Fender Modelle mit Fat '50s Stratocaster Custom Shop Pickups

von Bluesewitz, 04.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Bluesewitz

    Bluesewitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.10
    Zuletzt hier:
    22.08.20
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rheine
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.10   #1
    Zunächst mal guten Tag.

    Ich glaube, die "Fat '50s Stratocaster Custom Shop Pickups" haben einen odentlichen Sound. Leider konnte ich auf der Fender-Homepage kein Modell mit dieser Ausstattung ausfindig machen. Weiß jemand, welche Modelle mit diesen Pickups geliefert werden? Was haltet ihr von einem Einbau dieser Pickups in eine Fender Classic Series 50 Strat (Mexico)? Diese ist mit Vintage Style Single-Coils ausgestattet.

    Gruß; Bluesewitz
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    22.12.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.552
    Erstellt: 04.08.10   #2
    Hi,

    die Fat50s sind nicht schlecht, haben diesen typischen glockig-hellen Klang aber sind etwas dicker im Bass als die Standard-50s Tonabnehmer.
    Wenn du sowas suchst, biste damit gut aufgehoben.

    Grüße,
    Schinkn
     
  3. Butzenqualm

    Butzenqualm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    1.688
    Kekse:
    8.987
    Erstellt: 04.08.10   #3
    Hey,

    also meines Wissens nach, werden keine Modelle außerhalb des CS mit den Pickups ausgeliefert.
    Ich habe gute Erfahrungen mit einem Pickupaustausch in der Classic Serie. Meine 60s hat die 57'/62' bekommen und klingt damit besser.
    Die Fat 50s kenne ich allerdings nur von Samples und Videos.
    Trotzdem würde ich dir zusätzlich noch die 54er CS Pickups empfehlen. Diese konnte ich mal in einer 50s Style Strat testen und fand sie dort echt klasse. :great:
     
  4. dandelo

    dandelo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Seligenstadt (Hessen)
    Kekse:
    148
    Erstellt: 04.08.10   #4
    hab die fat 50's in meiner road worn 60's (hat der vorbesitzer schon eingebaut). klingt einfach nur super. gerade verzerrt auch besser. hatte mal eine classic player 60s mit den 69er cs pickups, die klangen clean sehr gut waren mir aber verzerrt zu schrill.
     
  5. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    21.12.18
    Beiträge:
    2.591
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 04.08.10   #5
    Hab auch nen Fat50 in der Mittelpostion meiner 60s Road Worn. Klingt wirklich toll. Gerade die Mittel+Bridge klingt sehr schön glockig.
     
  6. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    2.059
    Ort:
    nähe München
    Kekse:
    14.804
    Erstellt: 04.08.10   #6
    Ich hatte das Fat 50s Set in einer Strat aus Diego (Göldo) Parts. Die passen nach m.E. vor allem zu kräftigen One-Piece-Maplenecks hervorragend. Clean die besten Stratpickups, die ich bislang gehört habe. Glockig, rund, ausgewogen in allen Positionen. Sehr gut ebenfalls im Crunch-Bereich, für mehr würde ich andere Stratsets bevorzugen. Wenn Du viel clean und crunch spielst, sind die eine absolute Empfehlung. Fender verbaut die aber nur in seinen CS-Modellen.


    Gruß Rainer
     
  7. Bluesewitz

    Bluesewitz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.10
    Zuletzt hier:
    22.08.20
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rheine
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.10   #7
    Okay, vielen Dank für eure Hinweise. Einige schreiben, dass Fender diese Pickups in seinen CS-Modellen verbaut (Custom Shop?), um welche Modelle handelt es sich konkret?
    Einige hier haben ja auch auf die Fats umgerüstet und sind ja anscheinend zufrieden... Hat jemand mit Mexicanischen Strats Erfahrungen in diesem Zusammenhang gemacht?
     
  8. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    6.695
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Kekse:
    56.773
    Erstellt: 06.08.10   #8
    Hallo,


    also ich kann Dir leider nicht dienen, da ich in meiner Mex 50s' Texas Specials drin habe. Die wiederum klingen zwar gezerrt gar ned übel, clean sind sie mir langsam aber sicher zu klingelig dünn-spitz (Mapleneck). Hier suche ich über kurz oder lang eine Alternative, die in den Höhen "weicher" und wärmer klingt, sofern es diese Mapleneck-Strat überhaupt zulässt. (Höhenregler zudrehen oder am Amp mehr Mitten reindrehen - ganz so einfach geht das leider nicht, schön wärs, da die Strat dann immer noch so klingelig-spitz "ohne Bauch" klingt. :gruebel:

    Gruß Michael
     
  9. Bluesewitz

    Bluesewitz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.10
    Zuletzt hier:
    22.08.20
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rheine
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.10   #9
    Michael, ich habe mal meine Japan-Strat auf Texas Specials umgerüstet. War mit dem Sound nicht wirklich glücklich. Wie du schon sagtest: die Substanz fehlte... Hast du es mal mit dickeren Saiten (0.11, 0.13) probiert?
    Ich hoffe ja, dass die Fat 50 th die ersehnte Substanz gepaart mit einer ordentlichen Anschlagsdynamik liefern können. Die Kernfrage bleibt aber: klingen diese Pickups in einer Mexico genauso wie in einem US-Modell?

    Gruß; Bluesewitz
     
  10. Laggy

    Laggy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 06.08.10   #10
    Hallo Blueswitz

    Ich habe die Fat 50´s in einer 50´s Classic Series(Mexiko).
    Gebraucht aus der Bucht. Der Vorbesitzer wollte die Gitarre ein wenig in Richtung "Hank Marvin" pimpen. Fiesta-Red, einige kosmetische Veränderungen und eben die Fat 50´s.
    Das ist ihm gelungen. Apache von den Shadows perlt förmlich aus den Fingern ;).
    Grundsound sehr weich mit dem nötigen Druck. Auch verzerrt sehr sahnig, selbst High-Gain-Sounds sind durchaus möglich, allerdings immer mit diesem weichen Grundsound.
    Selbst der Steg-PU klingt immer weich, nicht so drahtig.
    Grundsätzlich gefällt mir das alles sehr gut.
    Die Zwischenpositionen klingen auch sehr schön, aber den typischen klingelnden Knopfler-Sound bekommst Du damit nicht annähernd hin.
    Das Klingeln ist nicht besonders ausgeprägt.
    Auch so angerotzte Sounds ala SRV sind nicht, oder kaum möglich, es fehlt einfach das "Dreckige".
    Die FAT 50´s klingen in jeder Lage irgendwie sauber und ausgeglichen

    Fazit :
    Als Soundmässige Erweiterung habe ich diese Gitarre lieben gelernt.
    Hätte ich aber nur diese eine, wäre mir das nicht flexibel genug.
    Manchmal muß es auch mal dreckig sein und am Steg-PU knallen.

    Hier mal ein Bericht von anderer Stelle, Erfahrungen die sich in etwa mit Meinen decken.

    http://www.guitarworld.de/forum/fender-custom-shop-fat-50s-pickups-stratocaster-t15163.html

    Gruß TOM
     
  11. Henry86

    Henry86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    448
    Erstellt: 06.08.10   #11
    kenne dein budget nicht, ansonsten wäre squier classic vibe strat ne günstige möglichkeit.

    Die Basis ist Top, da bringen neue PUs echt was.
    Ich würd mir die Gitarre als Zweitgitarre holen, wenn ich nicht schon ne Zweitstrat hätte...:D

    mfg:great:
     
  12. stratgod82

    stratgod82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    9.01.21
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    4.233
    Erstellt: 14.08.10   #12
    Jep, genau das hab ich im April gemacht. Allerdings fand ich die verbauten Pickups ok und hab sie dringelassen.
    Dafür sind in meiner Mexiko-Strat (eine Deluxe Powerhouse Strat aus dem Jahr 2001) die Pickups ersetzt:
    Die Gitarre hatte ein Aktiv-System mit Platine und Dummycoil drin... Jetzt sind Fender Custom Shop '54 PUs verbaut und die sind H A M M E R G E I L !!!

    Könnte mir keinen besseren Klang vorstellen von Seiten der PUs. Die Fat 50 Pickups hatte ich in mal in einer anderen Strat angetestet und fand sie nicht so klar und brilliant wie die '54, aber ich denke, dass das einfach Geschmacksache ist ;-)

    Gruß
    Maddin
     
  13. Bluesewitz

    Bluesewitz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.10
    Zuletzt hier:
    22.08.20
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rheine
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #13
    Okay, Hand aufs Herz: das mit PU`s (fat 50th oder 54er) ist tatsächlich reine Geschmacksache. Aber wie sieht es aus mit: Fender Mexico gegen Squier?! Ich meine Verarbeitung etc? :gruebel:
     
  14. stratgod82

    stratgod82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    9.01.21
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    4.233
    Erstellt: 16.08.10   #14
    Das kommt ganz drauf an. Nach meiner Erahrung sind die Fender Mexikos durchweg recht gut verarbeitet und klingen auch allesamt ordentlich. Bei Squier ist die Streuung extrem. Da gibt es alles von totem Stück Holzbrett bis zu einer wirklich super schwingenden wunderbar tönenden Gitarre (siehe meine Squier Classic Vibe 60s).

    Wenn man sich Zeit nimmt und wirklich vergleichen kann, dann garantiere ich, dass man die ein oder andere Squier in den Händen haben wird, die qualitativ weit über der Durchschnitts-Mexiko-Strat liegt.
     
  15. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    22.12.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.552
    Erstellt: 16.08.10   #15
    Überhaupt nicht vergleichbar imo.
    Beide Serien, egal ob MiM oder Squier (Classic Vibe), es gibt überall schrott und geiles Zeug.
    Kommt einfach drauf an, wo man Glück hat.

    Einzige Beobachtung, die Metallhardware ist bei den MiMs mitunter "hochwertiger". Aber auch das muss nicht sein.

    Anspielen, selbst entscheiden :)

    Grüße,
    Schinkn
     
  16. mikkiseven

    mikkiseven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    88
    Kekse:
    -295
    Erstellt: 17.08.10   #16
    Verkauf deine Classic 50's und hol' Dir 'ne Squier Classic Vibe 50's......ist um Längen besser als die MIM's und hat äusserst ordentliche Pu's(aus dem gleichen Hause wie die Tonerider!!!).....:great:
     
  17. Laggy

    Laggy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 17.08.10   #17
    Das halte ich für ein Gerücht.:gruebel:

    Gruß TOM
     
  18. Bluesewitz

    Bluesewitz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.10
    Zuletzt hier:
    22.08.20
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rheine
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.10   #18
    MIM´s??? Wofür steht das Kürzel?:confused:
     
  19. stratgod82

    stratgod82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    9.01.21
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    4.233
    Erstellt: 18.08.10   #19
    Made in Mexico
     
  20. Bluesewitz

    Bluesewitz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.10
    Zuletzt hier:
    22.08.20
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Rheine
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.10   #20
    Tja, wie es so ist im Leben: Motorschaden am PKW:mad:! Wird teuer! Zunächst ist die Sache mit der Mex (MIM;)) und den PU`s auf Eis gelegt...

    Auf jden Fall vielen Dank für eure Meinungen.:great:

    Gruß; Bluesewitz
     
mapping