fender twin reverb-verkaufen?

von taschentuch, 06.06.06.

  1. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 06.06.06   #1
    Hallo
    ich möchte meinen Twin verkaufen, weiss nich so ganz wie, er hat nog manko's:
    Es ist ein silverface, Anfang der 80er(also mit push/pull-master). Er hat brandneue Röhren (alles!). Lt Techniker einer mit Schumacher Trafo (soll wohl gut sein)....technisch gut in Schuss, alles original.
    Manko's: Tremolo defekt (kann man ungefähr sagen was und wie teuer sowas wird?), TOLEX aufgeschnitten für Studioanwendungen (ein lautsprecher freigelegt (aber nicht weggeschitten, sonder nur auf!), kann man sowas ersetzen?). Rost an den Chromteilen.
    Kurzum: Das Ding ist alles andere als schön, technisch prima iO (ausser Tremolo) und hat neue Röhren.
    Ich würde mir für den Erlös einen Tweed 5E3 bauen lassen wollen.
    Mich plagen jedoch zweifel: Wie negativ sind die Manko's für den Verkauf (ist ja eine süsse, wunderbare Trockenpflaume :D ) und könnte sich einer von euch vorstellen, das genauso zu machen? Sollte ich den Tremolo reparieren lassen?
    Und wieviel kann man für sowas noch verlangen?
    danke für hilfreiche antworten!
    philip
     
  2. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 07.06.06   #2
    gute idee ist, immer mal die augen auf ebay zu werfen. da kannste sehen wieviel er in etwa wert ist und auch wie gefragt.
     
  3. taschentuch

    taschentuch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 07.06.06   #3
    danke für diesen Tipp...:great:
     
  4. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 08.06.06   #4
    Hallo Taschentuch,

    Ich würde ihn restaurieren und behalten. So ein Teil bekommt man nur sehr schwer wieder. Das, was Du beschreibst, ist alles machbar. Es gibt noch die Originalbezugsstoffe und Metallecken und elektrisch (Tremolo) ist das auch kein Problem. In dem jetzigen Zustand wirst Du nur im Preis gedrückt. So wie Du den Verstärker beschrieben hast (ich habe ihn wohlgemerkt nicht gesehen) schätze ich den Aufwand für die Wiederherstellung auf ca. 200 EUR Materialeinsatz.
    Kannst mir ja mal ne PM schreiben, wenn Du mehr wissen willst.

    /V_Man
     
Die Seite wird geladen...

mapping