flexibeles routing analoger effekte

von EDE-WOLF, 13.10.05.

  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.10.05   #1
    Hi,
    ist euch irgendeine "kaufbare" möglichkeit bekannt analogeffekte/preamps zu routen? in meinem beispiel hab ich folgendes vor:

    ich komm aus der bassecke von unten, also nicht wundern :)

    ich möchte:
    4 verschiedene EQs ansteuern
    1 hall
    1 delay
    1 zerrer
    1 röhreandicker
    2 preamps
    1 chorus

    ansteuern.

    dabei soll jeder effekt auf jeden EQ schaltbar sein, und die 4 EQs auf beide preamps, das heisst:
    Preamp1 --> EQ --> effekte
    Preamp2 --> EQ --> effekte

    die EQs untereinander müssen nicht verbunden sein und die effekte sollte zu und abschaltbar sein!

    das ganze kommt ins rack und soll nur per floorboard gesteuert werden,
    daher die frage: gibt es solche "routinggeräte" als midi steuerbare oder wie macht man das sonst??

    die effekte an sich sind leider nicht (bzw. zum teil nicht) midisteuerbar

    ich könnte mir das natürlich mit relayschaltungen selbst zusammenbasteln, aber um ehrlich zu sein bin ich zu faul dazu....

    hat wer ideen?
     
  2. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.10.05   #3
    danke :)
    wusste nicht wie man das nennt :) hab mich damit noch nicht befasst! vielen dank :)
     
  4. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 13.10.05   #4
    Kein Problem!:)

    P.S.: Wird aber wahrscheinlich teuer, wenn du so viele Sachen so aufwendig schalten willst ;)
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.10.05   #5
    Das wird bei so vielen FX echt ´ne teure Nummer.
    Standard mäßig bekommt man maximal 5 Loops.
    Wie wär´s denn wenn du z.T. auf digitale FX zurück greifst?
    Das würde das ganze ja schon deutlich erträglicher machen, wenn du die FX (Delay, Reverb und Chorus in einem Gerät hättest per MIDI steuerbar)
    und dann vll. auch ein dig. EQ sodass du dafür auch nur einen Loop brauchst, der Rest würde dann auch hier per MIDI gesteuert.

    Dann kämste mit ´nem Rocktron PatchMate hin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping