Flexibler PreAmp gesucht.

  • Ersteller Der Seerrrräuber
  • Erstellt am

Der Seerrrräuber
Der Seerrrräuber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.09.06
Beiträge
1.281
Kekse
1.215
Hallo Freunde,

Die Vorgeschichte:
Ich spiele in mehreren Bands, die von Metal bis Soft-Rock alle Genres abdecken und dementsprechend muss auch mein Equipment ausfallen.
Aktuell habich in meinem Rack ein Rocktron Chameleon als PreAmp. An sich bin ich auch recht zufrieden damit, jedoch gibt es ein paar Faktoren die mich stören. Vor allem fehlen mir "echte" Regler mit denen ich "mal eben" ne grobe Feinabstimmung am EQ machen kann ohne mich durch x Parameter zu drehen in denen ich jede Frequenz einzeln einstellen muss(kann). Das ist live ein Störfaktor der mir die Freude am Rack etwas verstimmt.

Deshalb werde ich mich langfristig nach einem neuen PreAmp umsehen, der folgende Kriterien erfüllen soll:

- Er soll analog sein, v.a. "echte" Regler sind mir wichtig.
- Er sollte eine Hand voll Kanäle und/oder Speicherbänke mit abspeicherbaren Einstellungen haben. (Brauche für meine Bands ein recht breit gefächertes Sound-Arsenal)
- Er sollte wie schon gesagt flexibel sein, wobei seine Hauptstärke im Härteren liegen darf bzw. sollte
- Röhre wäre fein, muss aber nicht sein wenn es auch ohne gut klingt.
- Er muss nicht neu sein, Gebrauchtkauf wäre auch ok.
- Preislich wären bis etwa 1000€ drin.

Bevor ich auf andere Threads verwiesen werde: Ich wollte meine Kritierien genau umreißen...:)
Ich hab gutes über den Tech 21 Sansamp PSA gutes gelesen, allerdings findich die Samples auf der Website etwas sägig.
 
Eigenschaft
 
Slider
Slider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.22
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.363
Kekse
1.130
Da werf ich doch mal den Engl 530 Preamp in den Raum.
Kriegst du neu für ca. 480 Euro und gebraucht noch günstiger.
Kann von Rock bis Metal Soundmäßig alles und ist ne echte Röhre. Vor allem klingt er im Vergleich wärmer als z.b der Sansamp.
 
Der Seerrrräuber
Der Seerrrräuber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.09.06
Beiträge
1.281
Kekse
1.215
Mir wäre ein guter Clean-Kanal wichtig, tut das der Engl? Wie siehts mit Speicherbänken/Kanälen aus?
 
Slider
Slider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.22
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.363
Kekse
1.130
Der Seerrrräuber;3669695 schrieb:
Mir wäre ein guter Clean-Kanal wichtig, tut das der Engl? Wie siehts mit Speicherbänken/Kanälen aus?

Der Cleankanal ist jetzt kein Fender oder Roland Jazz Chorus aber klingt sonst ganz gut.

Hier kannst du mal gucken da findest du mehr Info's:

http://www.engl-amps.com/index3.html

Cheers
 
elmwood_3100
elmwood_3100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.671
Kekse
35.049
Ort
AC
Der Seerrrräuber;3669695 schrieb:
Mir wäre ein guter Clean-Kanal wichtig, tut das der Engl? Wie siehts mit Speicherbänken/Kanälen aus?
Negativ - 2 Kanäle mit zwei Modes macht 4 Sounds - nicht programmierbar!

Dann müsstest du "upgraden" auf den Engl E570 Special Edition Preamp.
Neu ca. 1490€ - gebraucht mit Glück knapp unter 1000€.
 
Der Seerrrräuber
Der Seerrrräuber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.09.06
Beiträge
1.281
Kekse
1.215
Hmmm...4 Sounds könnten ausreichen, da ich ja noch entsprechende Bodentreter aufrüsten würde.
Kann ich diese 4 Sounds auch alle "parallel" haben um live zwischen den 4en herschalten zu können? (Sorry ich bin ein Digital-Kind ich hab von analogen Amps net so die Ahnung ... :) ).
 
elmwood_3100
elmwood_3100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.671
Kekse
35.049
Ort
AC
Natürlich, abspeichern kannste da nix. Aber wenn die 4 voreingestellten Sounds sitzen
kannste mittels Switcher ( Nobels MS-4) zwischen den Sounds per MIDI wechseln.

engl_e530_preamp-2.jpg


Gain hat der bis zum abwinken, wenn der Contour Switch aktiviert ist haste Sustain ohne
Ende. Guck doch mal in den 530 User Thread, die können dir bestimmt mehr auskunft geben
als ich. Mir gefällt der und für ~ 550€ ( mit Nobels MIDI Switch) kriegste nichts flexilbleres.
Alles andere programmierbare hat nämlich keine "echten" Knöpfe zum regeln. Ausnahme:
Rocktron Piranha. Gibts aber definitiv nur noch gebraucht in der Bucht. Klang weiß ich nicht -
nie einen gespielt. Rollo69 hatte glaub ich mal einen. Müsste irgendwo hier ein Review geben.


Gruß P.
 
Der Seerrrräuber
Der Seerrrräuber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.09.06
Beiträge
1.281
Kekse
1.215
Cool, danke. Und könnte man den auch analog umschalten? Also ganz klassisch? Weil wenn dann will ich was komplett "handfestes" auch wenns vllt. dumm ist... :) Hab mri n paar Samples bei Youtube angeschaut, der könnte echt was sein, v.a. für den Preis. :)
 
Jumping.Angus
Jumping.Angus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
09.11.04
Beiträge
261
Kekse
92
Ort
Augsburg
kann ich nur bestätigen, bei engl bist du vollkommen richtig.
zwar spiele ich selbst inzwischen midi-preamps (ohne drehregler) aber als ehemaliger besitzer der 530er bin ich nach wie vor von dessen qualität überzeugt.
einfach mal anspielen wenn du die gelegenheit dazu hast
 
elmwood_3100
elmwood_3100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.671
Kekse
35.049
Ort
AC
Der Seerrrräuber;3670241 schrieb:
Cool, danke. Und könnte man den auch analog umschalten? Also ganz klassisch?

So dumm ist das gar nicht, brauche selber immer was zum drehen da mir tippen
zu lästig ist. Den kannste ganz normal auch ohne MIDI Switch umschalten. Der mittlere
Schalter von den dreien oben rechts ist der Kanalschalter. Draußen = Clean Kanal
gedrückt = Leadkanal (LED leuchtet) Links daneben Lo/Hi Gain - draußen (LED aus) ist
der Clean Kanal Clean - gedrückt = Crunch (LED leuchtet). Bei gewähltem Leadkanal
ist die Verzerrung eher Marshall - gedrückt Englmäßig High Gain. Links von Lead Volume
ist der Contour Switch. Draußen (inaktiv) ist die Verzerrung etwas rauher, gedrückt
"sahnig" weich/komprimierend.

Ist doch eigentlich ganz simpel oder? Dabei hab ich diesen Preamp nicht mal ;)


Gruß P.
 
rland
rland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.13
Registriert
19.01.09
Beiträge
455
Kekse
152
Ort
Wolfurt (A)
grüezi seeräuber!

ich schließe mich der engl-meinung an. nicht zuletzt, weil ich mich mit den selben kriterien für einen engl-preamp entschieden habe.
allerdings nicht den e530, sondern (aufgrund der kriterien "flexibel" und "viele sounds/kanäle") für den e570.

ob der aufpreis von 1000 euro auf den kleinen gerechtfertigt ist, ist ne andere frage. für mich dennoch ein überdeutliches JA!

der hat 4 kanäle, über footswitch oder midi abrufbar. die reglereinstellungen sind nicht programmierbar (was aber schön analog ist und wie bei einem "richtigen amp" nicht stört), dafür gibts programmierbare druckknöpfe en mass, mit denen du nochmal flexibler bist (vintage/modern, high/low gain, bright, contour,...).

prost!
 
Der Seerrrräuber
Der Seerrrräuber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.09.06
Beiträge
1.281
Kekse
1.215
Also das is mir das wichtigste, dass ich die 4 Sounds im Live-Betrieb alle per Fußschalter (am liebsten Analog) abrufen kann. Das ist also mit dem 530 möglich, also einen Klinkengesteuerten Fußschalter nehmen um alle 4 Sounds zu haben?
 
blinkie
blinkie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.21
Registriert
27.04.05
Beiträge
894
Kekse
699
Ort
Freudenstadt
Hab auch den E530...du hast hinten Stereo-Schaltbuchsen.

Mit einem solchem Fußschalter kannst du mit dem einen Treter zwischen Kanal 1 und 2 wechseln, mit dem anderen Treter zwischen Low-Gain und High-Gain.

Wenn du direkt Kanal1/LowGain auf Kanal2/HighGain, musst dementsprechend zwei mal treten oder eben beide Knöpfe gleichzeitig..
Falls du alles mit einem Tritt schalten willst musst du das mit Midi machen (z. B in Verbindung mit dem oben genannten Nobels MS-4, ein ein Multi das Schaltausgänge hat wie das z.B. das G-Major).

Vielleicht kann man sich auch nen Fußschalter selber bauen, der die 4 Kanäle schalten kann...da bin ich aber überfragt - wär aber nett zu wissen ob sowas geht :)

Ansonsten ist der E530 echt zu empfehlen :great:
 
Thompsen
Thompsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Registriert
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Wie wäre es mit dem JMP-1, der ist analog aufgebaut, hat 4 Kanäle und ist Midimäßig unterwegs. Er hat zwar nur ein Universal Poti, aber dadurch dass du ja 128 Programme speichern kannst könntest du das ja anpassen.
Soundmäßig schafft er ne ganze Menge, aber für richtig hartes Zeug bräuchtest denk ich mal noch nen Booster ala Tubescreamer um den Sound ordentlich zusammen zu schieben.
 
wummy
wummy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.22
Registriert
03.03.06
Beiträge
628
Kekse
657
Ort
Hinte
mui....

das schreit ja förmlich nach den sansamp psa ^^
lass dich nicht beirren von den kack samples auf der hp und von manchen usern vom board....
der psa is ein eigenständiger "analoger" preamp mit unterschiedlichen zerren und clean sounds....die presets auf dem ding sollen nur zeigen in welche richtigen das ganze gehen soll..

gleich vorweg das ding is verdammt schwer einzustellen und und klingt an jeder endstufe anders ...mehr als bei anderen preamps.....

greetz
 
B
backnetmaster
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.21
Registriert
21.07.07
Beiträge
987
Kekse
1.308
Ort
München
Wie wäre es denn mit(alles Röhrenzeuch ;) )

-Rocktron Piranha
Midi, 3 Soundmodes(Clean, Classic Drive,Modern Drive) aktive Klangregelung mit (Gain, Bass, MiD Frequenz, Mitten, Höhen), H.U.S.H eingebaut, auf 128 Midiprestes speicherbar

-Peavey Tubefex
Midi, 4 soundmodes(Clean, Crunch,Lead,Ultra ), 24 Bit Effekte, Gainregler, aktive Regler für Bass,Mitten,Höhen, auf 128 Midipresests speicherbar,Effekte klingen teilweise aus

-Digitech 2120(oder 2112 mit Update)
viele Soundmodi, unglaublich viele Einstellmöglichkeiten des Preamps(Soundmodi,Sättigung, bla bla ) Midi, 256 Midipresets, Effekte,die ausklingen bei Kanalwechsel, Tap-taster für Delay usw,aktive Klangregelung Bass,Mitten und Höhen und Gainregler

Ich habe alle 3 und kann dir jedes empfehlen.
Problem, das Piranha ist selten, noch seltener ist das Tubefex.
Digitech ist relativ oft in der Bucht.
wenn du noch Infos brauchst, frag nach..
 
Der Seerrrräuber
Der Seerrrräuber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.09.06
Beiträge
1.281
Kekse
1.215
Hab auch den E530...du hast hinten Stereo-Schaltbuchsen.

Mit einem solchem Fußschalter kannst du mit dem einen Treter zwischen Kanal 1 und 2 wechseln, mit dem anderen Treter zwischen Low-Gain und High-Gain.

Wenn du direkt Kanal1/LowGain auf Kanal2/HighGain, musst dementsprechend zwei mal treten oder eben beide Knöpfe gleichzeitig..
Falls du alles mit einem Tritt schalten willst musst du das mit Midi machen (z. B in Verbindung mit dem oben genannten Nobels MS-4, ein ein Multi das Schaltausgänge hat wie das z.B. das G-Major).

Vielleicht kann man sich auch nen Fußschalter selber bauen, der die 4 Kanäle schalten kann...da bin ich aber überfragt - wär aber nett zu wissen ob sowas geht :)

Ansonsten ist der E530 echt zu empfehlen :great:

2mal treten wäre kein Problem, aber es geht also quasi ganz simpel, das is mir wichtig. Also quasi einen 2-Fach-Fußschalter bei dem der eine Schalter den Kanal, der andere die Gainstufe switcht...

Kann man da jeden x-beliebigen 2-Fach-Schalter nehmen?
 
Der Seerrrräuber
Der Seerrrräuber
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.09.06
Beiträge
1.281
Kekse
1.215
Wie wäre es denn mit(alles Röhrenzeuch ;) )

-Rocktron Piranha
Midi, 3 Soundmodes(Clean, Classic Drive,Modern Drive) aktive Klangregelung mit (Gain, Bass, MiD Frequenz, Mitten, Höhen), H.U.S.H eingebaut, auf 128 Midiprestes speicherbar

-Peavey Tubefex
Midi, 4 soundmodes(Clean, Crunch,Lead,Ultra ), 24 Bit Effekte, Gainregler, aktive Regler für Bass,Mitten,Höhen, auf 128 Midipresests speicherbar,Effekte klingen teilweise aus

-Digitech 2120(oder 2112 mit Update)
viele Soundmodi, unglaublich viele Einstellmöglichkeiten des Preamps(Soundmodi,Sättigung, bla bla ) Midi, 256 Midipresets, Effekte,die ausklingen bei Kanalwechsel, Tap-taster für Delay usw,aktive Klangregelung Bass,Mitten und Höhen und Gainregler

Ich habe alle 3 und kann dir jedes empfehlen.
Problem, das Piranha ist selten, noch seltener ist das Tubefex.
Digitech ist relativ oft in der Bucht.
wenn du noch Infos brauchst, frag nach..

Danke...aber ich denke ich löse mich von Midi...ich hab den Drang nach etwas "handfestem" ganz ohne digitale Technik. :)
 
10thMan
10thMan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.14
Registriert
15.03.09
Beiträge
456
Kekse
1.005
Ort
Bamberg
Es ist zwar wahrscheinlich nicht mehr aktuelle aber der Vollständigkeit halber möchte ich für Zukünftige Leser hinzufügen, dass mann beim E530 mit einem 4-Fach Fußschalter (oder einfach 2 zweifachschaltern) nicht nur 4 sondern im Idealfall sogar 7 schaltbare Sounds hat.

Schalter 1 regelt den Kanal, Schalter 2 den Gainboost, soweit ist es ja bekannt. Schalter 4 Kann nun im Leadkanal den Contourschalter (quasi ein Mittenboost) schalten, was zwei weitere Sounds ermöglicht und Schalter 3 schaltet den Bypass. Damit wird das unveränderte Gitarrensignal direkt an den Ausgang des Preamps gelegt. Ich weiß nun nicht, ob das bei allen Endstufen funktioniert, aber an meiner Rocktron Velocity 100 kann ich diesen Bypass als provisorischen Cleankanal missbrauchen, was es erlauben würde, im eigentlichen Cleankanal den Gain weiter aufzudrehen. Damit hätte man Quasi Clean (Bypass, Gitarrensignal direkt in die Endstufe), Crunch (Cleankanal ohne Gainboost mit hochgedrehtem Gainregler), drei verschiedene Rythmussounds (Cleankanal mit Gainboost, Leadkanal ohne Gainboost ohne Contour, Leadkanal ohne Gainboost mit Contour) und zwei Leadsounds (Leadkanal mit Gainboost, mit oder ohne Contour), alle Fußschaltbar.
Wem das mit dem Bypass als Cleankanal zu suspekt ist, hat aber trotzdem auf jeden Fall sechs verschiedene Sounds.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben