Fishman F1 PU wackelt, ist lose.

von Urknall, 08.03.17.

  1. Urknall

    Urknall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.05.17
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.17   #1
    Hallo!

    Beim heutigen Saitenwechsel ist mir aufgefallen, dass an meiner Martin DCPA5 der Fishman Pickup lose wackelt. Das ganze Innenleben (Platine) ist lediglich mit zwei, außen liegenden Potis befestigt (die jetzt gut Spiel haben). (Lautstärke / Ton / Tuner) f1.jpg
    Unter den Potis sind glatte Plastikringe/Plastikhülsen mit Gewinde, die sich wohl durch die Vibration gelöst haben. Um diese wieder fest zu ziehen, müssten die Potis wahrscheinlich runter. Das gelingt mir nicht. Ich will es auch nicht mit der Brechstange versuchen. Denn den Ring kann ich nicht drehen Der Zwischenraum ist zu klein, zu glatt, kann man nicht packen.

    Jetzt steh' ich auf dem Schlauch, wie ich das Ganze fest bekommen soll. Von innen ist nichts zu machen. Das wird von außen geschraubt. Hier noch ein Foto mit der Seitenansicht des Potis.
    f1_.jpg

    Wer kann mit weiterhelfen?

    Danke & Grüße
    Thomas


    --- Beiträge zusammengefasst, 08.03.17 ---
    Hier noch mal genauer wo was liegt. Vielleicht besser so :-) Thx & Gruß Thomas (wie immer in Panik)

    f1_2.jpg
     
  2. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    1.650
    Kekse:
    15.850
    Erstellt: 08.03.17   #2
    Sorry, kenne weder Instrument noch PU. Darf ich trotzdem fragen, ob Du ganz sicher bist und innen keine Kontermutter o.Ä. sitzt?
     
  3. Urknall

    Urknall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.05.17
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.17   #3
    Innen ist keine Kontermutter. Da bin ich ganz sicher.
    Gruß
    Thomas
     
  4. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    15.05.18
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    690
    Erstellt: 09.03.17   #4
    Du kannst doch mal von innen mit Taschenlampe und Spiegel oder so reinschauen.
     
  5. Urknall

    Urknall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.05.17
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.17   #5
    Das habe ich auch gemacht. Von innen ist eine Plastikhülse wohl mit Innengewinde, die von außen angeschraubt wird.
    Die Schraube mit dem Gewinde ist eben der besagte Ring unter den Potis.
    Die Potis müssen irgendwie runter, da ich den Ring nicht zu fassen kriege.
    Ich habe auch schon versucht die Potis abzuziehen (wie bei einem Verstärker, z.B.), aber das ist mir nicht gelungen und ich habe
    die Befürchtung, dass ich noch was kaputt mache, wenn ich Gewalt anwende.
    Theoretisch muss es aber eine "gewaltfreie" Lösung geben.
    Die Gitte steht jetzt hier ohne Saiten 'rum. :-(
     
  6. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.314
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.764
    Kekse:
    41.096
    Erstellt: 10.03.17   #6
  7. Urknall

    Urknall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.05.17
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.17   #7
    Da ist leider nicht zu finden. Leider auch nicht unter "advanced under-saddle Pickup-Guide" .
    Der Einbau ist vergleichbar mit dem Fishman Aura-System. Leider auch hier kein Hinweis auf die Installation/Einbau des "Bedienfeldes".
    Trotzdem vielen lieben Dank. Ich denke, ich werde gleich mal Fishman mal mit meinem Problem konfrontieren.
     
  8. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    15.05.18
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    690
    Erstellt: 14.03.17   #8
    Gut, quetsch sie aus und poste das Ergebnis :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Urknall

    Urknall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.05.17
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.17   #9
    Das mache ich, sobald ich eine Antwort erhalte. Ich habe auch schon Bilder eingesendet. Bislang hat sich niemand gemeldet.
     
  10. Urknall

    Urknall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.05.17
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.17   #10
    Leute, ich bin freudig erregt. Also nicht so richtig erregt - nicht, dass ich hier nach fast 14 Jahren noch 'rausfliege ;-)

    Die Lösung ist da!!
    Es ist tatsächlich so, dass die Potis gerade abgezogen werden müssen.
    Das aber geht nur mit enormer Kraftanstrengung. Das zieht Dir fast die Fingerkuppen mit ab. Die Potis sind bei mir wirklich sehr fest drauf. Ich hatte daher vermutet, dass die Dinger irgendwie befestigt sind, zum Beispiel durch eine Art Klammer oder Splint. Das ist aber nicht der Fall.
    Am Plastikgewinde befinden sich zwei Löcher. Hier kann man mittels einer Spitzzange das Gewinde wieder festziehen (wenn zu fest, fransen leider die Löcher etwas aus).

    Hier der Originaltext vom Support und natürlich ein Foto nach erfolgreichem Entfernen der Potis!
    Danke für eure Unterstützung und erleichterte Grüße
    Thomas aka Urknall


    "Yes. You can remove the buttons. They are on the posts firmly, but do pull straight off. Underneath the plastic nut has two small holes on each side. There is a tool martin uses to twist these, but you could take a set of needlenose pliers and open them slightly to insert the tips in both holes and use this to tighten the device. "

    loesung.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping