Foo Fighters "My Hero" Spieltechnik

von schnupfnase, 05.07.08.

  1. schnupfnase

    schnupfnase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    7.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.08   #1
    hallo,

    ich versuch seit einiger zeit das lied my hero (acoustic) zu spielen und komme mit dem chorus garnicht klar.

    ich spiel nach diesen tabs: http://www.ultimate-guitar.com/tabs/f/foo_fighters/my_hero_acoustic_ver2_tab.htm

    danach sollen ja jeweils 3 seiten angeschlagen werden wobei die mittlere muted wird.
    ich versuche das indem ich af diese seite einen finger auflege, allerdings klingt das alles nicht so wie es sollte.
    ständig klingen die umliegenden seiten mit, weil ich offenbar nicht in der lage bin jeweils nur 3 anzuspielen mit dem ab- und aufwärtsschlag. weiterhin liegt die mittlere seite natürlich höher und somit bleib ich mit dem pick dort so hängen, dann die beiden zu spielenden garnicht so richtig klingen, wie sie sollten.

    alles nur eine übungsfrage oder gibts da einen trick?

    achso, klingen sollte es so: http://de.youtube.com/watch?v=EnYrce0rZOo
     
  2. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 06.07.08   #2
    Hallo schnupfnase

    Bei deinem problem geht es um zwei dinge: Erstens präzision, also beim anschlagen möglichst nur die saiten zu treffen, welche du auch spielen willst und dann zweitens dämpfen, also die saiten ruhig stellen, die nicht mitklingen sollen. Die präzision kommt mit der zeit und viel üben und über das dämpfen (auch "muting" genannt) allgemein gibt es schon eine ganze reihe threads hier. Findest du problemlos über die suchfunktion des forums :)

    Kurz, meist würde man die tiefsten saiten, die ruhig gestellt werden sollen, mit der schlaghand abdämpfen, also einfach leicht den handballen auf die saiten legen. Die hohen saiten dämpft man eher mit der greifhand ab, entweder mit einem freien finger oder halt durch "anlehnen" eines fingers an die zu dämpfende saite.

    Wenn du jetzt mal als beispiel den -6x8-- powerchord in deinem tab anguckst, hast du mehrere möglichkeiten: Du könntest z.b. mit dem zeigefinger die 6 auf der A-saite so drücken, dass deine fingerkuppe die dicke E-saite durch anlehnen noch mit abstoppt, dann wäre deine schlaghand frei. Mittelfinger könnte dann z.b. leicht auf der 7 der D-saite liegen, um diese abzudämpfen und mit dem ringfinger könntest du die 8 auf der G-saite drücken. Die H- und die dünne E-saite könnten dann wieder mit dem "oberschenkel" des zeigefingers durch leichtes auflegen ohne zu drücken abgedämpft werden. Wenn es für dich besser oder schneller geht, klappt auch der kleine finger, z.b. ganz leicht auf der 9 angelegt, um die beiden höchsten saiten ruhig zu stellen. Es gibt sicher auch andere möglichkeiten, diesen und die anderen powerchords zu spielen, du musst halt sehen, wie es für dich und deine finger am einfachsten zu machen geht, auch über schnelle akkordwechsel hinweg.

    Und dann einfach üben, üben, üben bis der arzt kommt :)

    Gruss, Ben
     
  3. schnupfnase

    schnupfnase Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    7.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #3
    ok , ich werd mal versuchen was meine finger da so hergeben.

    vielen dank für die tips :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping