Fingerhaltung - Probleme - Rondo alla Turca

von davefriends04, 24.02.06.

  1. davefriends04

    davefriends04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Hi! :-)

    Also mir hat letztens jemand gesagt, ich spiel (zu) viel mit gestreckten Fingern. Ich hab davon keine Ahnung, hab das nie wirklich gelernt wie die Finger zu halten sind, nich gut(; najo, wie dem auch sei..

    ich spiel grad Rondo Alla Turca und bei den Sechzehntelläufen versuch ich jetz die Finger rund zu halten, aber manchmal knickt mir der Finger ein bisschen ein, also wenn man vom Fingernagel ausgeht zur Hand, dann das 1. Gelenk, das knickt manchmal ein dass der halbe Finger also irgendwie flach is, der Teil des Fingers direkt an der Handfläche ist aber nicht eingeknickt.

    Ist das ok, oder zählt das schon als nichtrunde Finger und schlecht für diese Stellen?

    Sollte man Akkorde mit flachen oder runden Fingern spielen oder abhängig von Entfernung, etc.?

    Ich würde mich über jegliche Hilfe sehr freuen


    Mfg,
    David B.
     
  2. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 25.02.06   #2
    Ich glaube noch wichtiger als die Fingerstellung an sich, ist eine gewisse Fingerspannung (keine "Verkrampfung" sondern eine Art "Schnellkraft" - sorry, weiß nicht, wie man das am besten beschreiben soll.) Versuch beim Mittelteil am besten die Noten nicht einzeln oder alles in einem monolithischen Block zu sehen, sondern immer in Phrasen (so wie eine Art Frage-Antwort-Spielchen) (am Anfang würde ich da ganz bewusst sogar kleine Absätze dazwischen einbauen, um sich das besser bewusst zu machen). Dann versuch über jeden Absatz für sich einen kleinen Spannungsbogen aufzubauen - sowohl was die Phrasierung als auch die Fingerspannung betrifft. (Vielleicht am besten so zu erklären: Versuch schon am Anfang der Phrase "irgendwie in den Fingern drinzuhaben", wo die Phrase ihren kleinen Höhepunkt hat und wie sie ausgeht und jeweils darauf hinzuarbeiten. So müssten deine Finger eigentlich automatisch die richtige Haltung einnehmen. Es ist aber bestimmt eine gute Idee, ein paar Stunden zu nehmen und das Ganze von einem Aussenstehenden begutachten zu lassen - dann hast du nochmal ein Feedback, ob's "richtig ausschaut". (die Feinheiten kann man aber schwer sehen, da muss man im Laufe der Zeit lernen, richtig zu "denken").

    NothanUmber
     
Die Seite wird geladen...

mapping