30 Jahre am Bass

  • Ersteller basslife
  • Erstellt am
basslife
basslife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
28.01.09
Beiträge
629
Kekse
4.532
Ort
Stadtlohn
Genau am 19. Januar 1985 kaufte ich meinen ersten Bass, einen Musima Deluxe Sperrholzbass für 190,- DM, beim Musikhaus Senft im kleinen, beschaulichen Städtchen Borken (Westf.).

The Police war damals meine absolute Lieblingsband und Sting „mein Held“. Da gab es natürlich nur den Bass als Wunschinstrument. Seit dieser Zeit kaufte und verkaufte ich einige Bässe und Bassanlagen, kann mich aber noch an jeden Bass, den ich hatte erinnern.

Hier eine Liste meiner Bässe in der richtigen Reihenfolge:
1985 – 1986 Musima Deluxe
1986 – 1987 Ibanez Roadstar II
(passiv, schwarz; wurde auf einem Gig gestohlen)
1987 Ibanez Roadstar Jazzbass
(nur 1 Monat gespielt, war nicht mein Sound)
1987 – 1992 Ibanez Roadstar II (aktiv, white pear)
1992 – 2009 Status 2000 (vollgraphit, headless)
2009 Fender Jazz Bass MiM
2009 – 2010 Fender Sting Signature
2010 Sandberg California VS (aktiv, redburst)
2010 – 2014 Fender 62AV Precision MIJ (White)
2014 Lakland Darryl Jones Signature DJ5
2014 – aktuell Fender AM Special PJ-Bass RW VIB FSR

Liste meiner Amps/Cabs:
1985 – 1986 Vermona Regent, 100 Watt/4 Ohm, transistor
Marshall 1x18“ + Noname 4x10“ Boxen
1986 – 1991 Laney 150 Watt/4 Ohm, transistor
Marshall 1x18“ + Noname 4x10“ Boxen
1991- 1996 Trace Elliot Quadra Valve 270 Watt/4 Ohm Vollröhre
Ampeg SVT 1540HE Box
1996 – 2006 Warwick pro Tube IV, 400Watt/4Ohm Hybrid
Ampeg SVT 1540HE Box

Wegen Bandauflösung habe ich dann alles verkauft und wollte eigentlich aufhören Musik zu machen…1 Monat später habe ich mir gedacht, dass ein günstigeres Stack ja nie verkehrt sein kann ;-)

2006 – 2008 Behringer BX3000
Behringer BA 810
2008 – 2009 Ashdown RPM-1 Preamp, Warwick WPA 700 Endstufe
Ashdown ABM 410 + ABM 115
2009 – 2010 Alembic F-1x Preamp, Warwick WPA 700 Endstufe
Ashdown ABM 410 + ABM 115
2010 – 2013 Ashdown ABM 900 EVO II
2 x Ashdown ABM 410
2013 Ashdown ABM 900 EVO II
Ashdown ABM 610 später dann mit einer Ampeg SVT 810AV
2013 Ampeg SVT 6pro
Ampeg SVT 810AV
2014 Ampeg SVT 6pro
FMC 2128 + FMC1156
2014 Fender TBP-1 Preamp + Synq 2k2 Endstufe
FMC 2128 + FMC1156
2014 SansAmp RPM Preamp + Synq 2k2 Endstufe
2x FMC1156
2014 Ashdown RPM-1 preamp + Synq 2k2 Endstufe
Ashdown ABM 810
2014 - aktuell Ashdown Klystron 500 (im breiten Gehäuse)
Ashdown ABM 810

Wenn ich mir die Listen so ansehe wird diese sicherlich in den nächsten Jahren erweitert werden, auch wenn ich seit einiger Zeit absolut zufrieden bin!

Erwähnenswert ist evtl noch, dass ich in der ganzen Zeit nie mehr als 7 Tage mehr als einen Bass oder mehr als eine Bassanlage besessen habe. Mir ist in den 30 Jahren auch nie eine Saite gerissen obwohl ich recht kräftig in die Seiten lange ;-)

Diese Sachen haben mich auf mehr als 200 Gigs, Radio- und Fernsehauftritte begleitet und sind auf 4 CDs und unzähligen DEMOs zu hören. Nie hat mich ein Amp, Speaker, Röhre, Saite, Elektronik oder anderes Equipment auf der Bühne im Stich gelassen und dafür möchte ich auch mal den Herstellern danken!

Wie sieht es aus, könnt Ihr Euch noch an alle Bässe, Amps und Speaker erinnern?

Auf nochmals 30 Jahre Bass!!!!!!!!!
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9 Benutzer
Heike
Heike
HCA Bass
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
19.11.03
Beiträge
4.179
Kekse
15.173
Wie sieht es aus, könnt Ihr Euch noch an alle Bässe, Amps und Speaker erinnern?

Beschämenderweise nein. Und noch beschämenderweise, ich kann mich nichtmal auch nur halbwegs vollständig erinnern, mit wem ich alles wann welche Projekte, Sessions etc. verbrochen habe.
 
Higgledy Bassman
Higgledy Bassman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
19.02.06
Beiträge
190
Kekse
655
Ort
Passau
Kann mich schon noch an alle erinnern, hab aber auch erst knapp 10 Jahre aufm Bass :rolleyes:
Was war denn der Grund warum du den Status 2000 nach so langer Zeit ausgetauscht hast? In einen anderen Bass verliebt scheinst du dich ja nicht zu haben, zumindest hast du ja nachher recht schnell wieder gewechselt!
 
basslife
basslife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
28.01.09
Beiträge
629
Kekse
4.532
Ort
Stadtlohn
Was war denn der Grund warum du den Status 2000 nach so langer Zeit ausgetauscht hast? In einen anderen Bass verliebt scheinst du dich ja nicht zu haben, zumindest hast du ja nachher recht schnell wieder gewechselt!

Der Grund war einfach, dass sich mein Musikgeschmack zu dieser Zeit geändert hat. Naja, nicht richtig geändert, aber ich wollte einfach mal was neues ausprobieren. Und zudem haben mich die 18V immer genervt. 2x9Volt Batterien und das fast jeden Monat! Der Status hat die echt gefressen!
 
Bl@ck
Bl@ck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
11.10.09
Beiträge
1.067
Kekse
1.663
Ort
Enschede
Wie sieht es aus, könnt Ihr Euch noch an alle Bässe, Amps und Speaker erinnern?


Ja, kann ich (noch). Ich spiel noch nicht so lange, daher hat sich über die Zeit auch noch nicht so viel Equipment angesammelt. Und sollte ich mal was vergessen, ist's auch halb so schlimm, da ich über all mein Equipment Listen führe.
 
Higgledy Bassman
Higgledy Bassman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
19.02.06
Beiträge
190
Kekse
655
Ort
Passau
Und zudem haben mich die 18V immer genervt. 2x9Volt Batterien und das fast jeden Monat! Der Status hat die echt gefressen!

Dann hast du mit dem Ding quasi über die Jahre um die 400 Batterien leer gemacht?! So gesehen ist das natürlich verständlich :D
 
C
Cold Prep
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.19
Registriert
18.11.11
Beiträge
4.175
Kekse
5.755
Ort
daheim
Bei mir sind es dieses Jahr auch 25 Jahre :eek:
Wie die Zeit vergeht:rolleyes:

Combos:
Behringer BXL 3000
Warwick Sweet 15.2

Topteile:
Dynacord (genaue Bezeichnung weiß ich nicht mehr) 2 kanalige Röhre
Warwick W-amp 280
Markbass LM250 blackline
Markbass TTE 500
Ampeg Micro SVT
Eden WT-300
Bugera BVV 3000
Kustom Deep end 300
Fender Bassman 100

Boxen:
JBL 1x15
Noname 1x18
Warwick 1x15 + 2x10
Fender 2x15
FMC CL 2128
Craaft RSB 212

Bässe:
Pearl SG Kopie
Hohner "The Jack"
Warwick Rockbass Streamer
SX P/J
SX Preci
SX Jazzy
Epiphone Jack Cassady
Epiphone T-bird
Ibanez SRX 350
Fender Nate Mendel Preci
Ibanez ATK 310
Le Marquis Jazzy
Yamaha BB 424
Epiphone Rumblekat
Squier VM Jazzy
Squier CV Jazzy
Squier CV Preci
Squier VM Mustang


Doch schon so einiges.
Wobei gemessen an der Zeit isses im Rahmen denk ich.
Was ich derzeit in Gebrauch habe wurde markiert
 
basslife
basslife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
28.01.09
Beiträge
629
Kekse
4.532
Ort
Stadtlohn
Dann hast du mit dem Ding quasi über die Jahre um die 400 Batterien leer gemacht?! So gesehen ist das natürlich verständlich :D

Das hört sich viel an, aber entspricht auch den tatsachen! Ich habe die leeren Batterien im Proberaum immer in einen Plastikbehälter, halb so groß wie ein Schuhkarton geworfen. Einmal im Jahr wurde der leer gemacht und war dann auch schon halb voll!. Damals hatte ich auch noch die Zeit außer den beiden proben in der Woche 2-3mal zusätzlich für je 2-3 Stunden im Proberaum zu üben und komponieren!
 
the urge
the urge
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
03.12.14
Beiträge
53
Kekse
198
Ort
Berlin
hab auch 25jähriges, aber schon ab und an mal mit musikalischen Auszeiten dazwischen....Wahnsinn, wie die Zeit rennt...
Ich hatte bzw. habe eig. keinen so umfangreichen Maschinenpark.

Combos:
Marshall (irgendeine Vollröhre, Bezeichnung vergessen)
Trache Elliot mit 15"
HK ATSsixty
Roland

Helferlein:
HK CreamMachine,
Boss Fußschalter
Keyboard

Top:
Acoustic (Modell weiß ich nicht mehr), später als preamp + KME Endstufe :)
wamp 280
wamp 400 (aktuell im Einsatz, alles drin, alles dran, genug Leistung)

Boxen:
15" Eigenbau
4x8" warwick, 15" warwick 2x12" warwick
15"+8" Eigenbau

Bässe:
Musima Fretless, Bass Collection SB 301, Washburn XB 600 (größter Fehlkauf ever)US-Fender Jazz, US-Fender Preci Fretless, US-Jackson Viersaiter mit PJ PUs, Kramer Viersaiter (Musicyo) Kramer Viersaiter (Gibson), Kramer Fünfsaiter (Musicyo, Rough Crystal PUs) , 1 Frankenstein (mein Hauptinstrument)

Gitarren:
Akustik mit Nylonsaiten - unterstes Kaliber...das war die Wurzel allen Übels, sozusagen mein Einstieg in die Musik ;) , Musima Elgita (der original Hals war wirlich eine angeschraubte Katastrophe, unbespielbar), Gibson LP, Epiphone LP, Kramer Pacer (HH), Kramer Striker (HSS), Washburn Chicago-KC mit SSS + FR

Sonstiges:
Fis-Blockflöte
Altsax
 
marcel71
marcel71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.22
Registriert
30.07.10
Beiträge
305
Kekse
1.724
Ort
Darmstadt
Hmm, bei mir dürften es mittlerweile auch rund 30 Jahre sein, um '86/'87 rum habe ich mit Bass spielen angefangen.

Bässe:
1986 bis 1989: Short-Scale-Preci der Marke "Hondo". Gebraucht gekauft und irgendwann wieder verkauft für'n Appel und'n Ei.
1989 bis ???: 2. PJ-Nachbau, Marke weiß ich nicht mehr. Ich muss zugeben, dass ich keine Ahnung mehr habe, was aus dem Instrument geworden ist.
1991 bis heute: Musicman Stingray
2012 bis heute: Ortega Akustik-Fretless
2014 bis heute: Squire Jazzbass

Amps:
1986: Am Anfang habe ich über ein altes Röhrenradio gespielt. Irgendwann ist das Ding leider abgeraucht.
Ca. 1988 bis 1992: Peavey Mark III Bass-Top plus eine 15er Eigenbau-Box, beides gebraucht gekauft.
1992 bis 2000: Ampeg SVT3 (Röhren-Vorstufe, Transistor-Endstufe), dazu eine Ampeg 210er Box
1994 bis heute: Park 15Watt-Übungs-Combo.
1994 bis heute: Park 15Watt-Übungs-Combo.
1994 bis heute: Park Übungs-Combo15 Watt
1995 bis 2000: Crate 15er Box dazu.
Ca. 2000 habe ich Top und Boxen verkauft. Dachte, meine musikalische Laufbahn wäre vorbei. Nur von dem bass konnte ich mich (zum Glück) nicht trennen.
2003 bis heute: Trace Elliot 715 Combo
2015 bis heute: TC Electronic BG250-Combo
2016 bis heute: Roland Bass-Cube 20

Effekte:
2016 bis heute: Zoom B3
 
R
rw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
10.06.07
Beiträge
5.560
Kekse
10.492
Zu Schulzeiten wurde mir, aber das ist schon 40 (!) Jahre her, im Unterricht eine Höfner-J-Bass-Interpretation anvertraut, nachdem ich vorher im Spielmusikensemble schon immer mit der klassischen Gitarre die Bassstimme gespielt habe.

1983 der erste eigene Bass in der Familie (Freundin wollte spielen): Egmond Semiakustik mit Black Nylons. Als Amp diente ein Dynacord-Twen-Gitarrenamp, aber nur zum Üben.

Etwa 1988 konnte ich bei einem EDV-Kursbesuch bei einem anderen Teilnehmer dessen Wal probespielen. Passt. 1990 kam dann ein Wal Pro II fretless ins Haus, den ich dann kurze Zeit später in einer Gemeindeband begonnen habe, zu nutzen. Als Amp gab es erstmal den der Gemeinde, der dann durch einen eigenen Polytone Mini Brute ersetzt wurde...

Fretless ist geil, aber akustisch ist besser. In Gitarre & Laute war Mitte der 1990er eine Teller-Kontrabassgitarre für wenig Geld annonciert. Per Telefon zugesagt, ein Vierteljahr später mit dem Auto abgeholt. Quer durch Deutschland dafür gefahren.

Aber gelegentlich braucht man auch einen bundierten, meinte ich jedenfalls. 1996 kam dann der 7ender Cowpoke (MIM PJ Special) ins Haus. (Für einen weiteren Wal reichte die Kohle dann doch nicht.) 1997 fuhren wir mit der Band zwischen den Jahren in Übungsurlaub. Hmm, der Wal passte nicht gut mit Polytone und Gepäck in den Kofferraum. Also größeres Auto (Blödsinn) oder kleinerer Bass (zusätzlich, viel cooler). Also ein Hohner Paddel in der Bucht geschossen.

Leider reichte es immer noch nicht für den Kontrabass. Und auch der Tacoma war recht teuer, Kind und Haus reduzierten das Budget und der Tacoma wurde auch nicht mehr gebaut und war auf dem Gebrauchtmarkt nicht erhältlich. Aber Mitte der 2000er fand ich einen Cort NTL4FL, also einen akustischen Fretless. Das wurde dann der neue Standardbass, jedenfalls mit der Band. Thomastik-Saiten drauf und der Sound war gut. Aber der Polytone war dann auch zu schwer. Ich habe dann erstmal nur über direkt in den Mixer (oder über DI) gespielt, auch mit dem E-Bass. Aber dann kam der Roland RX Cube. Als B-Ware für wenig Geld gekauft. Cool.

Der Cort begleitete mich dann auch beim Start in einer Weltmusikband. Bis ich im letzten Jahr doch noch einen gebrauchten Tacoma Fretless fand. Der tut es bei den Proben auch gegen Sax und Acc ohne Amp...

Bisher habe ich noch nichts verkauft, der Cort ist annonciert. Falls er nicht weggeht, ist's auch kein Problem. Die aktuellen "Nutzungssettings":
- Tacoma in der Weltmusikband. über den Roland RX oder gleich ins Pult
- Teller Kontrabassgitarre im klassischen Gitarrenorchester oder zur Begleitung in klassischen Ensembles, unverstärkt
- Hohner, falls gerade ganz wenig Platz ist, über den Roland oder ins Pult, auch zum Mitnehmen als Ersatzbass bei "Mini-Tourneen", da klein
- Fender Cowpoke - hat unsere Tochter vorübergehend für die Schule genutzt, zu Hause über den Roland
- Wal - für's Improvisationsensemble oder..., über den Polytone (sehr geil) oder den Roland

Was noch fehlt: Ein Kontrabass... Muss aber vielleicht auch nicht sein.
 
ka-zwo
ka-zwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
25.08.10
Beiträge
294
Kekse
5
Ort
saarland
Ich bin seit 1993 am Bass und auch da hat sich einiges getan...

Bässe (4- Saiter):
1993 - 1994 - Squier Preci (von der Musikschule geliehen)
1994 - 2008 - Ibanez SR 800
2008 - 2009 - Squier VM 70s Jazz Bass
2009 - 2010 - Epiphone EB-3
2010 - 2014 - Ibanez ATK 400
2014 - 2016 - Reaktivierung des Squier VM 70s JB (mit dem Hals aus einem Squier CV 60s Preci)
seit 2016 glücklich mit Maruszczyk Jake

5-Saiter
2014 - 2015 - Sterling by Musicman Ray 35
seit 2015 glücklich mit Dingwall Combustion 5

(Übungs)Combos:
1993 - 2012 - Crate BX50
seit 2012 Warwick Blue Cab 15.1

Amps:
1994 - 2010 - Warwick Amp Head 150
2010 - heute Marshall MB 450 H
2013 - 2014 - Hartke LH 500
2014 - 2016 - GallienKrueger MB 50
2016 bis heute Darkglass Microtubes 900

Boxen:
1994 - 2013 - Hughes & Kettner BR 115 H
2010 - 2013 - Harley Benton BB 210 T
(Die beiden dienen heute zusammen mit dem Warwick Amp als Gesangsanlage)

ab 2013 - 2x FMC 2126 CL
ab 2016 - FMC 215 M
 
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.114
Kekse
25.818
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Hallo,
Wie sieht es aus, könnt Ihr Euch noch an alle Bässe, Amps und Speaker erinnern?
An jeden einzelnen, denn es war und ist der einzig Wahre: Peavey T-40 :D
Und eine Fender BXR300C, Ampeg Micro CL (nur Top) und ein Reußenzehn Preamp (+ Endstufe) an einer FMC 112 Neo2 (noch ganz frisch)
Bin aber auch erst 25 Jahre dabei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.10.22
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
1990 hatte ich ein Ziel: Ein richtiger Fender Bass! (Die Betonung lag auf 'Ein'. Aktuell habe ich sechs Fender.
Das Lustige ist, dass ich in den ersten 17 Jahren überhaupt nur vier Bässe hatte und danach, ab 2007 weitere 33 brauchte. Natürlich nicht alle gleichzeitig. ;)

1. ESP Precision Bass 80er (Verkauft)
2. Ibanez TR Bass (VERKAUFT)
3. Washburne AB 10 (VERKAUFT)
4. Ovation Akustikbass (VERKAUFT)
5. Epiphone Jack Casady Signature Bass (verkauft)
6. Squier VM Telecaster Bass (VERKAUFT)
7. Tacoma TB 10 C Thunderchief Akustikbass
8. Fender Classic ‘51 Precision Bass
9. Fender Classic 50s Precision Bass HB

10. Höfner HCT 500/1 Violinbass (verkauft)
11. Warwick Rockbass Fretless (verkauft)
12. Fender Classic 50s Precision Bass Sunburst (verkauft)
13. Fender Classic 50s Precision Bass Fiesta Red
14. Squier Jazz Bass Fretless (verkauft)
15. Squier Classic Vibe 50s Precision (verkauft)
16. No Name Preci (verschenkt)
17. B&ACH Precision Bass ’55 (verkauft)
18 Fender ‘68 Telecaster Bass
19 Epiphone EB 3 LTD Edition 60s Bass (verkauft)
20 Danelectro Dano 63 Longscale Bass Aqua
21 Fender Deluxe Jaguar Bass Hot Rod Red (verkauft)
22. Fender Classic 50s Bass Surf Green (verkauft)
23. Squier Classic Vibe 60s Precision Bass (verkauft)
24. Höfner HCT Galaxie Bass (verkauft)
25. Fender Standard FSR Mexiko Bass (verkauft)
26. American Standard Precision Bass 2011 (verkauft)
27. Fender Road Worn Precision Bass 2011
28. Ibanez Blazer Bass 1982 (verkauft)
29. Fender Precision Bass 1981 Translucent Red (verkauft)
30. Harley Benton Beat Bass (verschenkt)
31. Music Man Classic Stingray schwarz (verkauft)
32. Music Man Classic Stingray coral (verkauft)
33. Höfner 500/1 Bj. 1967
34. Fender Am. Vintage '75 Jazz Bass FSR (verkauft)
35. Höfner 500/8 Bj. 1969
36. Höfner HCT Verythin Bass
37. Fender Flea RW '60 JazzBass


Ob ich die Verstärker noch auf die Reihe bekomme?

Noname Übungsverstärker (verkauft)
Fender Bassman 50 Bj. 1973 + 215 Selbstbau Box (verkauft)
Marshall MB15 (verkauft)
Ampeg BA115 (verkauft)
Roland Microcube Bass RX (verkauft)
Roland Cube 100 (wurde gestohlen)
Roland D Bass (wurde gestohlen)
4 Behringer BX 108
Roland Bass Cube 120 XL
Ibanez Promethean 3110
Ampeg PF 500 + PF115 HE (verkauft)
Music Man 115-B
Fender Bassman 25
Fender Rumble 15
Markbass Micromark 801
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
1234saiter
1234saiter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
24.03.14
Beiträge
2.088
Kekse
3.235
Ort
Rosengarten
sting.jpg
auch mein Grund to play Bass
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.481
Kekse
52.634
Ort
Gratkorn
Hmm, mein erster Bass war geborgt, so ein Shortscale einer japanischen Billgmarke aus den '70ern. Gespielt über einen ebenfalls geborgten Austrovox Amp

Dann gings los mit selbst gekauftem. Verkaufen ist aber nie so meins gewesen, jäger und Sammler halt.
Bässe:
Cimar Preci JP
Ibanez Musician passiv (verborgt)
Framus Jazzbass Kopie, extrem schwer (verschenkt)
Fender Jazzbass '72er Korpus, '78er Hals (verkauft)
Ibanez SoundGear USA fretless (verborgt)
Yamaha 5Saiter passiv (verkauft)
Yamaha BB-N5A, die günstgere Version des Nathan East Modells
Fender 50th Anniversary Jazzbass
Takamine Akustik
Musicman Singray 4 Saiter
Musicman Stingray 5 Saiter
Fender American Standard Precision
Sandberg California fretless
Fender Jazzbass MiM 76er Reissue
Esh Stinger 5Saiter
Jazzbass Kopie Eigenbau eines Freundes aktiv
Epiphone Jack Cassady Signature
Sandberg Ken Taylor 5 (sondermodell zum 25er)
Fender Jazzbass CS '62er Vintage Modell
Fender American Standard Jazzbass 5 Saiter


Verstärker (da hatte ich nicht so die Sammelleidenschaft)
Fender Bassman 100 Head (geschrottet, leider und dann verkauft)
Passende Box 4x12 (verkauft)
Echolett Röhrengesangsanlage mit 1x12 Box (Als übungsverstärker daheim)(verkauft)
Vox Top Transistor (verkauft)
McGee (oder so) MOSFET (verkauft)
Ampeg SVT 3 (verkauft)
Trace Elliot Röhren Combo (verkauft)
Hartke HA 3500
Noname 2x12 Box
Hartke 410
Ampeg SVP Preamp (verkauft)
Mackie PA Endstufe für die SVP
Envoice Mindprint als Ersatz für die SVP
Gallien Krueger 700RB-II
Markbass CMD121
EBS HD350
SWR Goliath Junior III 2x
EBS Reidmar

So in etwa, eigentlich kam da über die 40 Jahre einiges zusammen. Hmm soll mir das zu denken geben, hmmm
 
punkadiddle
punkadiddle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
31.12.11
Beiträge
1.889
Kekse
3.172
Ort
moin-Land
hmm.... angefangen hat es mit einem gebrauchtem Shortscale (was fernöstliches, Name nicht mehr bekannt) und ner 60 W Fame-Kombo. Heute ist es ein Squier-Bronco an einer 100 W Crate-Kombo. Am liebsten heute aber die Ortega-Bass Ukulele Lizzy an einer uralten Trace Elliot 80 W Kombo. Der Verstärker ist eine Immobilie, sicher satte 40 kg. Aber der Sound ist Kontrabass pur.

Ich bin eigentlich Gitarrist und Frontman einer Cover-Band, die sich mit Pink Floyd (gerne mal auf Plattdeutsch) beschäftigt. Ich habe und spiele aber auch Keys, Bass und Drums.

Keep on bassin`
 
EPBBass
EPBBass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
30.08.16
Beiträge
887
Kekse
3.008
Ort
Kreis Segeberg
Ich spiele jetzt seit etwas mehr als 3 Jahren Bass, entsprechend kurz ist die Liste!
Angefangen habe ich, weil ich den Bass immer schon interessant fand und mir ein Kumpel damals einfach einen geliehenen Bass in die Hand drückte und sagte: lass mal Punk spielen.

Bässe:
1. Harley Benton PB 50
2. Rocktile BattleBone
3. Santander Metalbass
4. Peavey C4 "Zephyr" (verglichbar mit Grind 4)
5. Peavey Grind Bass NTB 5

Amps:
Laney RH 300
Ashdown MAG 300

Dazu eine fast geschenkte 4 x 8" Box
Eine Community PA2 Box
Und jetzt Hartke VX410 und 115

Letztere werden nächstes Jahr durch eine fmc ausgetauscht
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben