Filmsamples

von HaloInReverse, 06.03.06.

  1. HaloInReverse

    HaloInReverse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    29.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #1
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zur Verwendung von Filmsamples.... Wie sieht es rechtlich aus, wenn man in seinen Song einen gesampelten, gesprochenen Satz aus einem Film einbauen möchte...

    Ist eine bestimmte Länge frei von Rechten, oder muss man schon für einen kleinen Satz die Rechte kaufen? Hat jemand Erfahrungen, wie teuer so etwas ist?

    Gibt es Unterschiede zwischen Samples aus relativ aktuellen Filmen (z.B. Sin City) und alten Filmen (z.B. Der blaue Engel)?

    Und wie sieht es mit der GEMA aus? Ist der Drehbuchautor dann Co-Texter?


    Fragen über Fragen.... ;-)
     
  2. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 06.03.06   #2
    Bevor ich Dir hier Vermutungen poste, will ich morgen versuchen, von einem unserer Dozenten, der auch ziemlich im Bereich der Filmrechte aktiv ist (u.a. auch schon mal mit einem Titel bei einem Bond-Streifen), Details zu recherchieren.

    Poste diese dann umgehend, sobald ich Feedback bekomme!

    lg
     
  3. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 10.03.06   #3
    Hier die Antwort unseres Dozenten:
    "jedes Sample ist in der Regel zu lizenzieren, (sobald man es erkennen kann).

    Mit GEMA hat das aber erstmal nichts zu tun, da es sich nicht um die
    Kompositionsrechte handelt, sonder eher die Masterrechte betrifft.
    Anders wäre es, wenn es Ausschnitte aus Songs wären, das würde sowohl die
    Masterrechte als auch die Urheberrechte betreffen.

    Evtl. müsste man mit der VG Wort sprechen.

    Eine Lizenzierung sollte bei dem Filmrechteinhaber angefragt werden.
    Aktuelle Filme sind natürlich teurer. Eine Aussage über das Budget ist schwer zu treffen."


    Hoffe, dass Dir das weiterhilft!

    lg
     
  4. HaloInReverse

    HaloInReverse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    29.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.06   #4
    Vielen Dank für deine Mühe! Das hilft mir weiter.... :great: