Frage zur Qualität miener neuen E-Gitarre

von StiflerR, 14.01.07.

  1. StiflerR

    StiflerR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    14.06.07
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.07   #1
    So, hab nun eine Aria STG-006 zuhause und eine Roland Cube 15X. Jetzt wollte ich fragen wie kann ich nun am besten testen ob die Verarbeitung der Gitarre gut ist oder nicht?
    Ich habe ja 14 tägiges Rückgaberecht, dadurch könnt ich sie zur not umtauschen.
    Da ich noch ziemlich anfänger bin kann ich nicht wirklich viel spielen.
    Soweit ich es beurteilen kann macht sie einen sehr guten Eindruck.
    Einziges was mit auffiel war, dass die Basseiten desöfteren schnarren, vor allem wenn man so umden 5. 6. 7. bund rum spielt und die seiten relativ fest anschlägt.
    Ist dies normal?
    Übern Verstärker hört man das Schnarren ja nicht aber man hört es halt an der Gitarre.
    Würde gern eure Meinug dazu hören, da ich mich wirklcih kaum auskenne.
    Vielen Dank im Vorraus.
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 14.01.07   #2
    Das mit dem Schnarren ist Einstellungssache, wird aber auch von Gitarristen anders gehandhabt: Ich gehöre zu der Fraktion die sagt, solange man es nicht durch den Amp hört ist es egal, aber ich kann auch die Leute verstehen die es stört. Die Verarbeitung testen habe ich als Laie folgendermaßen gemacht: Geschaut, ob alle Teile festsitzen, oder wackeln (die Tonabnehmer dürfen etwas Spiel haben), Sichtbare Leim- oder Holzreste suchen, mal alle Bünde durchspielen, ob der Ton überall gleich ausgehalten wird. Ein wenig fester an den Saiten ziehen (benden) zeigt auf, wo die Grenzen der Stimmstabilität liegen. Insgesamt würde ich sagen, wenn du darauf gut spielen kannst, und nichts kaputt ist, behalte sie.
     
  3. StiflerR

    StiflerR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    14.06.07
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.07   #3
    ok vielen dank schon mal.
    ALso soweit ich es beurteilen kann kommt durch den Amp nichts von dem schnarren,
    ist aber auch schwer zu beurteilen, weil man die gitarre direkt bei sich hat und das schnarren deshalb immer hört.
    @SkaRnickel:
    WEil du sagst es ist einstellugnssahce, kann ich dies selber einstellen oder brauch i dazu ein Musikgeschäft?
     
  4. nilsguitar

    nilsguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  5. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 14.01.07   #5
    Nein, ich wollte eigentlich sagen, dass es auf die Einstellung des Gitarristen ankommt, ob es ihn stört oder nicht ;)
    Aber einstellen kann man das natürlich auch. Du kannst versuchen die Saitenlage zu erhöhen (müssten Schrauben an der Brücke dafür da sein) oder die Halskrümmung verstellen. MACH DIES NUR NACH ANLEITUNG, UND UNHEIMLICH VORSICHTIG. IM ZWEIFELSFALL IM GITARRENLADEN MACHEN LASSEN.
     
  6. StiflerR

    StiflerR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    14.06.07
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.07   #6
    ja das ist die Gitarre, nur in schwarz.
    Wieso?
    Wenn ich die Säitenlage aber erhöhe, wird das spielen schwerer oder?
    Etwas stören tut mich das schnarren schon, weil ich auch nicht genau weiss ob wirklich nichts durch den Amp kommt.
     
  7. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 14.01.07   #7
    Wenn du die Halskrümmung anpasst, kannst du danach unter Umständen die Saitenlage niedriger Stellen, da die Halskrümmung besser angepasst wird. Wenn du den Halsspannstab allerdings überdrehst, bricht der Hals. Deshalb nur mit großer Vorsicht und nach Anleitung machen!
     
  8. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 14.01.07   #8
    Du kannst ja probeweise mal kurz den amp lauter stellen, so hörst du ob was durch den amp kommt oder nicht. Oder du spielst mal kurz mit kopfhörern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping