Fender Twin Bj. 65; was darf er kosten?

von BigWhoop, 21.08.07.

  1. BigWhoop

    BigWhoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    25.08.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #1
    Hallo Community!

    Ich bin neu hier und grüße einfach mal so ins Forum :)
    Das ist mein erster Beitrag, mit dem ich mich ratsuchend an euch da draußen wende und hoffe der ein oder andere mag mir was dazu schreiben.

    Ich bin gerade dabei meinen alten Verstärker zu verkaufen (Peavey Topteil Bj. 1979 + 4x12er) und brauche einen anderen. Der Peavey ist toll, aber ich bekomme ihn nicht in mein Auto rein. Jetzt war ich zuletzt bei einem Händler in meiner Nachbarschaft der auch gebrauchte Geräte kauft und verkauft und der bot mir einen Fender Twin Baujahr 1965 an. Ich kenne den Twin und find den Sound auch ganz ok. Neu kostet der um die 1500€ aber was kann der Händler für sein altes Schätzchen noch verlangen, bzw auf was kann man sich da noch einlassen? Optik ist mir nicht wichtig, nur das er technisch ok ist und davon gehe ich aus. Einen Preisvorschlag gab es noch nicnt. Was wäre eure Schmerzgrenze?

    best regards
    BigWhoop
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 21.08.07   #2
    hi bigwhoop!
    hört sich ja interessant an...
    ein originaler twin reverb bj ´65 ist gut und gerne bis zu 2500,- E. wert.
    der tatsächliche wert hängt aber von einer reihe von faktoren (originalität, technischer und optischer, sowie technischer zustand etc.) ab.

    bist du sicher, daß der amp baujahr ´65 ist?

    wenn der amp tatsächlich so alt und in gutem zustand ist wäre alles bis 1500,- absolut akzeptabel.

    cheers - 68.
     
  3. BigWhoop

    BigWhoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    25.08.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #3
    wohaa, doch sooo viel...
    danke erst mal für dein statement. :great:

    das hätte ich dann nicht gedacht, dass der im wert steigen kann. denn schließlich hat nicht clapton persönlich drauf gespielt und wertsteigerungen kannte ich nur bei instrumenten wie gibson, fender etc.. werde ihn mir am freitag oder samstag ansehen und bin mal gespannt, was der händler für haben will.
    da frag ich mich, wie so eine wertsteigerung zustande kommen kann. immerhin ist es technik von vorgestern und ein seltenes stück wohl eher auch nicht. :confused:

    Baujahr 65 hat er mir so gesagt, ja. ich wüßte nicht woran ich das beurteilen könnte, außer am äußeren eindruck. sollte es sich um eine wiederauflage des 65er models handeln ist das mit dem preis besser zu handhaben.
     
  4. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 21.08.07   #4
    Hi
    Darf man fragen um was für ein Peavey Top und Box es sich handelt ?

    Gruß
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 21.08.07   #5
    hi!
    ja, aber hier handelt es sich ja um ein fender-instrument ;)

    die alten fenders (und marshalls und vox-amps - auch hiwatt, ampeg etc.) sind - zurecht - immer noch begehrte instrumente, auch wenn (oder gerade WEIL) die technik von vorgestern ist.
    diese hersteller - allen voran leo fender - haben den sound der pop/rockmusik massgeblich geprägt und wenn man einen gepflegten gitarrensound zu schätzen weiß kommt man mit diesen alten schätzchen bestens zurecht.
    kein wunder also, daß fender seit über 15 jahren mit großem erfolg wiederauflagen dieser alten amps verkauft.

    tatsächlich sind die klassischen amps ja im vergleich zu den gitarren aus dieser zeit sogar noch ziemlich preisgünstig - um nicht zu sagen billig. und - mit ein bißchen pflege halten diese kisten ewig.

    in europa sind übrigens ALLE alten fenders (tweed, brownface, blackface...) eher selten, weil sie zu der zeit (50er/60er jahre) nahezu unbezahlbar waren.

    bin auch gespannt was dein händler dafür sehen möchte!

    cheers - 68.


    p.s.:
    hier noch ein schöner link zum thema - du findest dort auch einzelheiten zum blackface twin reverb (so einer sollte der ´65er sein!).

    http://www.ampwares.com/ffg/
     
  6. BigWhoop

    BigWhoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    25.08.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #6
    sicher das! :)
    es ist ein 400 watt transistor topteil mit 4x12er. etwas mehr zu lesen gibt es hier.
    gruß
    BigWhoop
     
  7. BigWhoop

    BigWhoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    25.08.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #7
    na vielleicht hab ich glück und es ist wirklich einer von 65 und er gibt ihn billig weg, was ich eher bezweifel. wer sowas rumstehen hat und damit handelt, weiß was er da hat. ich muß aber zugeben, das mir nicht wichtig ist wie alt der amp ist. ich bin kein sammler oder retrofan. ich brauch nur nen combo, der in mein auto passt. schlag mich ruhig als banausen... :o
     
  8. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 21.08.07   #8
    Hi
    Ist das nicht eigentlich ein Bassamp ?
    hast du ein Pic von der Box ? .... ich bin auf der Suche nach einer passenden Box für meinen Road Master.

    Gruß
     
  9. BigWhoop

    BigWhoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    25.08.07
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #9
    Hallo lynyrd!
    Auf dem Bild ist das Bassmodell des Amps zu sehen, dass ist richtig. Das Design ist zu meinem Amp ist identisch auf dem "musician" steht. Leider hab grad kein Bild zur Hand, werd aber mal suchen. Die Box ist rechteckig, Hochformat, gerade. Schwarzer Bezug, Tolex heißt das Zeug glaub ich und schwarze Bespannung vor den Speakern.

    [edit]
    hab leider kein gutes bild gefunden. nur dieses auf dem ich ein fendertopteil zu der box spiele inklusive meinen hüften mit drin. ist nicht schatf oder schön, hab aber leider nichts anderes. wenn du in der nähe von duisburg wohnst, komm mit deinem amp einfach vorbei und probier sie aus.
     

    Anhänge:

  10. KRD Kjun

    KRD Kjun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.07.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 04.09.07   #10
    Also ich habe ein Fender Twin Reverb bj. 72 und das teil macht wohl den geisten cleansound den ich kenne. Und du darfst nicht vergessen das die teile noch handverdrahtet sind das kann sich heute gar keiner mehr leisten. Weill wer will schon die Arbeitsstunden für ein Elektriker ausgeben der so ein teil hand verdrahtet.
    Deshalb sind auch die dizels so teuer genauso wie der Marschall Jimi hendrix nachbau der Handverdrahtet ist der kostet auch um die 3500€ neu. Und das mit der handverdrahtung macht echt sin die Leitungswiederstande werden geringer der Kannalweg ist geschirmt und es treten kaum Störgerauche auf da sich die leiter nicht parralel wie auf einer Platine verlaufen sonder Kreuz die quer verdrahtet sind.

    Außerdem worden die teile damals für die ewigkeit gebaut überlastung kaum möglich die bauteile sind alle überdimensioniert allein der Ausganstransformator ist riesig.

    Einziger Nachteil die dinger sind sau schwer heb mir dabei fast nen bruch ist echt grausam so ein teil mit auf gigs zu schleppen.

    Naja und zerrsound bekommst du damit auch nicht richtig hin ich mach das mitlerweillen uber den guten alten tubeman 1 damit erreich ich wenigstens ne Vorstufenverzehrung.

    Naja aber wen man so was billig bekommt sollte man zugreiffen habe mein für ca. 1000€ bei E-Bay bekommen und das war es echt wert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping