Panflöten Anfänger

von Someguy62, 04.08.19.

  1. Someguy62

    Someguy62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.19
    Zuletzt hier:
    8.08.19
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.08.19   #1
    Hallo alle,
    bin neu in diesem Forum und will euch herzlich begrüßen.
    Ich habe beschloßen Panflöte spielen zu lernen.

    1. Weil die Klänge ins Herz gehen.
    2. Weil es ein positives Hobbie ist.

    Ich habe aber Probleme, da der Weg noch zu dunkel scheint.
    Z.B weiß ich nicht die Begriffe für bestimmte Töne und wo diese auf der Flöte sind.
    Wenn ich z.B ein leichtes Kinderlied lernen will, habe ich keine Ahnung wie ich es umsetzen könnte.

    Ich habe mir eine günstige Panflöte von Vangoa geholt.
    Ich war zu voreifrig und dachte dass es für Einsteiger gut wäre.
    Auf Unterricht will ich wegen mehreren Grüden verzichten, unter anderem weil ich daran glaube, dass es ich mit der Zeit hinbekommen könnte.

    Ich wünsche einen angenehmen Sonntag und alles Gute.
     
  2. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.424
    Zustimmungen:
    4.625
    Kekse:
    55.594
    Erstellt: 04.08.19   #2
    Hallo und willkommen im Musiker-Board! :)

    Ich bin gespannt, was sich hier tun wird, denn Panflöte ist im Vergleich zu Zeiten von Gheorghe Zamfir recht exotisch geworden.
    Im Video spielt zwar nicht Zamfir, aber toll gespielt bleibt es und Morricone ist halt eine Klasse für sich, habe auch die Konzert-DVD.


    Gruß Claus
     
  3. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    3.760
    Erstellt: 04.08.19   #3
    Ohne ein Pan wirklich zu kennen (hatte sowas mal für ne Stunde in der Hand, ist länger her) erinnere ich mich an Folgendes:
    Jede "Pfeife" (heisst das so ?) hat einen Ton, der aufsteigt (höher wird) von rechts nach links. Die einzelnen Töne, sofern nicht auf deinem Instrument vermerkt, beiliegend, lässt sich mit einem einfachen Stimmgerät (Smartphone App) bestimmen, dann kannst du dir zur Orientierung die einzelnen Töne auf die "Röhren2 schreiben (z.B. a h c d e f g):
    im Internet gibt es bei dem Suchbegriff "Panflöte lernen" viel hilfreiche Text und Videoseiten, die ich erstmal lesen und anschauen würde.
    z.B.

    Das Lied "Alle meine Entchen" (und viele andere) sollte einfach spielbar sein, indem ich jeweils eine "Pfeife" weiterrutsche (von der ersten bis zur sechsten "Pfeife"), sofern, was ich nicht weiss, deine (oder Jede?) Panflöte so gestimmt ist.
     
  4. FlötenSaiten

    FlötenSaiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.18
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    134
    Erstellt: 05.08.19   #4
    @Someguy62: Welche Panflöte hast Du denn genau?

    Ich würde an Deiner Stelle zumindest eine Panflötenschule kaufen. Ich weiß nicht, welche Schule ohne Notenvorkenntnisse geeignet wäre. Ich habe diese. Für die sind aber Notenkenntnisse von Vorteil. In der Schule wird genau beschrieben, wo die Töne sind, wie die Panflöte gehalten wird, wie man sie anbläst usw.

    Eigentlich braucht man für Panflöte genauso Unterricht, wie für andere Instrumente auch. Aber das gibt es kaum. Für mich als Querflötenspielerin ist es kein Problem, die einzelnen Töne zu spielen, aber das Verschieben der Rohre ist ungewohnt. Ich habe da nicht so sehr viel Energie reingesteckt, weil ich auch noch so viele andere Instrumente spiele.
     
  5. Someguy62

    Someguy62 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.19
    Zuletzt hier:
    8.08.19
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.08.19   #5
    Danke für eure Antworten!
    Ich habe mir diese gekauft,


    Ist eine billige.
    Habs mir einfach geholt .

    Da kann man aber nicht den Ton ändern, indem man die Flöte anders hält, da man ein Plastikteil dranmachen muss.
    Ich dachte für den Anfang geht es.
    Also wenn dieses Buch für mich gut wäre würde ich es anschaffen.
    Ich suche mal nach einer Inhaltsbeschreibung.
     
  6. FlötenSaiten

    FlötenSaiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.18
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    134
    Erstellt: 05.08.19   #6
  7. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    12.424
    Zustimmungen:
    4.625
    Kekse:
    55.594
    Erstellt: 05.08.19   #7
    Ein Werbevideo, in dem man einen Synthesiezer statt Panflöte hören kann ist eine echte Warnung:
    don't try this at home. :D

    Wenn Du Panflöte lernen willst, dann schaff dir auch eine an und wenn Du musikalisch vollkommener Laie bist, dann suche dir Unterricht, anders wird das nämlich nichts.

    Gruß Claus
     
  8. Someguy62

    Someguy62 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.19
    Zuletzt hier:
    8.08.19
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.08.19   #8
  9. FlötenSaiten

    FlötenSaiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.18
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    134
    Erstellt: 06.08.19   #9
    Ich kenne den Kurs nicht, aber mit der Option "30 Tage Geld zurück" und "jederzeit kündbar" dürfte das Risiko nicht sehr groß sein. Unterricht vor Ort wäre natürlich besser, aber die Möglichkeit hat man bei Panflöte oft nicht.
     
  10. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    südl. München
    Zustimmungen:
    876
    Kekse:
    2.612
    Erstellt: 06.08.19   #10
    Deine Vangoa "Panflöte" ist in -C- . Ich weiss nicht, ob sie chromatisch ist.
    Du kannst (theoretisch) auch ohne den Aufsatz direkt an den Röhrchen anblasen. Aber son Zeug? hmm.
    Erinnert mich etwas an die "DDR Kinder Panflöten", die waren auch so zusammensteckbar.
    Hier

    [​IMG]

    Ich würde das Teil auch mal mit einem Stimmgerät durchhören, wie sie gestimmt ist.
    Noten lernen braucht man nicht, Panflöte ist eigentlich ein "intuitives Instrument", zumindest wenn man sie klassisch spielt.

    Wenn Du Freude an dieser Art Instrument hast, würde ich Dir aber dann doch eine "richtige" aus Schilfrohr nahelegen.
    Die klingen einfach ganz anders, und Du kannst vielmehr mit Techniken machen (insofern man sie erlernt, also üben).
    Muss auch kein Profiinstrument sein, kannst ja beim Onkel Hans mal schauen, was der hat.
     
  11. FlötenSaiten

    FlötenSaiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.18
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    134
    Erstellt: 06.08.19   #11
    Normalerweise sollte eine Panflöte am besten aus Bambus sein. Thomann hat welche mit Ahornrohren oder Schilfrohren. Bambus habe ich nur bei Panflötenbauern gefunden und das war mir für ein erstes Ausprobieren zu preisintensiv. Ich spiele so viele Instrumente, dass von vorneherein klar war, dass Panflöte nicht mein Hauptinstrument werden würde. Deshalb habe ich erstmal eine Panflöte der Thomann Hausmarke genommen. Klanglich sind die Ahornrohre ein Kompromiss, klingen etwas härter, als Bambus. Stimmen kann man sie durch das Verschieben von Stopfen in den Rohren. Sollte ich allerdings häufiger spielen, würde ich mir wahrscheinlich eine Bambuspanflöte zulegen.
     
  12. FlötenSaiten

    FlötenSaiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.18
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    134
    Erstellt: 30.08.19   #12
    Angeregt durch diesen Thread habe ich in den letzten Wochen auch mal wieder intensiver Panflöte geübt.

    Töne aus der Panflöte rauszukriegen ist für mich als Querflötenspielerin kein Problem. Das seitliche Verschieben und das genaue Treffen der Rohre wird sicherlich noch länger eine Herausforderung bleiben. Man muss halt sehr genau hinhören und das reizt mich gerade an der Sache. Das ist echt Gehörschulung. Bei Blockflöte oder Querflöte hat man für jeden Ton einen bestimmten Griff, der natürlich von der Tonhöhe her blastechnisch angepasst werden muss. Wenn man da mal einen falschen Ton spielt, heißt das nicht, dass alles andere auch falsch wird. Wenn man bei der Panflöte einen falschen Ton spielt, muss man das hören, auch ohne Begleitung. Sonst stimmt der Rest auch nicht.

    Ein leicht zu erlernendes Kinderinstrument ist Panflöte definitiv nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping