Filmmusik für Klarinette

  • Ersteller Es-Ih-Em-Oh-En
  • Erstellt am
E

Es-Ih-Em-Oh-En

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.10
Mitglied seit
07.06.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo,
ich bin schon länger auf der Suche nach Filmmusik für Klarinette. Vorgestellt hatte ich mir ein Buch mit Musik der Filme Pirates of the Carribean, Star Wars, etc.

Gerne auch mit Klavierbegleitung. Ich musiziere desöfteren mit einem Pianisten, also könnte man die Stücke auch mal zusammen spielen. Aber die sind hauptsächlich für mich, also sollte die Melodie schon in der Klarinette liegen ;)

Kennt da vielleicht jemand was?
 
El Peregrino

El Peregrino

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
20.03.09
Beiträge
4.714
Kekse
24.253
Ort
Basel
Schau dir mal den Soundtrack zu Jenseits der Stille an - da spielt die Klarinette die Hauptrolle! :great:
 
E

Es-Ih-Em-Oh-En

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.10
Mitglied seit
07.06.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hier gibt es verschiedene Sammlungen für Klarinette solo oder auch mit Klavierbegleitung:

http://www.stretta-music.com/noten/holzblaeser/klarinette/film-tv-musical/

Das ist schon mal ne super Seite! Danke ;)
Leider gibt es da häufig die Musik für einen Film für 10-20 Euro, was mir als Schüler ein bisschen viel wird... Und wenn man sich die Sammlungen ansieht, dann fehlen mir öfters ein paar Filme.

Jenseits der Stille werd ich mir auf jeden Fall mal angucken. Danke auch dafür :)

Gibt es vielleicht noch andere Links?


EDIT: Ok, ich hab doch noch ein Buch gefunden: http://www.stretta-music.com/noten/...film-tv-musical/play-hollywood-nr-483507.html

Das hab ich eben wohl irgendwie übersehen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RoBass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.13
Mitglied seit
24.11.09
Beiträge
305
Kekse
1.278
Ort
18xxx
Also sowas wie "Das Ding" für Klarinette kenne ich bislang nicht. Entweder muß man sich also die Einzelnotensätze besorgen (kostet nun mal mächtig Geld - und zwar für jeden Schüler 1 eigenes originales Exemplar), oder man versucht sich, illegal (!), die Noten zusammenzukopieren. Beides sehr aufwändig und bei der Vielzahl von klarinettistischen Filmmusiken (ich würde mal schätzen, daß es fast 50% aller ruhigeren, nicht orcheströsen Filmmusik sind:) auch ein Sysiphos-Job...

Gruß
Roman
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben