Fender Vintage

von Chui-Julius, 22.06.06.

  1. Chui-Julius

    Chui-Julius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.06.06   #1
    Moin,moin Ihr Basser :)

    Bin die ganze Zeit am Rätseln und brauch Eure Lösung.

    Komm mit der Positionierung der " Daumenablage " nicht ganz klar.
    Warum ist sie unterhalb und nicht oberhalb der Saiten angebracht?

    Zu meinen Fragen:

    1) Ist Sie zur Ablage/Führung des Ring- und Kleinenfingers gedacht?
    2) Für welche Spielrichtung ist das von Vorteil? (Vieleicht fürs Plektronspiel?)
    3) Warum nur bei den Vintage Bässen? (hat sich das nicht bewährt oder warum gibs die nur bei den " alten "?)
    4) Gibts irgendwo einen Video-clip wo man die Spieltechnik mal anschauen kann?

    und wenn wir schon dabei sind :rolleyes:

    Was hat es mit dem " Überrollbügel " über den Pickups auf sich?

    So, bitte klärt mich auf :confused:

    Danke im voraus.
    Chui-Julius
     
  2. Funkmachine

    Funkmachine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    2.11.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    am schönen Rhein zwischen Köln und Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 22.06.06   #2
    Hi Chui-Julius,

    eine sehr gute Frage, die ich miruch schon gestellt habe. Daher kann ich dir zu Frage 1-4 nichts sagen. Würde mich auch mal interessieren.
    Oder hat man sich früher daran festgehalten, wenn man mit dem Daumen gespielt hat? :confused:

    Der "Überrollbügel" heißt afaik Pickup-Cover. Ich denke er war vielleicht zum Schutz des Pickups gedacht und als Verzierung (Fender Schriftzug) genauso wie über der Bridge. Aber genaueres weiß ich auch nicht.

    Grüße,
    Funkmachine!

    P.S.: Es heißt Plektrum, nicht Plektron ;)
     
  3. Chui-Julius

    Chui-Julius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.06.06   #3
    Moin Funkmachine


    Ja ich weiss, aber anscheinend dachte ich an Plankton, Neutron ,Elektron oder so :)
     
  4. JoePublic

    JoePublic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 22.06.06   #4
    es is als stütze für zeige und die anderen finger gedacht wenn du mit dem daumen "zupfst".
    ich könnte mir vorstellen dass diese abdeckungen gegen einstrahlung und damit brummen schützen sollen.
     
  5. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 22.06.06   #5
    Hallo Chui-Julius!
    Also, zu Deinen ersten Fragen:

    Diese Fingerstütze diente als Fingerablage bei einer Spieltechnik die als Thumbing bekannt ist. Dabei werden die Saiten nur mit dem Daumen und üblicher Weise sehr nah am Griffbrett (wenn nicht sogar darüber) gezupft. Der so erzeugte Ton ist sehr soft und relativ fett (wenn auch nicht unbedingt druckvoll). Ich benutze diese Spieltechnik sehr gerne für langsame und ruhige Stücke. Schnelle Läufe über viele Saiten sind mit dieser Spieltechnik imho auch um einiges schwieriger als mit der normalen Fingertechnik, was ja auch irgendwo logisch ist. Die Spieltechnik ist auch (mittlerweile) eher eine Randerscheinung (geworden). Deshalb und auch ob des umstrittenen Praxiswertes dieser Fingerstütze entfällt sie bei vielen neuen Fender Bässen. Nur bei den Vintage Instrumenten werden sie eben um wirklich originalgetreu auszusehen weiterhin montiert.

    Zu den "Blech-Bügeln":
    Auch hier ist der Praxiswert sehr umstritten. Sie schützen die Pick-Ups, soweit ich auch einmal hier gelesen habe (finde es nur gerade nicht mehr) mehr oder weniger vor Einstreuungen. Ich hatte mal einen Reissue Jazz Bass mit einem solchen Pick-Up-Cover in der Hand. Das über der Bridge und dem Bridge-PU störte mich extrem, da ich auch dort gerne anschlage da ich sehr gerne ja nach Sinn und Zweck den Anschlagspunkt variiere. Auch beim Spiel mit dem Plektrum würde es mich stören, da ich auch hier gerne mit dem Plektrum anschlage. Das über dem Neck-PU fand ich gar nicht so übel. Denn ich schlage entweder vor oder hinter dem Neck-PU an, nie aber genau darüber. Außerdem fand ich es sehr relaxt beim Slappen dort mein Handgelenk zu platzieren. Für's Plektrumspiel war es allerdings auch hinderlich.
    Manche mögen das jetzt anders sehen, aber das hängt letztendlich vom Bassisten ab, ob und wenn ja ihn die Bügel stören oder sie ihm sogar zum Vorteil gereichen. Früher war das erste was Bassisten mit einem neuen Bassisten mit ihrem neuen Bass taten oftmals das Entfernen der störenden Bleche, daher wurden sie auch später ganz weggelassen. Nur bei den Vintage Reissues finden sie auch wieder Anwendung, eben auch damit der 60er Jahre Jazz Bass Reissue auch außsieht wie aus den 60ern. Infolge des in den letzten Jahren ausgebrochenen Vintagewahns ist diese Optik eben auch gefragt, auch wenn manch einer dafür vielleicht Einbußen im Punkte Flexibilität macht.

    Ich hoffe Dir geholfen zu haben. :)

    Gruß,
    Carsten.
     
  6. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 23.06.06   #6
    ich schließ mich carsten voll und ganz an, gut erklärt. ;)

    nur noch eins: sowohl plektron als auch plektrum ist gebräuchlich und auch richtig. :great:
     
  7. Chui-Julius

    Chui-Julius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 24.06.06   #7
    Moin nochmal ;)

    Wollte mich auch nochmal für die ausführliche Erläuterung bedanken :great:

    Unter der Thumbing Spieltechnik kann ich mir auch was drunter vorstellen aber um ganz sicher zu gehen wäre es ganz hilfreich einen Clip oder irgendwelche Bezugsquellen zu haben.
    Hätte schon Interesse mich näher mit der Spieltechnik zu beschäftigen (back to the Roots :cool: ).

    Danke nochmal
    Chui-Julius
     
  8. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 24.06.06   #8
    Kein Problem. ;)
    Wenn Du Dich mit Thumbing beschäftigen möchtest, dann schau mal hier: http://www.justchords.de/bass/ortho.html
    Einfach runterscrollen bis zum Abschnitt "Anschlag", dann unter "Picking and Fingering" zur "Ein-Finger-Methode". Dann nimm Dir noch ein ruhiges Stück, etwa ein Ballade oder einen langsamen, ruhigen Groove und probier's aus. Wirklich 'ne nette Sache für warme Sounds mit Fülle ohne zu betonten Anschlag und eben ruhige Sachen. Viel Spaß dabei! :great:

    Gruß,
    Carsten.
     
  9. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 27.06.06   #9
    Das mag ja sein, aber das ist genauso wie "Bass" und "Bassgitarre" ;)
    Und ich weiß genau welches von den Beiden du lieber hörst ;)
     
  10. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.06.06   #10
    plektron ist die griechische version, plektrum die spätere, davon abgeleitete version, also latein.
    dein vergleich wäre passend bei "plektrum" und "plek"...;)

    ich weiss aber schon was du meinst. :great:
     
  11. Funkmachine

    Funkmachine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    2.11.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    am schönen Rhein zwischen Köln und Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 27.06.06   #11
    Achtung OT!

    Ahah, wieder was gelernt. Ich dachte, Plektron sei einfach eine weit verbreitete falsche Form, da ich es nur als Plektrum kannte.
    Bei Wikipedia steht übrigens noch der Begriff "Zupflümmel", finde ich köstlich :D

    Also, immer ran an eure Zupflümmel!

    Grüße,
    FM!
     
  12. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.06.06   #12
    und ich hab ne ganze hand davon! :D
     
  13. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 27.06.06   #13
    Das hat einfach einen sprachlichen Hintergrund.

    Plektron is griechisch und Plektrum entspringt dem Lateinischen. Man kann also rein sprachlich gesehn beides benutzen, nun finde ich aber auch die Lateinische Variante "eleganter" und schöner (das is aber rein subjektiv).
     
  14. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 27.06.06   #14
    Interessant finde ich dabei allerdings die Vermischung der Formen.
    Fast alle hier sagen ja Plektrum im Forum, aber als Plural wird meist Plektren benutzt (ok und natürlich Picks, Pleks etc.) obwohl das eine Lateinischen Ursprunges ist und das andere griechischem :D
     
  15. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.06.06   #15

    was hab ich den 3-4 post vorher erklärt? liest denn niemand meine beiträge? :confused: :(
     
  16. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 27.06.06   #16
    naja kommen wir mal wieder zurück zum thema:
    finde diese 2te fingerstütze sehr intessant, die spielweise ist auch sehr leicht =)
    son vintage fender is schon was schnieckes
     
  17. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 27.06.06   #17

    Whaaah. Tut mir echt leid. Ich hab nur den gesehn, in dem du sagst, dass sowohl als auch gebräuchlich und richtig sind. Dazu wollte ich (so als Besserwisser, der ich wirklich bin und da steh ich zu) eine Erklärung zu abliefern, da ich ja ganz stolz drauf bin, dass ich nun mein Latinum hab und so etwas nun erklären kann.

    Also ich bitte vielmals um Verzeihung. :o
     
  18. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 28.06.06   #18
    ach was, kein problem. war auch net so ernst gemeint...;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping