Fender Stratocaster vintage modified Wiring #2

von Mike Stryder, 29.03.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Mike Stryder

    Mike Stryder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    schönste Stadt der Welt ;)
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    6.622
    Erstellt: 29.03.20   #1
    Hy,

    ich habe mal eine Frage zum Fender vintage modified #2 wiring.

    Anbei ein Bild:
    Screenshot_20200328-205727_eBay Kleinanzeigen.jpg
    Der Bridge Pickup hängt am unteren Tone Poti. Schaltung wäre wie folgt:
    Oberer Tone Poti für neck, neck middle, middle, middle und bridge
    Unterer Tone Poti für middle bridge, bridge.

    In meiner 57iger CS Strat habe ich das Wiring aus meiner 54iger CS Strat übernommen.
    20200207_165515.jpg
    Frage an die Experten: Bei meinem wiring "teilen" sich die beiden Tone Potis doch den einen Kondensator, oder ?

    Macht das Wiring von Fender (oben) mehr Sinn, da die hinteren PUs einen anderen Kondensator(Wert) benötigen ?

    Danke für etwas Input / Aufklärung :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Uuups, bei meinem Bild war ich mit dem Löten am 5 was switch noch nicht ganz fertig. Das hier ist das richtige:
    20200207_170622.jpg
     
  2. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    568
    Erstellt: 29.03.20   #2
    Ja, bei deiner Variante teilt sich beide Tone-Potis den selben Kondensator. Das ist ja okay, und funktioniert auch. Ob das obrige Wiring Sinn macht ist vielleicht auch eine Art von Glaubenssache. Es hängt sicher von den Tonabnehmern ab und den eigenen Soundvorstellungen. Kurz gesagt, ja kann Sinn machen, muß es aber nicht. Aber ruhig mal ausprobieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Mike Stryder

    Mike Stryder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    schönste Stadt der Welt ;)
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    6.622
    Erstellt: 29.03.20   #3
    Danke für die Info.
    Welchen Wert verbaut Fender für die Bridge ?
    Sind das 0.5 mfd
     
  4. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    568
    Erstellt: 29.03.20   #4
    Also standesgemäß verbaut Fender sowieso nur ein Kondensator und nicht zwei. Zumindest ist es bei meinen Mexico-Modellen so gewesen. Deswegen kann ich die Frage auch nicht beantworten, auch weil normalerweise der Bridge-Pickup eigentlich ohne Tone-Regler bleibt. Kann aber sein, daß dies bei einigen US-Modellen bzw. welche aus dem Custom-Shop anders aussieht. Du kannst ja mal die Verdrahtungspläne der verschiedenen Modelle dir mal anschauen, ob du da was findest: https://support.fender.com/hc/en-us/articles/115000820386-Stratocaster-Service-Diagrams

    Normalerweise stehen die Kondensatorwerte dort dabei.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    519
    Kekse:
    5.168
    Erstellt: 29.03.20   #5
    Als Standard hat Fender bei den Passiv-SSS-Strats 22nF als Kondensator am Tonepot. Wenn ich richtig sehe, hast Du an einem Poti 50nF und am anderen 100nF. Das wäre mir zu viel. Der Sound wäre mir zuuuu dumpf.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Mike Stryder

    Mike Stryder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    schönste Stadt der Welt ;)
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    6.622
    Erstellt: 29.03.20   #6
    Danke für die Info. Ne. Das Bild oben ist aus dem Netz. Verdrahtung einer Fender CS Strat. Mein wiring ist das mit dem gelben Kondensator.
     
  7. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    519
    Kekse:
    5.168
    Erstellt: 30.03.20   #7
    Bei Dir ist wohl auch ein 100nF Kondensator an den Tone-Potentiometern installiert.
    Wie schon geschrieben … das wäre mir zu viel, weil der Ton sehr dumpf wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping