlüssig. :(

    Hoffe ihr könnt mir irgendwie nen Tip geben.
    Hab leider nicht die Möglichkeit alles mal anzutesten.

    Als Soundbeispiel könntet ihr euch mal Ritalin anhören, gibts im Recording-Bereich zum Downloaden. Da hört ihr das Problem. Auf das unsaubere Spielen bitte nicht achten, hab dat Solo voll verkackt .(

    Ok

    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Danke

    Gruß
    Markus
     
  2. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 24.03.05   #2
    also das route 66 ist ein compressor und ein overdrive pedal in einem gehäuse, die kannste ja ganz gut gleichzeitig schalten. http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=3441004&sid=!18121995&quelle=volltext
    klick
    also mehr zerre ´mit anderem ton geht immer, prima ist da des boss sd1 auch für durchsetzungskraft. mehr lautstärke ist schon schwieriger,sowas geht nach dem overdrive, also im fx loop. aber dann haste nicht mehr zerre.. n eq wär auch gut.. dann kannste mehr zerre holen und bestimmte frequenzen, also mitten hervorholen, und die höhen dämpfen.
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.03.05   #3
    ich würd evt ein eq davorhängen, nicht um zu boosten, sondern eher zum abschwächen...
    dann stellst du den leadsound am amp ein, und den rythm sound regelst du am eq etwas runter. musst halt mit den frequenzen etwas rumspielen...
     
  4. PHT

    PHT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.03.05   #4
    Oder eben umgekehrt, einen EQ mit Gain Booster, wo du dann eben den Sound rauskriegst den du willst.
     
  5. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 24.03.05   #5
    Moment, ich werde aus deinem Post am anfang nicht schlau... du schreibst, du wechselst dann auf den Bridge SC und dann hat er weniger höhen und ist nicht mehr so spitz... hmmm.... sollte er auf der Bridge-Position nciht noch spitzer sein?
     
  6. maPPel

    maPPel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 25.03.05   #6
    Meinte den Neck-PU :)

    Aber danke schonmal :)

    Werd mir die Möglichkeiten mal durchdenken :]
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.03.05   #7
    Da kommt eigentlich nur ein OD in Frage, der den wärmeren Bereich betont. Also Boss OD-1, Boss OS-2 oder Arion Tubulator MTE in VErbindung mit der OD-Einstellung Deines Amp. Die Boss-Geräte haben allerdings ihren "eigenen" Sound, klingt halt immer etwas nach Boss. Der Arion macht eher neutrale Wärme, gibt es bei ebay meist sehr preiswert und ist in Deinem Falle einen risikolosen Versuch wert.

    Teure "Kultgeräte" wie Ibanez TS-9/808 kommen IMO hier gar nicht in Frage, da sie tendenziell eher die höheren Mitten betonen und die Tiefmitten beschneiden - es sein denn, der Stevie Ray Vaughan-Sound ist gefragt.

    Ibanez Tonelock TS-7 ist auch eine gute Test-Alternative, da die Overdrive-Charakteristik schaltbar ist (normal, Richtung TS-9, Hot für mehr Brett)


    Auszuprobieren auf jeden Fall aber auch:

    # Die hier schon gemachten Equalizer-Vorschläge.
    # Boss SD-1 zum weiteren anboosten
    # MAxon SD-9 für eine anschlagdynamische Zerre, die den Grundsound der Gitarre nicht entscheidend angreift

    Ist halt ein langer Weg zum Sound, den man sich wünscht und mit dem Kauf von 1 Gerät nur selten zu erreichen.
     
  8. maPPel

    maPPel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 25.03.05   #8
    Hm, hab mich ma bissl über den OD-1 belesen, hört sich seeehr interessant an.

    Zu EQ: Welche sind da gut? Da gibts ja große und kleinere, welche die lediglich Höhen, Mitten und Tiefen bearbeiten, welche die alle Frequenzen einzeln einstellen lassen.

    Hilfe! :)
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.03.05   #9
    Ein Graphic-EQ mit minimum 7 Frequenzbereichen sollte es schon sein
     
  10. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 25.03.05   #10
    naja, es werden ja immer "alle" gitarrenfrequenzen bearbeitet, es geht darum, welche zusammen geboostet werden bzw. wie weit des unterteilt wird.. warum müssen des sieben sein? also es kommt drauf an mir würden die sechs langen beim mxr 6band.. da gibts kein volumencontrol, was man ja eigentlich nicht braucht, man kann ja alle ein bisschen höher schieben.. also das wär was ganz gutes nicht zu teures.. mit true bypass afaik. und kein boss :p
     
  11. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 25.03.05   #11
    Ich hab den Hot Rod auch zu Hause, und kenne ihn mittlerweile ganz gut. Ich würde Dir empfehlen, einfach einen EQ zwischen Preamp und Endstufe zu hängen. Du kannst dann am EQ die zu spitzen Höhen etwas rausnehmen. Außerdem kannst Du noch ein wenig die Mitten betonen, wenn Du möchtest.
    Mit dem Volumenregler kannst Du noch ein bißchen mehr Lautstärke rausholen und/oder die Endstufe des Hot Rods anboosten. Bei dem Amp geht das sehr gut, die Endstufenzerre macht sich schon bei geringfügigem boosten bemerkbar. Damit der Solosound im Mix besser rauskommt, kann es auch Sinn machen in den Bässen noch etwas abzusenken, das kommt aber auch drauf an, ob Du oft tiefe Töne in Dein Solospiel mit einbeziehst. durch das absenken der Bässe bei 100 und vielleicht auch noch 200 Hz wird der Klang etwas luftiger.
    Zum Gerät: Es gibt eine Menge Equalizer, ein einfacher 7-Band-EQ sollte aber reichen. Wenn da unbedingt Boss draufstehen muß, dann nimm den von Boss. Wenn Du die gleiche klangliche Qualität haben willst, Dich aber auch mit einem sehr soliden Plastikgehäuse zufrieden gibst, dann nimm den von Arion. Ein vollparametrischer EQ ist natürlich auch immer schön, würde aber mehr kosten und wäre auch ein bißchen over the top.
     
  12. maPPel

    maPPel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 25.03.05   #12
    Wie kann ich den zwischen Vor und Endstufe schalten? Erklär mal, hab ihn gerade nicht hier =)
    Ich glaub ich weiß wie, aber erklär besser nochmal :)
     
  13. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 25.03.05   #13
    amp effektsend buchse->eq->amp effektreturn buchse

    kann auch sein, dass die etwas anders heissen preamp out und poweramp in
    die stehen im proberaum, daher kann ich momentan nicht nachschauen
     
Die Seite wird geladen...

mapping