Flöte aus Kill Bill (asiatische Flöten)

von Cytrix, 10.09.07.

  1. Cytrix

    Cytrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.07   #1
    Hallo,

    kennt sich hier zufällig jemand mit asiatischen Flöten aus?
    In Quentin Tarantino's Film Kill Bill spielt Bill vor einer Kirche eine asiatisch klingende Holzflöte. Diese hat wenn ich's richtig gesehn hab 3 Löcher.
    Hab schon ma n bisschen bei google gesucht und in einem Form die Vermuting gefunden, dass es sich um eine XIAO Flöte handeln könnte.
    Kann mir das einer bestätigen??

    Gruß,
    Cy
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 10.09.07   #2
    Hast Du mir einen Screen-Shot? Dann helfe ich gerne weiter.
     
  3. Impy

    Impy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    5.07.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #3
    Hallo,

    ich glaube, ich kann dir in diesem Fall weiterhelfen. Die kurze Flöte (nicht die lange vom Lagerfeuer als er die Geschichte von Pai Mei erzählt), welche Bill in Teil 2 vor der Kirche spielt ist eine der folgenden Art:

    [​IMG]
    "quenacho: similar to a quena but larger
    The Bolivian quenacho pictured here is the one used by Adrienne Inglis to dub Bill's flute playing in the 2004 film Kill Bill Vol. 2."

    Für alle nicht englischsprechenden:
    Bolivianische Quenacho, wird das gute Stück genannt.
    Das ist exakt die, welche genutzt wurde, um Bills Flötenspiel tatsächlich für den Film einzuspielen.

    Frag mich jetzt bloß nicht, wo man die kaufen kann ^^


    mfg
    Impy
     
  4. neogenic

    neogenic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #4
    Quenas gibt es entweder direkt in Peru/ Bolivien oder halt über Händler, die diese Importieren. Sie sind nichtmal teuer, aber schwer zu spielen; bzw. ist die Tonerzeugung schwer.
    Habe es damals aufgegeben, da ich keinen Ton herausbekommen habe, bei der Panflöte gehts doch auch wunderbar :(. Vielleicht war mein Modell einfach nur "kaputt" ;)
     
  5. Impy

    Impy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    5.07.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.07   #5
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 17.12.07   #6
    Ich würde bei einer Quena nicht sparen. Je billiger sie ist, desto wahrscheinlicher, dass Du eine erwischst, deren Kerbe nicht sauber genug gearbeitet ist, um sie zu spielen.

    Dass die Tonerzeugung verdammt schwer ist, dem kann ich zustimmen. Ich habe immer noch nicht begriffen, was ich an den Tagen, an denen ein Ton kommt anders mache, als an den Tagen, an denen kein Ton kommt.

    Rein optisch kann es natürlich auch sein, dass sie Bill eine Shakuhachi in die Hand gedrückt haben - das ist die japanische Form der Kerbflöte - das selbe in Grün.
     
  7. Impy

    Impy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    5.07.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.07   #7
    Optisch weiß ich es nicht. Es ist mir nur bekannt, dass die abgebildete zum Einspielen der Musik benutzt wurde...
     
  8. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 17.12.07   #8
    Klingen tun sie auch gleich ;)

    Es ist halt so, dass die japanische Form durch Bindings und eventuelle Wurzelenden etwas anders aussieht. Außerdem sind Shakuhachi etwas größer als normale Quenas. (... Quenacho...)
     
  9. Impy

    Impy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    5.07.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.07   #9
    Soso. Wieder was gelernt. Danke!
     
  10. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 06.04.15   #10
    Nochmal nachgefragt: die Shakuhachis werden doch am Ende geblasen? Bill aber bläst eher wie bei einer Queerflöte... mal unabhängig ob der Klang von nem anderen instrument aus dem Studio kommt....




    [​IMG]
     
  11. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 06.04.15   #11
    Ja, doch, klar. Das ist sind Kerbflöten, keine Querflöten. (Warum ist der Thread eigentlich unter den Querflöten einsortiert?) Was Bill da spielt, keine Ahnung. Es hat Fingerlöcher, aber ich sehe kein Blasloch und warum das so weit unten sein sollte, ist mir auch nicht wirklich klar.

    edit: So Flöten gibt es tatsächlich:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dizi_(Instrument)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. funstrumentalist

    funstrumentalist Helpful & Friendly Schlumpf HFU

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    2.194
    Kekse:
    10.203
    Erstellt: 06.04.15   #12
    So eine habe ich auch seit vielen Jahren. Die ist prima zu spielen und wenn man den speziellen Sound nicht mag, kann man ein Klebeband über das zweite Loch machen und hat eine schöne Querflöte in "C"



    yo.jpg
     
  13. funstrumentalist

    funstrumentalist Helpful & Friendly Schlumpf HFU

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    2.194
    Kekse:
    10.203
    Erstellt: 06.04.15   #13
    Hab mir das Video mal angeschaut. Da fehlt der typische Schnarrsound. Auch müsste zwischen Mund und Finger bei dem Schnarrloch irgendein Material zu sehen sein, dass da drauf klebt. Der tut wohl nur so als ob :D

    Ich verwende übrigens Frischhaltefolie dafür. Man kann auch mit anderen Materialien gute Töne erzeugen, aber das geht mal flott und klingt auch prima. So klingt es in etwa wie ein Kazoo, nur weicher.
     
  14. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 06.04.15   #14
    Hey super das ist doch schonmal viel korrekter als die bisherigen Antworten. Klingen tuts in dem Video anscheinend wirklich eher nach Shakuhachi (?) aber spielen tut er also was Dizi artiges. Wobei das, was ich mir grade bei youtube so ansehe wesentlich kleiner aussieht. Vielelicht liegts an der Größe des Instrumentes, dass es im Video weicher klingt.

    Tarantino ist eigentlich sehr Detailversessen und aus dem Kontext des Films heraus entnehme ich eher eine China-Affinität des Herrn Bill...
     
  15. funstrumentalist

    funstrumentalist Helpful & Friendly Schlumpf HFU

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    2.194
    Kekse:
    10.203
    Erstellt: 06.04.15   #15
    Hab gerade mal die Tonhöhe von Bill mit meiner Kerbflöte verglichen, haben in etwa die ähnliche Höhe.
    Meine Kerb ist etwa 60cm lang und so 2-3cm dick. Die Flöte von Bill müßte eigentlich viel bassiger sein. Wird wahrscheinlich eine Hatschi oder was ähnliches sein, dieser windige Klang ist verdächtig :D

    Meine Kerbflöte stammt aus Nepal. Die hat mir ein Freund und Musiker mal vor so vielen Jahren mitgebracht, ist immer noch mein Schätzchen:)


    kerb.jpg
     
  16. Claus

    Claus MOD Brass HCA Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    7.184
    Zustimmungen:
    2.119
    Kekse:
    31.496
    Erstellt: 07.04.15   #16
    Weil es damals nur Flöten gab und später nur Block- und Querflöten unterschieden wurden. Bei der jüngsten Unterforumrenovierung ist der Uralt-Thread schlicht nicht aufgefallen, bis ihn Fastel wiederbelebt hat.
    Ich verschiebe dann mal in die nächste Abteilung. :)

    Zu Clip #2: Moniaqua gab da m.E. einen guten Tip mit dem Stichort Dizi für den großen Prügel.


    Gruß Claus

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. blockarina

    blockarina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.13
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    4.442
    Erstellt: 24.06.15   #17
    @funstrumentalist

    Schön, dass du auch Flöten hast (meine andere Leidenschaft: Flötenbau) ;-)

    Ist die Kerbflöte pentatonisch gestimmt (Welchen Grundton bzw. welche Töne?)? Gibt es außer den 5 Grifflöchern auch noch ein Daumenloch?

    Blockarina
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. funstrumentalist

    funstrumentalist Helpful & Friendly Schlumpf HFU

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    2.194
    Kekse:
    10.203
    Erstellt: 24.06.15   #18
Die Seite wird geladen...

mapping