Floyd Rose hebt sich bei Bending

  • Ersteller BadSpring
  • Erstellt am
B
BadSpring
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.12
Registriert
07.07.08
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo Zusammen,

ich bin nicht nur neu hier im Forum, sonder auch in der Welt der Floyd Rose Tremolos :)

Ich habe die SuFu + google bereits durchstöbert allerdings nicht wirklich was finden können, sollte ich was übersehen haben: Sorry und ignorieren :)

Vorne weg, ich habe seit knapp nen Monat eine Ibanez RG1570 Prestige mit Floyd Rose Tremolo.

Mir ist aufgefallen dass nachdem ich von den werksseitig aufgezogen 009 auf 010er Saiten gewechselt habe, sich der Tremolo beim Ganzton Bending hebt und somit die Töne verfälscht bzw ändert.
Sprich wenn ich E im 5 Bund (H-Saite) spiele und mit 'nem Bending vom 7 Bund (G-Saite) ebenfalls auf E ziehe stimmt "E" im auf der H-Saite nicht mehr, da sich ja die Stimmung der Saiten durch dass heben des Tremolos ändert?

Ich habe die Gitarre nach dem ändern der Saitenstärke bereits neu eingestellt. Tremolo sitzt parallel zum Korpus, Intonation stimmt auch, Stimmstabilität ist auch da...

Wenn ich nun den Federnzug erhöhen müsste würde sich doch wieder die Lage des Tremolos und die Bundreinheit ändern, oder?!? Im moment habe ich 3 Federn eingesetzt.

Blick da nicht so ganz durch. Ist dass verhalten vielleicht sogar normal oder gibt es nen weg dass heben zu unterbinden ohne den ganzen Tremolo zu blockieren?!?

Bin für alle Tipps und Antworten dankbar!

Beste Grüße

BadSpring
 
Eigenschaft
 
riddler
riddler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.19
Registriert
14.11.05
Beiträge
3.266
Kekse
6.122
Ort
BaWü
Das ist normal und kann ohne blockieren leider nicht verhindert werden, der Trick ist bei solchen Bendings dass man beide Saiten etwas benden muss - das ist anfangs sehr ungewohnt wird aber schnell zur Gewohnheit. Das Verhalten war aber sicher auch schon mit den 9er Saiten da. Das Trem soll parallel sitzen wenn man nicht bendet - wenn das also der Fall ist musst du nichts verstellen, denn diesem Phänomen kann man wie gesagt nur durch mitbenden des "Zieltons" entgegenwirken. Oder alternativ auch einfach am Jammerhaken entgegenwirken, ist aber mMn schwerer als beide Saiten zu benden.
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.486
Kekse
22.279
Ort
Österreich
Joa, wie mein Vorredner schon bemerkt hat, ist das normal und ohne Blockade nicht trivial zu lösen (Seit HM-Vorlesung wollt ich schon immer mal was so ausdrücken :D).

Manche machens wie ers beschreibt, einfach die untere(n) Saite(n) n bissl mitbenden die auch erklingen solln, oooder man legt die Hand aufs Vibratosystem und verhindert damit, dass es sich hebt.
Erfordert beides ein bisschen Feingefühl und ist persönlicher Geschmack, was einem lieber ist.
Ich hab zuerst das Vibrato mit dem Handballen unten gehalten, bin aber inzwischen dazu übergegangen, die anderen Saiten mitzubenden. Stört (mich) ja eh nur bei unisono-Bendings, is also nich so wild.
 
B
BadSpring
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.12
Registriert
07.07.08
Beiträge
2
Kekse
0
Danke ihr beiden.

Hab ich fast befürchtet :)

Denke dann werd ich es mal intensiv üben müssen. Vor allen an dass nach oben ziehen der hohen e-Saite werde ich mich ganz schön umgewöhnen müssen.

Gruß BadSpring
 
stam
stam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.22
Registriert
30.01.05
Beiträge
678
Kekse
1.489
Ort
Liederbach am Taunus
Du könntest beim Benden mit dem Handballen das Floyd vorsichtig runter drücken. Auch nicht einfach aber machbar
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben