Frage zu Mastering

von DJ Nameless, 22.03.08.

  1. DJ Nameless

    DJ Nameless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.034
    Erstellt: 22.03.08   #1
    Hallo,

    öfters wurden ja hier im Forum (und auch in anderen DJ-Foren und auch sonstwo...) kritisiert, dass irgenwelche "Eigenproduktonen" nicht vernünftig gemastert sind. Dabei fällt mir auf, dass viele erfolgreiche Produktionen ebenso produziert sind, es da aber anscheinend toleriert wird.

    Beispiel: Bei "For You" von den Disco Boys pumpt der Sound wie Sau, die Bassdrum drückt alles andere runter. Eine Newcomer-Produktion würde wohl dahingehend kritisiert werden.

    Bei "Bleeding Love" von Leona Lewis ist das, was die Bassdrum darstellen soll, total verzerrt und übersteuert. Jeder angehende Toningenieur würde bei einem solchen Mastering wohl durchfallen. Trotzdem wurde es ein Hit.

    Bei "Fuck The Millennium" von Scooter fällt natürlich als erstes das extremst übersteuerte Geschrei von Herrn Baxxter auf. In der anschließenden Synthie-Hookline (ab 1:14) ist jeder vierte Takt gänzlich disharmonisch. Trotzdem war das Ding auf Platz 11 in Deutschland.

    Über die Motive dieser Interpreten möchte ich jetzt nicht spekulieren. Mich interessiert aber die Frage, weshalb bei Plattenfirmen und im Internet derartig produzierte Stücke als "Schrott" abgewimmelt werden, wenn man in den Charts genauso solche Titel ebenso findet?

    DJ Nameless
     
  2. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 22.03.08   #2
    Wieso hab ich eigentlich das Gefühl, dass du auf deine Songs hinaus willst, die hier ein wenig zerflückt wurden? Zufall?

    Meinst du? Bei der Musikrichtung kann ich mir das nicht vorstellen...da passts wie die Faust aufs Auge (oder eher Arsch auf Eimer).
    Du hast nicht verstanden, was Mastering ist. Diese verzerrte Bassdrum war bestimmt eingeplant, ein wichtiger Bestandteil des Songs. Denn sonst wären alle Bassfrequenzen verzerrt. Das hat rein gar nix mit Mastering zu tun.
    Ich persönlich finde es schwierig bei so extrem verzerrten Bassdrums noch Punch (/Dynamik) rauszulocken. Aber wer auch immer diesen Song gemastert hat, hat es geschaft. Was ist daran schlecht?
    Disharmonisch? Vielleicht. Wurde halt mit dem Pitchrad (oder wie das heißt :rolleyes: ) vom Keyboard gespielt. Passt aber rein.
    Und das verzerrte Geschrei hat wieder nix mit Mastering zu tun. Das ist ein Effekt, damit niemand merkt wie lächerlich das Scooterblondie eigentlich ist. (oder damit es sich nach Megaophon anhört. das wird aber wohl den selben Zweck verfolgen.)
    OK, du hast also wirklich nicht verstanden, was Mastering ist. Frag Wikipedia.
    Nicht alles was verzerrt ist ist ein Masteringfehler. Und Melodien haben generell nix mit Mastering am Hut. Niemals!
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 22.03.08   #3

    Nein - ich fände mega stark, wenn ein Newcommer so einen treibenden und pumpenden Bass via Sidechain (das mal als Stichwort wie man sowas machen kann) hinbekommen würde.
    Bei David Guetta - Delirious (dürfte gerade für Napster DJs frisch draussen sein) pumpt es ebenfalls "gut".

    Nur hat das alles wenig bis gar nichts mit dem Mastering zu tun.


    Topo :cool:
     
  4. DJ Nameless

    DJ Nameless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.034
    Erstellt: 22.03.08   #4
    Ich will nicht direkt auf diese hinaus, aber Kritiken wie bei meinen Titeln finden sich ja bei anderen im Internet zu findenden Titeln auch. Auf diese will ich insgesamt raus.

    Es gibt aber auch Titel, wo tatsächlich ganze Frequenzbereiche verzerrt sind, z. B. bei "Da wird die Sau geschlacht' " oder "Butterfahrt" von Klaus & Klaus. Trotzdem sind die damit erfolgreich.

    DJ Nameless
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 22.03.08   #5

    Das ist nicht richtig - glasklarer Sound - habe ich eben noch mal gegengehört!

    Die Verzerrung dürfte eher am MP3 File und/oder an den Boxen/Kopfhörern liegen.

    Topo :cool:
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 22.03.08   #6
    worüber reden wir hier eigentlich:

    Sound ist geschmackssache....

    hör dir mal gewisse "gitarrengenre" an... das klingt in meinen ohren großteils zum kotzen ist aber so gewollt und gilt in entsprechenden kreisen als gute produktion


    wie gesagt: was mastering ist solltest du dir nochmal anlesen!


    Wenn ein Song schlecht "gemastert" ist und wirklich jemand dezidiert kritik am mastering übt gehts nicht um ne verzerrte bassdrum, schiefen gesang oder ähnliches sondern nur noch um:

    Dynamik
    Stereobasisbreite
    Entzerrung

    viel mehr ist da nicht! zugegeben ist das ne sehr hohe kunst...

    was zu kritisieren ist sind pumpenden limiter, pumpende kompressoren, phasenschrott der einem die ohrenauseinander zieht, höhen die einem bei hohen pegeln das gehör wegfetzen, bässe die energie ziehen ohne jemals dargestellt werden zu können etc etc....


    und selbst dann ist es großteils geschmackssache!

    Es gibt lediglich technische normen (wenns bspw. um monoisierung von bass für platten geht oder sowas)

    und dinge die in den ohren vieler einfach grausig klingen, wenn du meinst es muss so, dann bleibt es so!

    Und ich halte es mittlerweile auch für äußerst "fragwürdig" ob der erfolg eines songs tatsächlich signifikant vom mastering bedingt wird :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping