Florida Georgia Line - Sippin on Fire (Acoustic Cover)

ALLOfficial

ALLOfficial

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Mitglied seit
20.05.12
Beiträge
9
Kekse
0
4foc-a2-be3c.jpg

Hintergrund

Hallo liebe Musikfreunde,

ich bin Luca, Sänger und Pianist, 23 Jahre jung, Hobbymusiker und wage mich bei Zeit immer mal wieder an Musikvideo-Projekte.

Gerne stelle ich diese dann hier vor, da ich dadurch tolles Feedback erhalte was mir bei künftigen Projekten immer sehr geholfen hat.

Wer sich für die vergangenen Videos und meine musikalische Entwicklung über die Jahre interessiert, der schaut sich am besten einfach mal auf meinem Channel um:
https://www.youtube.com/channel/UCiXEZDh9NVqmGhAglPomelQ

Doch genug zur Vergangenheit!
Ich habe mich nach einer längeren Pause mal wieder an ein neues Video gewagt. Dieses Mal habe ich mir selbst die Messlatte sehr hoch gelegt, da ich nicht nur beim Song ein neues Niveau erreichen wollte, sondern dieses Mal auch ein deutlich professionelles Video drehen wollte.

Song

Es handelt sich hierbei um eine Acoustic Cover-Version vom Country-Rock Song "Sippin on Fire" von Florida Georgia Line.
Wie auch bei meinem letzten Projekt habe ich hierbei versucht den Song deutlich vom Original zu differenzieren. Dieses Mal habe ich mich vor allem auf den Gesang fokussiert und habe ihn teilweise vierstimmig aufgezogen, um ihn besonders breit klingen zu lassen. Als Hauptinstrument sollte der Flügel zusätzlich durch eine einprägende Melodie eine begleitende Rolle einnehmen. Die Gitarre und Streicher sollten dann noch im Hintergrund den restlichen Klangteppich einbringen.

Equipment

Die Aufnahmen sind in einem Aachener Tonstudio entstanden, da der dortige Besitzer (den ich persönlich kenne) zum alten Eisen der Musiker gehört und da doch etwas mehr Erfahrung und vor allem Equip als ich in meinem Homestudio vorweisen kann.

Für die Aufnahme des Gesangs wurde ein Brauner VM1 verwendet. Sowohl das Piano als auch die Streicher wurden per Midi aufgenommen und dann durch verschiedene Plugins vertont. Die Taylor Westerngitarre wurde jedoch akustisch per Line-In abgenommen.

Das Video

Für das Video habe ich mir dieses Mal wie gesagt etwas ganz besonderes überlegt. Hierfür habe ich mich mit Amir Ouadahi (Instagram: @amiroua) von paintthetown.de zusammengesetzt, der sich hauptberuflich mit Video und dessen Bearbeitung beschäftigt. Zunächst entstand bei mir die Vorstellung, bei schlechtem Wetter (für die Stimmung des Songs) auf einem Berg mit Flügel zu spielen. Hierfür begab ich mich erst einmal auf die Suche nach einem Flügelverleih. Als ich dann feststellte, wie teuer es ist einen echten Flügel zu mieten und welche weiteren Risiken durch einen Outdoor Dreh entstehen, verließ mich offengestanden schon etwas der Mut, ob wir das Video wirklich in der Form realisieren können. Als ich jedoch weiter recherchierte, stieß ich auf eine Deko Vermietung, die tatsächlich auch eine Flügelattrappe (echter ausgeschlachteter Schimmel) in ihrem Reportoire besaß.

Anschließend machte ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Location im Umkreis. Irgendwann stieß ich dabei dann auf den Drachenfels im Siebengebirge. Bei Überprüfung der Eignung vor-Ort stieß ich dann auf das erste Problem: es handelt sich beim Siebengebirge um ein Naturschutzgebiet. Bedeutet: Auffahrten mit dem Auto verboten. Also setzte ich mich mit dem Pächter der Aussichtsplattform, dem Restaurant auf dieser Plattform, dem Land NRW als Besitzer des Drachenfelses und dem Verschönerungsverein des Siebengebirges auseinander und erhielt schließlich tatsächlich von allen eine Genehmigung für mein Vorhaben. Diese war allerdings auf einen Tag beschränkt weshalb ich alles bis ins letzte Detail durchplanen musste. Der erste Drehtermin musste kurzfristig wegen zu gutem Wetter (30° + Sonne) abgesagt werden, der zweite Anlauf klappte dann aber glücklicherweise, nachdem ich alle Anträge nochmal neu gestellt hatte.

Am Drehtag selbst (07.06.) mussten wir neben den teilweise einbrechenden Regenschauern ebenfalls mit den schaulustigen Besuchern jonglieren, für die ein Flügel auf dem Drachenfels verständlicher Weise eine Attraktion darstellte. Doch Dank der guten Vorbereitung hatten wir das Video nach 10 stündigen Dreharbeiten im Kasten.

Hieraus ist dann summa summarum folgendes Ergebnis entstanden:


Vielen Dank für das Lesen dieses Beitrags und das Ansehen meines Videos!
Ich freue mich auf euer Feedback. :)

Viele Grüße
Luca
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben